Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Kieferschmerzen nach berkronung
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Kieferschmerzen nach berkronung

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Zahnmedizin
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Torsten123
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 02.09.2008
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 02.09.08, 12:18    Titel: Kieferschmerzen nach berkronung Antworten mit Zitat

Hallo,

ich wurde vor 3,5 Wochen rechts unten an 4 Backenzhnen (44-47) behandelt. Die Zhne wurden abgeschliffen und mit Keramikkronen berkront. Seit dieser Zeit habe ich starke schmerzen im rechten Unterkiefer die sich von Kiefergelenk in richtung Kinn diffus ausbreiten. Zustzlich bin ich an den Stellen wo die Kronen eingesetzt wurden extrem Klte- und Wrmeempfindlich. Diese Empfindlichkeit macht mir eher weniger Sorgen. Das was mir Angst macht sind diese Kieferschmerzen die ca. 1 cm unter den Kronen auf der Zahninnenseite entlang zu laufen scheinen. Teilweise habe ich das Gefhl als wenn jemand mit einem stumpfen Gegenstang vom Kiefergelenk aus in Richtung Zhne drckt. Teilweise schmerzt dann zustzlich noch die rechte Unterseite meiner Zunge.

Ich habe noch alle 4 Weisheitszhne die alle noch nicht durchgekommen sind, hatte aber vor der Behandlung noch nie Schmerzen oder Probleme damit.

Wenn ich mit der Zunge oder mit einem Finger auf die Kronen drcke habe ich dort kaum bis keine Schmerzen. Mein Zahnarzt hat die Kronen mit einem Kltepfropf abgetastet und ich konnte an jedem berkronten Zahn etwas fhlen.

Ich nehme nun seit 3,5 Wochen tglich 2-3 Ibuprophen 400mg die den Schmerz fr 6 - 12 Stunden vollstndig verschwinden lassen. Meine Sorge ist das sich die Tabletten frher oder spter auf den Magen auswirken bzw. mir irgendwann nicht mehr helfen.

Da die Schmerzen recht diffus sind hat mein Zahnarzt bisher nur eine abwartestrategie vorgeschlagen und noch nichts weiter unternommen.

Ich hoffe jemand hier aus dem Forum kann mir durch hnlich Erfahrungen evtl. einen Rat geben.

Ich danke im Vorraus fr Eure untersttzung.

Gru

Torsten
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jobohrer
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 27.05.2005
Beitrge: 1761
Wohnort: Leverkusen

BeitragVerfasst am: 02.09.08, 15:32    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Torsten, Sie schrieben:

Hallo,

ich wurde vor 3,5 Wochen rechts unten an 4 Backenzhnen (44-47) behandelt. Die Zhne wurden abgeschliffen und mit Keramikkronen berkront. Seit dieser Zeit habe ich starke schmerzen im rechten Unterkiefer die sich von Kiefergelenk in richtung Kinn diffus ausbreiten.
--- das ist vom Schleifen


Zustzlich bin ich an den Stellen wo die Kronen eingesetzt wurden extrem Klte- und Wrmeempfindlich.
--- nix Kiefergelenk. Ihr Trigeminus (Gesichtsnerv) meint zwar, dass das Kiefergelenk mitspukt, ich kann Ihnen aber 99% sicher sagen, dass der Ursprung des Schmerzes eine Pulpa (Zahnmark = Zahnnerv) einer der abgeschliffenen Zhne ist.


Diese Empfindlichkeit macht mir eher weniger Sorgen. Das was mir Angst macht sind diese Kieferschmerzen die ca. 1 cm unter den Kronen auf der Zahninnenseite entlang zu laufen scheinen. Teilweise habe ich das Gefhl als wenn jemand mit einem stumpfen Gegenstang vom Kiefergelenk aus in Richtung Zhne drckt. Teilweise schmerzt dann zustzlich noch die rechte Unterseite meiner Zunge.
--- Sobald die Schmerzstrke oberhalb eines bestimmten Levels ist, kann man sich - auch als Behandler - nicht mehr auf die Ortsangabe verlassen.

Ich habe noch alle 4 Weisheitszhne die alle noch nicht durchgekommen sind, hatte aber vor der Behandlung noch nie Schmerzen oder Probleme damit.
--- unwichtig

Wenn ich mit der Zunge oder mit einem Finger auf die Kronen drcke habe ich dort kaum bis keine Schmerzen. Mein Zahnarzt hat die Kronen mit einem Kltepfropf abgetastet und ich konnte an jedem berkronten Zahn etwas fhlen.

Ich nehme nun seit 3,5 Wochen tglich 2-3 Ibuprophen 400mg die den Schmerz fr 6 - 12 Stunden vollstndig verschwinden lassen. Meine Sorge ist das sich die Tabletten frher oder spter auf den Magen auswirken bzw. mir irgendwann nicht mehr helfen.
--- Klarer Fall von Pulpitis

Da die Schmerzen recht diffus sind hat mein Zahnarzt bisher nur eine abwartestrategie vorgeschlagen und noch nichts weiter unternommen.
--- htte ich auch erst mal gemacht. Ein Riesenproblem ist nmlich jetzt, herauszufinden, welcher der 4 es schuld ist. Ich sage Klopfprobe, Klteprobe, Beissprobe. Es kommt auf die Unterschiede an, nicht auf die absoluten Ergebnisse. Der eine der herausragt, der ist es.

viele Gre
_________________
Joachim Wagner
Zahnarzt
www.zahnfilm.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Torsten123
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 02.09.2008
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 02.09.08, 15:44    Titel: Antworten mit Zitat

Vielen Dank fr Ihre schnelle Antwort. Sie haben mir sehr geholfen Smilie

Gru

Torsten
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Zahnmedizin Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.