Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Herzstolpern
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Herzstolpern

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Kardiologie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Jrgen S.
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 09.09.2008
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 09.09.08, 18:38    Titel: Herzstolpern Antworten mit Zitat

Hallo,

bei mir wurde vor ca. 1,5 Jahren allergisches Asthma festgestellt. Seit dem nehme ich dafr entsprechende Medikamente. Bis zum Mai diesen Jahres. Dann begann fr mich unerklrlich mein Herz im Ruhezustand zu stolpern. Ich habe die Medikamente abgesetzt, weil in der Beschreibung davon die Rede war, dass das Medikament Herzstolpern verursachen knnte. Daraufhin wurde mein Herz mit EKG, Langzeit-EKG sowie Ultraschall entsprechend untersucht. Im Langzeit-EKG wurde das Stolpern besttigt und als harmlos beschrieben. Da die Symtone nicht weggingen habe ich des fteren meinen Arzt aufgesucht, der mich beruhigte und mir empfahl erst mal in Urlaub zu fahren und danach zu sehen wie es ist. Er meinte es knne auch eine physische Strung vorliegen. Nach meinem Urlaub ging es auch eine weile gut. Nur seit einer Woche
sind die Symtome (stolpern und aussetzen) wieder da. Da mein Vater recht frh an einem Herzinfarkt verstorben ist, mache ich mir natrlich so meine Gedanken (vielleicht auch unberechtigt). Da mein Asthma wieder schlimmer geworden ist, nehme ich seit ein paar Tagen mein Asthmamedikament wieder. Knnte hinter diesen Symtomen etwas ernsthaftes stecken oder mache ich mir zu groe Sorgen? Ich bin 45 Jahre alt, NR und trinke keinen Alkohol dazu laufe ich regelmig (2 bis 3 mal die Woche 5 bis 10 KM). Whrend dem Sport treten die Symtome nicht auf.

Fr eine Antwort wre ich dankbar.

Gru

Jrgen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jaeckel
Administrator


Anmeldungsdatum: 15.09.2004
Beitrge: 4711
Wohnort: Bad Nauheim

BeitragVerfasst am: 10.09.08, 09:17    Titel: Antworten mit Zitat

Lieber Jrgen S.

was man subjektiv hufig als Aussetzer, Herzstolpern oder Rhythmusstrung empfindet, bezeichnet man als Extrasystolen. Die kommen auch beim Herzgesunden vor. Die Untersuchung, die Hinweise darauf gibt, ob behandlungsbedrftige Rhythmusstrungen vorliegen oder eben nur harmlose Extrasystolen ist das Langzeit-EKG. Da das ja ok war, knnen Sie sich beruhigen.

Es stimmt. Eine Reihe von Asthma-Medikamenten bewirken eine Zunahme von Extrasystolen oder sogar von behandlungsbedrftige Rhythmusstrungen. Ist damals das LZ-EGK unter Asthma-Medikation gelaufen?Alles Gute!
Ihr
Dr. med. Achim Jckel
Facharzt fr Innere Medizin
www.medizin-forum.de

Hat Ihnen die Antwort weiter geholfen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jrgen S.
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 09.09.2008
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 10.09.08, 15:16    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Dr. Jckel,

vielen Dank fr Ihre schnelle Antwort. Da ich die Symtome wie gesagt bis zum Mai diesen Jahres nicht kannte und auf Grund meiner Vorgeschichte haben diese mich natrlich beunruhig. Wie gesagt sie kommen nur im "Ruhezustand" vor. Wenn ich meinen Krper belaste habe ich diese Empfindungen nicht. Ich habe auch sonst keinerlei begleitende Symtome wie Mdigkeit, Schlappheit o.. Das LZ-EKG ist erst nach dem Absetzen des Medikamentes aufgezeichnet worden. Seit gut einer Woche nehme ich das Medikament wieder. Die Symtome haben sich auch unter dem Medikament nicht wesentlich bis jetzt jedenfalls verndert. Es ist vielleicht schwer zu sagen aber muss ich damit rechnen, die Symtome (da ich sie ja festgestellt habe) nicht mehr los zu werden?

Fr Ihre Hilfe danke ich im Voraus und verbleibe

mfg

Jrgen S.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Kardiologie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.