Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Verhalten bei Insektenstich
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Verhalten bei Insektenstich

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Patienten/Selbsthilfe
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
cubiculus
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 29.09.2008
Beitrge: 1

BeitragVerfasst am: 29.09.08, 20:03    Titel: Verhalten bei Insektenstich Antworten mit Zitat

Guten Abend,
ich bin heute nachmittag, immerhin nach fast 24 Jahren, zum ersten Mal von einer Biene/Wespe (?) gestochen worden. Die Reaktion darauf war verhltnismig weniger schlimm als ich sie erwartet hatte, vielleicht, weil ich auch relativ ruhig geblieben bin, nachdem ich es realisiert hatte. Die Stelle und das Umfeld sind gertet, aber ich habe keinerlei Kopfschmerzen, belkeit oder hnliches... Nach etwas Recherche im Internet bin ich darauf gestoen, dass es allerdings eher selten Probleme nach dem ersten Stich gibt, aufgrund der Sensibilisierung allerdings ein weiterer Stich gefhrlich sein kann, falls man eine Allergie gegen das Gift der Tierchen hat. Darum bin ich mir unsicher, ob ich zum Hautarzt gehen sollte und mich auf eine Allergie untersuchen lassen sollte, da ich sonst auf alles mgliche allergisch reagiere (Hausstaub, alle erdenklichen Pollen etc. ). Inwieweit kann der feststellen, ob eine Allergie vorliegt? Ich habe von Desensibilisierungen (fr starke Allergiker) gelesen und dass diese ziemlich zeitaufwndig sind, aber oft helfen.

Danke im Voraus.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Renate02
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 28.04.2008
Beitrge: 1094

BeitragVerfasst am: 30.09.08, 09:34    Titel: Antworten mit Zitat

Wie Du selber festgestellt hast, sind solche Stiche ziemlich selten. Und nur die wenigsten Menschen entwickeln eine Allergie.

Entschuldige, wenn ich es so drastisch formuliere, aber es wird sehr viel Panikmache um Bienen- und Wespenstiche betrieben. Ich habe auch mehrere Allergien, aber gegen Bienen- und Wespenstiche bin ich nicht allergisch (obwohl diese Allergie in der Familie liegt, aber ich bin davon nicht betroffen).

Ich persnlich halte es nicht fr bermig gefhrlich, wenn Du den nchsten Stich abwartest (der vielleicht nie kommt? Auf den Arm nehmen ) und schaust, wie Du darauf reagierst.

Wenn Du Dir aber Sorgen machst, kannst Du natrlich gern zum Allergologen gehen und Dich testen lassen. Nur ist eine Desensibilisierung bei dieser Art von Allergie eher ungebruchlich (man ist dem Allergen zu selten ausgesetzt). Du bekommst hchstens ein "Notfallset" mit einem entsprechend starken Antiallergikum, das Du verwenden kannst, wenn Du merkst, dass Du Atemnot u. . bekommst.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dr.med. Vornhusen
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 15.02.2006
Beitrge: 1790
Wohnort: 49377 OM

BeitragVerfasst am: 01.10.08, 09:37    Titel: Antworten mit Zitat

meines wissens funktioniert die hyposensibilisierung gegen bienen und wespengift sehr gut.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
Sherlock Holmes
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 19.10.2008
Beitrge: 1

BeitragVerfasst am: 19.10.08, 16:56    Titel: Antworten mit Zitat

Hi cubiculus,
also ich wrde Dir raten lieber einen Allergologen aufzusuchen,es kann immer was passieren.
Schaff Klarheit.

Lg
Sehr glcklich
_________________
Der Nachteil der Intelligenz besteht darin, da man ununterbrochen gezwungen ist, dazuzulernen.

George Bernard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Patienten/Selbsthilfe Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.