Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - warum finde ich im netz zu mit 47xyy nur den Bezug zu jungs?
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

warum finde ich im netz zu mit 47xyy nur den Bezug zu jungs?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Genetik - Frherkennung - Erbkrankheiten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
PW75
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 10.08.2008
Beitrge: 1
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 10.08.08, 13:03    Titel: warum finde ich im netz zu mit 47xyy nur den Bezug zu jungs? Antworten mit Zitat

folgendes..

meine Cousine aus Lettland hat mir vor paar Tagen mitgeteilt, dass ihren kleinen Tochter die Eierstcke entfernt werden mssen....da "gonadoblastoma in a Phenotypic Female with 45,x/47,XYY mosaicism"

ich war zu erst sehr erschrocken, da ich es nicht richtig verstanden habe, bzw. das Thema in Lettland noch sehr heikel ist, dass der Tochter meiner Cousine wird auf Grund der vorhandenen weiblichen sowie auch mnnlicher inneren "Geschlechtsorgane" eines von beiden entfernt... damit es eben nur eines ist...so hnlich..

nun nach paar Tagen recherche im Netz...sehe ich etwas mehr im bezug auf Turner-Syndrom und den XXY-Syndrom, sowie auch den gonadoblastoma....


schreckliche Tatsachen erffnen sich da..aber so ist das Leben..

und eine Frage lsst Mir trotzdem keine Ruhe..wieso finde ich zu den xyy-syndrom nichts im Bezug auf Mdchen...?


wre fr jede hilfreiche Antwort sowie Links zu diesem Thema sehr dankbar...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ben
Interessierter


Anmeldungsdatum: 15.02.2005
Beitrge: 16

BeitragVerfasst am: 16.08.08, 20:11    Titel: Antworten mit Zitat

Bei vom XYY-Syndrom betroffenen Menschen handelt es sich ausschlielich um Jungen, bzw. Mnner.

Das Vorhandensein von weiblichen Geschlechtsorganen bei Jungen geht in der Regel auf Fehlsteuerungen whrend der embyonalen Entwicklungen zurck, die durch Probleme mit den Hormonen ausgelst werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Miriam79
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 24.07.2008
Beitrge: 4

BeitragVerfasst am: 01.09.08, 18:11    Titel: Antworten mit Zitat

In diesem Falle ist ja nur dann mglich ein y-Chromosom zu viel zu haben, wenn es whrend der Reifeteilung zu einer Fehlfunktion kommt und aus dem einen blichen y-Chromosom 2 entstehen. Es braucht also mindestens ein y-Chromosom, sprich - Frauen sind nicht betroffen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Genetik - Frherkennung - Erbkrankheiten Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.