Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - stndiger Druck an der Stirn und hinter den Augen
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

stndiger Druck an der Stirn und hinter den Augen

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Neurologie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Medimann
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 09.08.2008
Beitrge: 1
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 09.08.08, 19:38    Titel: stndiger Druck an der Stirn und hinter den Augen Antworten mit Zitat

Hallo Zusammen!
Habe mich gerade in diesem Forum angemeldet und hoffe Ihr knnt mir mit meinem Problem weiterhelfen, da ich mittlerweile recht verzweifelt bin...
Alles fing vor ca. 4 Monaten an.
Damals wollte ich mich Mittags ein bisschen ausruhen und habe mich zu einem kleinen Nickerchen in mein Bett gelegt. Als ich dann im Halbschlaf war hatte ich fr ca. 10 - 20 sek. eine Starre in der ich mich nicht bewegen konnte, meine Augen geschlossen waren und ich einen lauten, schrillen konstanten Ton gehrt habe. Diese Starre hatte ich damals nicht das erste Mal, sondern schon vorher ein paar Mal gehabt. Das passiert bei mir nur wenn ich im Halbschlaf bin, jedoch habe ich diese Starre recht unregelmig und uerst selten (vlt. 1 Mal in 6 Monaten). Dennoch ist dieses Gefhl was man whrend dieser Starre hat ein sehr schreckliches und ich persnlich empfinde das immer so als ob ich jeden Moment sterben wrde. Mittlerweile wei ich, dass diese Starre eine sogenannte "Schlafstarre" ist, die anscheinend ungefhrlich aber auch nicht behandelbar ist.

Das Merkwrdige ist jedoch, dass ich seit diesem Erlebnis vor 4 Monaten einen konstanten Druck in der Stirn, hinter den Augen und auch unter den Augen habe, wobei der Druck am strksten auf der linken Stirnhlfte ist.
Am Anfang habe ich natrlich alles mgliche Vermutet (Tumor etc.) und bin sofort ins Krankenhaus. Dort hat man dann nach einer Magnettomographie eine Sinusitis frontal festgestellt und gemeint, dass das mit ein bisschen Antibiotika wieder weggehen wrde. Habe dann ca. 3 Wochen lang immer hhere Dosen an Antibiotika bekommen bis ich dann irgendwann meinen HNO Arzt gewechselt habe um eine zweite Meinung zu hren. Dieser meinte, dass dies gar keine Entzndung (Sinusitis) sein knnte, sondern das sich nur Schleim abgelagert htte. Daraufhin habe ich dann Schleimlsende Medikamente bekommen die aber auch nichts gebracht haben.

Nach lngerer Diskusion mit meinem HNO Arzt (der sehr erfahren und in meinen Augen auch kompetent ist) haben wir uns dann zu einer Nasennebenhhlenoperation in einem Krankenhaus entschieden, da anlagebedingt meine "Nasengnge" sehr eng sind und der Schleim sich einfach nicht gelst hat.
Habe dann die Op (Vergrerung Nasenscheidwand/ Nasenmuschel sowie Schleimentfernung) gemacht (vor ca. 2 Monaten). Doch auch nach dieser OP hat sich nichts verndert und der Druck ist immer noch da...

Mein HNO Arzt wei mittlerweile auch nicht mehr weiter und hat mich jetzt auf Verdacht "Trigiminusneurlagie" zu einem Neurologen berwiesen.

Ich bin mittlerweile total verzweifelt, da es ersten schrecklich ist mit einem stndigen Druck an der Stirn und hinter den Augen durch die Welt zu laufen und ich gerade meine Ausbildung angefangen habe und befrchte diese irgendwann abbrechen zu mssen, da unter Stress der Druck immer Schlimmer ist...

Ich hoffe ich konnte euch mein Problem gut darstellen und bin auf jegliche Ratschlge oder Ideen was hinter dem allen Stecken knnte gespannt.

Viele Gre
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TanteM
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 23.08.2008
Beitrge: 41

BeitragVerfasst am: 06.09.08, 21:12    Titel: Antworten mit Zitat

also von schlafstarre hab ich keine ahnung und ich bin auch kein arzt. das einzige, was mir aufgefallen ist, war dein halbsatz : "da unter Stress der Druck immer Schlimmer ist..."

vielleicht hast du dir damit schon selbst die antwort gegeben?
nur so eine idee...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Neurologie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.