Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Brugada und WPW hnlichkeiten?
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Brugada und WPW hnlichkeiten?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Kardiologie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Bernd2501
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beitrge: 3

BeitragVerfasst am: 13.10.08, 14:09    Titel: Brugada und WPW hnlichkeiten? Antworten mit Zitat

Hallo Miteinander,

Zu meiner Person: 39 Jahre, mnnlich, kein bergewicht, ab und zu mal ne Zigarrette.

1)
Problem tritt auf beim Joggen: Ich gehe so ca. 2-3 mal die Woche joggen.
Wenn ich ganz leicht und ohne Anstrengung jogge kann es sein das mein Puls urpltzlich von 130 auf 230 abgeht. Der Puls beruhigt sich erst wieder wenn ich stehen bleibe und mich absolut nicht bewege. Mein Hausarzt sagt sowas gibt es nicht - kann nicht sein.

Also hab ich auf mein Hausarzt gehrt und habe mich auf einen Halbmarathon vorbereitet und diesen mittlerweile auch bestritten. Jetzt hat sich ein "neues" Symptom dazugesellt.

2)
Wenn ich beginne zu joggen (ganz langsam) dann geht mein Puls gleich mal auf 142 und fllt dann nach ein paar Minuten ab auf 120 und nimmt dann seinen "normalen" Verlauf.
Dies ist erst seit dem Halbmarathon der Fall.

3)
Bei meinem Bruder wurden letztes Jahr Herzrhythmusstrungen UND das Brugada-Syndrom (welches wohl in den meisten Fllen vererbt wird) festgestellt.
Daraufhin hat die Klinik in der mein Bruder war ein etwa ein Jahr altes Belastungs-EKG angefordert und bei meinem EKG zum Glck keine Aufflligkeiten gefunden.

Ich frage jetzt einfach mal hier so in die Runde ob vielleicht jemand auch hnliche Symptome oder Erfahrungen hat. Das Joggen bzw. Laufen wrde ich uerst ungern reduzieren bzw. aufhren.

Danke schon mal im Vorraus....

Gre
Bernd
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jaeckel
Administrator


Anmeldungsdatum: 15.09.2004
Beitrge: 4711
Wohnort: Bad Nauheim

BeitragVerfasst am: 15.10.08, 10:15    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Bernd250,

auf alle Flle ist ein Belastungs-EKG bei einem Kardiologen sinnvoll.

Zitat:
mein Puls urpltzlich von 130 auf 230 abgeht


Sollte sich das dann nicht objektivieren und analysieren lassen, wre ein sog. Eventrecorder eine Mglichkeit.

Alles Gute!
Ihr
Dr. med. Achim Jckel
Facharzt fr Innere Medizin
www.medizin-forum.de

Hat Ihnen die Antwort weiter geholfen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Kardiologie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.