Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Wurzelbehandlung in Schwangerschaft - immernoch Schmerzen
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Wurzelbehandlung in Schwangerschaft - immernoch Schmerzen

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Zahnmedizin
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
ladymetis
Interessierter


Anmeldungsdatum: 07.11.2006
Beitrge: 14

BeitragVerfasst am: 09.08.08, 19:09    Titel: Wurzelbehandlung in Schwangerschaft - immernoch Schmerzen Antworten mit Zitat

Ich hatte einen entzndeten Zahnnerv und mein Zahnarzt hat dann im 5. Monat eine Wurzelbehandlung gemacht, sprich, er hat den Nerv entfernt und den Zahn mit einem Medikament gefllt und anschlieend mit Zement provisorisch verschlossen. Richtig schlieen und rntgen wird er dann erst nach der Geburt.
Nach der Wurzelbehandlung war der Schmerz weg. zwei Wochen danach war wieder ein pochender, juckender Schmerz da. Da bin ich noch einma hin und er hat ihn wieder aufgemacht, neues Medikament rein und wieder zu. Dann war ruhe. Bis jetzt.
Ich bin jetzt im 8. Monat und sollte noch einmal zur Kontrolle kommen. Kontrolle ok, aber meiner Meinung nach htte der Zahn nicht noch einmal aufgemacht werden mssen, denn ich hatte keine Beschwerden.
Trotzdem hat er ihn aufgemacht, Medikament getauscht und wieder zu. Das war vor vier Tagen. Jetzt habe ich wieder diesen pochenden, juckenden Schmerz. Die Fllung sieht dicht aus, also es nichts rausgebrochen. Und der Nerv ist ja schon lngst drauen.
Was kann denn da noch schmerzen?

Wenn ich khle tut es gut. Leider kann ich als Schmerzmittel nur Paracetamol nehmen, was nicht wirklich hilft.
Ich versteh das nicht. Mein Zahnarzt meinte dass der Schmerz jetzt weg sein msste, weil ja der Nerv auch weg ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ladymetis
Interessierter


Anmeldungsdatum: 07.11.2006
Beitrge: 14

BeitragVerfasst am: 11.08.08, 09:56    Titel: Antworten mit Zitat

Schade dass bisher keiner geantwortet hat.
Jetzt war ich mittlerweile noch einmal beim Zahnarzt.
Er hat es wieder aufgemacht, gesplt und hat es dann 10 MIn. offen gelassen, damit angeblich die Gase, die sich gebildet haben, entweichen knnen, weil die den Schmerz verursacht haben. Dann hat er wieder ein neues Medikament rein und zu gemacht. Er ist der Meinung es sollte jetzt besser sein. Ist es aber nicht Traurig
Mittlerweile muss ich die Behandlung schon selber zahlen, weil die Krankenkasse nur drei Behandlungen an einem Zahn zahlt Bse
Und so langsam komm ich mir echt verarscht vor. Als wenn ich mir die Schmerzen einbilde...
Kann ich jetzt eigentlich zu einem anderen Zahnarzt gehen, um eine zweite Meinung einzuholen? Oder muss ich bis zur Geburt mit den Schmerzen leben?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jobohrer
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 27.05.2005
Beitrge: 1761
Wohnort: Leverkusen

BeitragVerfasst am: 14.08.08, 14:52    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo ladymetis,

fr mich klingt Ihre Geschichte deutlich nach "Nicht-Zahnschmerz". Das soll heien, dass man sich an diesem Zahn totbohren kann und er wird trotzdem Theater machen. Ich habe es gerade noch mal auf dem Programm der internationalen Zahnrzte Tagung in Gteborg im September gelesen, da referiert ein Typ ber das Thema 5% aller Endobehandlungen (Wurzelbehandlungen) enden mit nicht kurierbaren Schmerzen.

