Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Andauernd krank, Angst vor Krankheit, Psyche im Spiel?
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Andauernd krank, Angst vor Krankheit, Psyche im Spiel?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Psychotherapie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Marienkaefer
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.12.2006
Beitrge: 22

BeitragVerfasst am: 20.08.08, 10:49    Titel: Andauernd krank, Angst vor Krankheit, Psyche im Spiel? Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

mittlerweile bin ich echt mehr als verzweifelt.
Seit Jahren hab ich Probleme mit mir selbst. Ich wnschte, ich wre eine selbstbewusste Frau mit "standfesten Beinen" im Leben.
Das bin ich berhaupt nicht.
Schlimm ist bei mir, immer wenn irgendwelche schnen Dinge vor mir sind im Leben (Urlaub, Hochzeiten von Freunden..., immer Dinge auf die ich mich freue, werde ich krank. Nun ja, in der Vergangenheit war es so, das ich dann fter mal krank war. Mittlerweile bilde ich es mir ein und fange schon Montags an Aspirin zu nehmen, ein Halstuch zu tragen, nehme Schleimlser (obwohl es nicht ntig ist). Sowie diese Woche wiedermal. Am Wochenende steht ein grosses Stadtfest bei uns an, auf das ich mich das ganze Jahr freue. Nun fhle ich mich krank, schlapp und habe schon garkeine Lust mehr.
Viele Dinge belasten auch mein Leben, auch in den letzten Jahren ist viel passiert.
Trennung meiner Eltern, eigene Hochzeit, Jobwechsel, Probleme im Job, mittlerweile keine gute Ehe mehr - stndiger Streit.
Am Liebsten wrde ich meine Sachen packen und abhauen.
Mein Mann ist in meinem Heimatort mittlerweile "beliebter" als ich. Ich bin nur noch ein Schatten meiner selbst, und immer diese stndige Angst krank zu werden und etwas "zu verpassen"!
Da ich nun schon einige Dinge nicht bewltigt bekomme, emotional gesehen, habe ich auch schon versucht, psychologische Beratungsstellen auszumachen. Doch dort Termine zu bekommen ist mehr als unmglich und wenn dann erst in einem halben Jahr. Nur so lange halte ich auch nicht mehr aus.
Wenn ich nicht langsam mein Leben in den Griff bekomme, haue ich wirklich ab und baue mir ganz weit weg ein neues Leben auf.
Komisch ist, das ich nie aus unserem Dorf rauswollte und immer ein Freund-und Familienmensch gewesen bin. Aber das war einmal...habe einfach kein Selbstbewusstsein mehr und bin am Boden!
Fr manche Menschen sind das hier vielleicht Kleinigkeiten, ich bin aber einfach fertig und suche echt Hilfe!
Hat jemand einen Rat?!
Danke

Marina (29 Jahre, verheiratet, keine Kinder)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nail
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 26.05.2008
Beitrge: 151

BeitragVerfasst am: 20.08.08, 13:29    Titel: stndig krank - psyche? Antworten mit Zitat

Hallo Marienkfer,
dass dich diese situation, in der du dich gerade befindest, hilflos macht, ist nicht verwunderlich. da du scheinbar in jeder beziehung (familie, freunde, arbeit) derart verunsichert bist, dass es hier fr dich keine sichere rckzugsmglichkeit, keine vertrauenspersonen mehr gibt, versuch vielleicht in deiner nhe einen neurologen/psychiater zu finden, der sich auch auf psychotherapie spezialisiert hat. so kannst du erstmal einen anfang machen, denn therapiepltze gibt es wenig, aber fast berall mit sehr langen wartezeiten.
LG nail
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marienkaefer
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.12.2006
Beitrge: 22

BeitragVerfasst am: 20.08.08, 14:41    Titel: Re: stndig krank - psyche? Antworten mit Zitat

dass es hier fr dich keine sichere rckzugsmglichkeit, keine vertrauenspersonen mehr gibt


Ja das ist richtig! Vertrauensperson gibt es nur noch wenig bzw. nur noch meine Mutter. Meine besten Freundinnen haben mich auch vor kurzem sehr verletzt! Wnschte mir von meinem Mann Rckhalt, bekomme ihn aber nicht. Er ist selber mit sich und seinem Job sehr unglcklich, redet aber nicht drber
Und ich gehe dran kaputt!!!

Ich werde mal versuchen einen Therapeuten zu finden!!! Htte am Liebsten schon jemanden...wird bestimmt schwierig jemanden vertrauenswrdigen zu finden, aber man soll die Hoffnung ja nie aufgeben oder? Mit den Augen rollen

Danke aufjedenfall fr die Antwort!!
Es tut dann doch mal gut, wenn sich irgendwer fr meine Problemchen interessiert! Geschockt
Lieben Gruss
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nail
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 26.05.2008
Beitrge: 151

BeitragVerfasst am: 26.08.08, 22:38    Titel: stndig krank - psyche Antworten mit Zitat

Hallo Marienkfer,
wie gehts dir?
bist du schon ein wenig weiter gekommen mit deiner suche nach einem therapeuten?
LG nail
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Menschin
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 11.07.2008
Beitrge: 114
Wohnort: Deutschland

BeitragVerfasst am: 30.08.08, 01:23    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Marienkfer,

wenn Du in einer nicht mehr glcklichen Ehe lebst, wie Du schreibst, dann knnte das der Grund fr Dein verlorengegangenes Selbstbewustsein sein. Wir suchen immer aussen nach Hilfe, glauben einen Therapeuten zu brauchen, dabei liegt die Lsung manchmal in einer kleinen Vernderung, die wir selbst herbeifhren knnen.

Du schreibst, Dein Mann sei mitlerweile beliebter in Deinem Haimatort, als Du. Vielleicht ist Dein Eindruck falsch? Er ist unzufrieden und spricht nicht darber? Wie kann er dann "beliebter sein" als Du, wenn Du Dich ber diese Situation grmst? Ist er am Ende auf Deine Kosten beliebt?

Ich wnsche Dir von Herzen, dass Du Dein altes Selbstwertgefhl zurckgewinnst.

LG Menschin
_________________
Vertrauen ist das Gefhl, einem Menschen sogar dann zu glauben, wenn man wei, dass man an seiner Stelle lgen wrde.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Psychotherapie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.