Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Erhhter Blutdruck und Verschreibung von Betablockern
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Erhhter Blutdruck und Verschreibung von Betablockern

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Kardiologie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
dieterdanger
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 25.09.2008
Beitrge: 1

BeitragVerfasst am: 25.09.08, 18:47    Titel: Erhhter Blutdruck und Verschreibung von Betablockern Antworten mit Zitat

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich schreibe, weil ich mir Sorgen um meine Freundin mache. Zum Thema:
Meine Freundin ist 24 Jahre alt, wiegt bei 1.68m Gre so ca. 75 Kilo, und war vor gut einem Monat wegen erhhtem Blutdruck bei einem Kardiologen. Nach einer Langzeit-Blutdruckmessung, bei der ein durchschnittlicher Blutdruck von 145/80 festgestellt wurde, wurde Ihr ein Betablocker verschrieben, weil der Kardiologe der Meinung war, dass es bei Ihr am innerlichen Stress lge, und dieser sich dadurch bekmpfen liee.

Meine Freundin wrde gerne ohne gro Nachzudenken sofort mit der Einnahme des Medikaments anfangen, weil Sie sagt, sie nimmt lieber jeden Tag eine Tablette, als mit 35 Jahren einen Herzinfarkt zu bekommen. Ich kann Sie da verstehen, da ihre Mutter auch mit 35 Jahren einen Herzinfarkt hatte, welchen Sie zum Glck berlebt hat.

Ich hingegen kann und will erstmal nicht verstehen, warum ein Kardiologe, der eine Langzeit-Blutdruckmessung macht und zu dem Ergebnis kommt, das der erhhte Blutdruck am Stress liegt, ohne andere Therapiemanahmen (Ernhrung, Sport, Psychotherapie) vorzuschlagen direkt einen Betablocker verschreibt.

Wenn die Ursache der Stress ist und gleichzeitig weder eine gesunde Ernhrung noch regelmige sportliche Bettigung gegeben ist bei ihr, dann wrde ich vom Gefhl her erstmal versuchen, auf diesen Ebenen die Ursachen zu bekmpfen. Also habe ich ihr gesagt, sie solle vielleicht noch zustzlich die Meinung eines anderen Kardiologen oder Internisten einholen und gleichzeitig Ihre ungesunden Gewohnheiten langsam umzustellen. In einem halben Jahr knnte sie dann wieder eine Langzeitmessung machen und dann weiter sehen.

Wie sehen Sie das?

Ansonsten wrde mich noch interessieren:

Kann man Betablocker in ihrer kleinsten Dosierung wieder absetzen oder betritt man mit der initialen Einnahme einen Teufelskreis?
Kann ein Kardiologe ausschlieen, dass ein erhhter Blutdruck vererbt wurde?

Vielen Dank fr Ihre Hilfe.

Mit freundlichen Gren
Dennis
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jaeckel
Administrator


Anmeldungsdatum: 15.09.2004
Beitrge: 4711
Wohnort: Bad Nauheim

BeitragVerfasst am: 25.09.08, 18:59    Titel: Antworten mit Zitat

Lieber Dennis,

leider zeigt die Erfahrung, dass das Umstellen von Lebensgewohnheiten und Umstnden nicht sehr oft gelingt. Ansonsten haben Sie vollkommen Recht mit Ihren Einwnden/berlegungen - insbesondere bei einer so jungen Patientin.

Zitat:
ein durchschnittlicher Blutdruck von 145/80


Das wre ja noch nicht so schlimm. Aber die ganze Auswertung kennen wir ja nicht.
Zitat:

Kann man Betablocker in ihrer kleinsten Dosierung wieder absetzen oder betritt man mit der initialen Einnahme einen Teufelskreis?


Sicher kann man den wieder absetzen, nur nicht pltzlich sondern langsam ausschleichen.

Zitat:
Kann ein Kardiologe ausschlieen, dass ein erhhter Blutdruck vererbt wurde?


Nein. Aber auch eine vererbter erhhter Blutdruck muss bei entsprechenden Werten behandelt werden.

Alles Gute!
Ihr
Dr. med. Achim Jckel
Facharzt fr Innere Medizin
www.medizin-forum.de

Hat Ihnen die Antwort weiter geholfen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Kardiologie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.