Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Absetzen von Prednisolon
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Absetzen von Prednisolon

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Lungen- und Bronchialerkrankungen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
roxi
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 12.10.2008
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 12.10.08, 12:52    Titel: Absetzen von Prednisolon Antworten mit Zitat

Hallo,

htte mal eine Frage. Habe seit Freitag eine Grippe bzw. Erkltung und war am Samstag in einer Bereitschaftspraxis weil ich so starke Atemnot hatte das ich wirklich kaum noch ausreichend Luft bekam ( rasseln und pfeifen, verkrampfte Bronchialmuskulatur, schnelle Atmung, Fieber, anstrengender Husten mit gelblichem Auswurf, Schmerzen im Brust- und Magenbereich ). Die rztin hrte mich ab und meinte "das hrt sich nicht gut an, da ist das komplette Programm fllig!". Ich bekam dann ein Salbutamolaerosol, Roxithromycintabletten 300 mg. und Prednisolontabletten 20 mg. Habe dann gestern und heute jeweils 1 Roxi- und Prednisolontablette genommen ( den Spray nach Bedarf ) und es geht mir schon wesentlich besser ( fhle mich bis auf Muskelkater im Brust- und Magenbreich sowie noch ein bisschen Husten ab und zu eigentlich sogar wieder gesund ). Werde das Antibiotika dann natrlich zur Sicherheit noch mind. 2 Tage weiternehmen nachdem die Symptome komplett verschwunden sind. Nun meine Frage zu dem Prednisolon: Da ich heiligen Respekt vor den Nebenwirkungen von Kortison habe und ich prdestiniert dafr bin stets die komplette Bandbreite an Nebenwirkungen bei Medikamenten abzubekommen wrde ich es am liebsten sofort absetzen. Ist es bei einer zweitgigen Einnahme von je 20 mg. schon erforderlich abzudosieren?


Vielen Dank !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dr. A. Flaccus
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 06.03.2005
Beitrge: 3181
Wohnort: Hildesheim

BeitragVerfasst am: 12.10.08, 17:37    Titel: Antworten mit Zitat

Guten Abend!

Sie sollten werder das Antibiotikum (Resistenzbildung bei zu frhem Absetzen!) noch das Prednisolon ohne Rcksprache mit Ihrem Arzt absetzen.

Das es Ihnen jetzt wieder gut geht, heisst ja nicht, das Sie die Medikamente nicht bentigen. Es geht Ihnen gut, weil Sie die Med. nehmen.

Sprechen Sie das weitere Vorgehen mit Ihrem Hausarzt ab und entscheiden Sie bitte nichts alleine.

Mit freundlichen Gren

Dr. A. Flaccus
_________________
Dr. A. Flaccus
Facharzt fr Ansthesie
- Notfallmedizin -
DMF-Moderator
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
roxi
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 12.10.2008
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 12.10.08, 22:01    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Hr. Dr. Flaccus,

ich habe mir das ganze nochmal durch den Kopf gehen lassen und muss sagen das ich das in der ersten "Euphorie" ber die schnelle Besserung wohl etwas unterschtzt habe.

Am Samstag Vormittag war ich noch kurz vorm umkippen und dank der "pharmakologischen Keule" am Sonntag schon praktisch beschwerdefrei. Ist ja auch klar das eine Behandlung mit einem Antibiotika und einem Kortikoid durchschlgt.

Werde das weitere dann mit dem Hausarzt besprechen.


Vielen Dank!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Lungen- und Bronchialerkrankungen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.