Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Nervenkrisen
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Nervenkrisen

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Alternative Heilmethoden
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
mercedes
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 24.02.2005
Beitrge: 201

BeitragVerfasst am: 03.10.08, 23:31    Titel: Nervenkrisen Antworten mit Zitat

Besonders in Stressphasen meine ich oft, kurz vor einem Nervenzusammenbruch zu stehen, das geht dann soweit, dass ich teilweise sogar nur in die Luft starre und in einer eigenen Welt zu leben scheine. Dann geht es allerdings wieder; ist eben nur bei erhhter Belastung.

Das, was ich von meinem Hausarzt verschrieben bekommen habe, haut mich zu sehr um, ich bin dann zu gar nichts mehr fhig, was ich mir sobald das Semester wieder startet einfach nicht leisten kann.

Deshalb bin ich hnderingend auf der Suche nach anderen Mitteln, sogenannte Notanker bei akuten Nervenkrisen.

Baldrian und Johanniskraut bringen bei mir nicht wirklich viel, zumindest nicht genug, ich bruchte schon was deutlich strkeres.

Habt ihr/haben Sie(?!) einen hilfreichen (Geheim)tipp?

Danke, ihr wrdet mir ehrlich helfen, es ist wirklich dringendst!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Renate02
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 28.04.2008
Beitrge: 1094

BeitragVerfasst am: 04.10.08, 09:56    Titel: Antworten mit Zitat

Gerade Johanniskraut ist kein Akutmedikament, sondern etwas, das man lngerfristig nehmen muss. Erst nach mehrwchiger Einnahme zeigt sich eine Wirkung.

Wobei ich auch gehrt habe, dass die frei verkuflichen Prparate so gering dosiert sind, dass eine Wirkung hchstens minimal sei. Prparate mit einer Dosierung, die wirklich helfen kann, sind verschreibungspflichtig.

Wenn also ein verschreibungspflichtiges Medikament nicht hilft und etwas noch Strkeres bentigt wird, kann auch das strkere Medikament nur verschreibungspflichtig sein. Ich empfehle deshalb den Gang zum Arzt.

Auerdem sollte der Arzt erfahren, dass das bisherige Medikament zu stark ist bzw. zu starke Nebenwirkungen hat, damit er entweder eine andere Dosis oder eben ein anderes Medikament verschreiben kann.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Alternative Heilmethoden Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.