Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Lungenentzndung?!?
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Lungenentzndung?!?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Lungen- und Bronchialerkrankungen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Juud
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 13.10.2008
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 13.10.08, 17:59    Titel: Lungenentzndung?!? Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

ich habe mich hier mal angemeldet, weil mich die letzten Wochen/Arztbesuche berfordert haben.

Kurz zu mir: weiblich, 24 Jahre, Raucherin seit 18 Jahren (seit 2 Monaten rauchfrei)

Ich hatte vor ca. 2 Jahren eine Lungenentzndung.
Anfang dieses Jahres lag ich mit einer Grippe im Bett und seitdem fhle ich mich nicht mehr richtig fit. Schlapp, mde und Husten mit Auswurf. Druck in der Lunge.
Vor ca. 2 Monaten bin ich dann zum Arzt. Dort habe ich erstmal Antibiotika bekommen. Daraufhin wurde es nicht besser. Nochmal hin, Blut abgenommen und Lungenfunktionstest. Entzndungswerte waren hher als sie sein durften. Lungenfunktionstest war auch nicht gut. Leider habe ich von beiden die Werte nicht. Die rztin meinte ich htte eine Mischform aus Asthma und COPD. Ich bekam Sprays.
Husten wurde zwar besser, aber die anderen Symptome nicht. Also bin ich wieder zum Arzt und wurde zum Rntgen geschickt. Dort stellte sich heraus das ich eine Lungenentzndung habe. Meine Hausrztin berwies mich zum Lungenfacharzt.
Leider fhlte ich mich da nicht gut aufgehoben. Lungenfunktionstest war da aufeinmal normal. (??) Dort wurde mir auch gesagt ich htte keine Lungenentzndung. Meine Symptome konnte ich dort auch nicht richtig beschreiben. Ich fhllte mich da gar nicht wohl. Jetzt bin ich wieder zu meiner Hausrztin zurck. Druck in der Lunge immer noch nicht weg. Sie war glaube ich auch berfordert. Ich soll in 2 Wochen nochmal wiederkommen.

Ich bin berfordert. Soll ich nochmal zu einem anderen Lungenfacharzt?
Ich komm mir ja schon selbst ein bichen doof vor, wenn ich immer wieder zu meiner rztin renne.

Ich habe mal nach "Lungenentzndung" gegoogelt. Alle diese typischen Anzeichen hatte ich nicht, wie hohes Fieber etc. . Ich habe immer mal wieder abend leicht erhhtes Fieber, aber nie hohes.
Auerdem habe ich mir mal meine Rntgen-Bilder angeguckt. Ich als Laie erkenne da einen Schatten auf der rechten Seite.

Ich habe einfach Angst, das es was ernsthaftes ist und ich einfach Zeit vertrdele.
Ich wei eine Ferndiagnose ist nicht mglich, aber mich wrde es freuen, wenn ich einen Rat bekommen wrde, ob ich abwarten soll oder wirklich nochmal zu einem anderen Arzt gehen sollte.

Meine letzte Frage: Wie genau ist ein Rntgenbild? Was gibt es noch fr Mglichkeiten?

So jetzt habe ich genug geschrieben Smilie

Gru
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Barca
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 24.05.2008
Beitrge: 508
Wohnort: USA & D

BeitragVerfasst am: 13.10.08, 22:07    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
wenn Sie Beschwerden haben, dann ist es doch vllig in Ordnung, wenn Sie bei Ihrer rztin erneut vorstellig werden (auch wenn es mehrmals pro Woche wre), das ist der Job Ihrer rztin, das braucht Ihnen nicht unangenehm sein.
Sie haben auch die Mglichkeit, einen anderen ungenfacharzt aufzusuchen, oder sich mal in einer Poliklinik fr Lungenheilkunde bei einer nahegelegenen Uniklinik vorzustellen.
Aber habe ich Sie richtig verstanden, dass Sie seit dem 6. Lebensjahr rauchen ("24 Jahre, Raucherin seit 18 Jahren") ?
Ich denke, der Nikotinverzicht, den Sie ja schon betreiben, ist ein wichtiger Baustein fr eine Besserung Ihres Gesundheitszustandes, den Rest sollten Sie mal in Ruhe mit den rzten vor Ort besprechen.

PS: Ein Rntgenbild ist eine Aufnahme eines Knochen oder Organs, in diesem Falle Ihrer Lunge, die man durch Bestrahlung anfertigen kann, damit kann man beurteilen, ob Ihre Lunge ausreichend belftet wird, ob Schatten erkennbar sindd, die auf eine Erkrankung hinweisen, etc.
Gerade bei Verdacht auf Lungenentzndung ist eine Aufnahme der Lungen fast unverzichtbar und ich denke auch in Ihrem Falle durchaus angebracht.

Ich wnsche Ihnen alles Gute Smilie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mum4
Interessierter


Anmeldungsdatum: 02.10.2008
Beitrge: 7

BeitragVerfasst am: 14.10.08, 05:55    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Kurz zu mir: weiblich, 24 Jahre, Raucherin seit 18 Jahren (seit 2 Monaten rauchfrei)
Geschockt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Juud
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 13.10.2008
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 14.10.08, 09:43    Titel: Antworten mit Zitat

Oh sorry, das sollte seit dem 18. Lebensjahr heien.

Mit 6. Jahren wute ich glaube ich noch gar nicht richtig, was das ist. Lachen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Lungen- und Bronchialerkrankungen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.