Ernstgemeinter Rat: Finger weg vom Zahn. Ihr Zahnarzt hat da sicherlich wieder eine antibakterielle Substanz eingebracht, damit ist sichergestellt, dass die Backe nicht dick wird. Gegen den Schmerz kann der Mann nichts sinnvolles tun. Denn er mte Ihnen jetzt ein antineuropathisches Mittel geben, was in der Schwangerschaft meines Wissens nicht zur Verfgung steht. Deshalb mssen die nchsten Tage warten, bis die Stelle von alleine ruhiger wird.

Viele Gre
_________________
Joachim Wagner
Zahnarzt
www.zahnfilm.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
ladymetis
Interessierter


Anmeldungsdatum: 07.11.2006
Beitrge: 14

BeitragVerfasst am: 17.08.08, 11:29    Titel: Antworten mit Zitat

Und was heit das jetzt genau? Wo kommt der Schmerz denn her, wenn nicht vom Zahn? Heit das dass ich mir das einbilde?
Und was habe ich fr Chancen nach der Geburt, wenn der Zahn richtig verschlossen wird?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jobohrer
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 27.05.2005
Beitrge: 1761
Wohnort: Leverkusen

BeitragVerfasst am: 18.08.08, 06:01    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo ladymedis, Sie schrieben:

Und was heit das jetzt genau? Wo kommt der Schmerz denn her, wenn nicht vom Zahn?
--- vom berempfindlichen Trigeminus (Gesichtsnerv). Genaueres steht auf meiner Homepage (ziemlich viel)


Heit das dass ich mir das einbilde?
---- eben gerade nicht.

Und was habe ich fr Chancen nach der Geburt, wenn der Zahn richtig verschlossen wird?
--- dann wiederholt sich alles vermutlich, Zahn wird geffnet, wird geschlossen, es tut in der Folge wieder sehr weh. Aber der Unterschied ist dann, dass Sie akute Mittel dagegen einnehmen knnen. Z.B. Diclofenac in hherer Dosierung.

Viele Gre
_________________
Joachim Wagner
Zahnarzt
www.zahnfilm.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Adr
Gast





BeitragVerfasst am: 18.08.08, 09:10    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo jobohrer,

was ist jetzt in diesem Fall die Ursache und wie sollte man die beheben, auer lebenslang Diclofenac schlucken?

Liebe Gre
Anne S.
Nach oben
jobohrer
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 27.05.2005
Beitrge: 1761
Wohnort: Leverkusen

BeitragVerfasst am: 21.08.08, 14:46    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Adriane, Sie schrieben:

was ist jetzt in diesem Fall die Ursache
--- schauen Sie hier: http://www.zahnfilm.de/af/index.php?option=com_content&task=view&id=470&Itemid=2


und wie sollte man die beheben, auer lebenslang Diclofenac schlucken?
--- schauen Sie genau in den Satz. Ich schrieb " dass Sie akute Mittel dagegen ..." . Das Wort ist "akut". Nur solange wie die starken Schmerzen da sind. Diclofenac ist als Dauermedikation problematisch u.a. wegen der mglichen Magenschleimhautschdigung. Als Dauermedikation htte ich auch etwas anderes zu bieten.
Nein, es geht um die berbrckung der Phase direkt nach der Wurzelbehandlung. Um zu verhindern, dass die Patienten vor lauter Schmerz zum nchsten Zahnschmied gehen, der natrlich nichts besseres zu tun hat, als die gerade frisch eingebrachte Wurzelfllung wieder herauszubohren und damit richtigen Unsinn anzurichten.

Viele Gre
_________________
Joachim Wagner
Zahnarzt
www.zahnfilm.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Adr
Gast





BeitragVerfasst am: 10.09.08, 10:03    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo jobohrer,

danke fr die Antwort.........habe den Beitrag bersehen und erst jetzt gelesen.

Wenn "akut" im Vordergrund steht, ist das akzeptabel.

Was sind aber die Ursachen der Trigeminusneuralgie?

LG von Adriane
Nach oben
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Zahnmedizin Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.