Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - pa behandlung bei kieferknochenabbau und entzn. zahnfleisch
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

pa behandlung bei kieferknochenabbau und entzn. zahnfleisch

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Zahnmedizin
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
merline
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 08.03.2006
Beitrge: 67

BeitragVerfasst am: 03.10.08, 09:57    Titel: pa behandlung bei kieferknochenabbau und entzn. zahnfleisch Antworten mit Zitat

hallol allerseits

bei mir steht, aufrgund von knochenanbbau im kiefer mit entzndetem eher verdicktem zahnfleisch an dieser stelle, eine pa behandlung an. im zuge dieser wird laut zahnarzt das zahnfleisch dem knochenverlauf angepasst, also"weggemacht" dann liegen die zahnhlse etwas frei, sollen dann versiegelt werden. nun hab ich im bekanntenkreis einige horrorgeschichten gehrt von lngeren schmerzzeiten bis hin zu totalen gebiverschiebungen

ich htte nun gerne ein paar meinungen / infos etc.....
danke

merline

ps: bin-aufgrund eines mammacas -seit 8 jahren in behandlung mit aromatasehemmern und osteoporoseprophylaxe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Adr
Gast





BeitragVerfasst am: 05.10.08, 14:54    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo merline.

Parodontose und Knochenabbau entsteht auch durch unvertrgliche Zahnmaterialien.

Ein Parodontosebehandlung ist nur eine Symptomebekmpfung aber keine Ursachenbehandlung.

Gru
Adriane
Nach oben
jobohrer
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 27.05.2005
Beitrge: 1761
Wohnort: Leverkusen

BeitragVerfasst am: 06.10.08, 09:53    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Adriane,

manchmal wnschte ich, dass Sie einfach den Mund halten. Patientenverunsicherung ohne ernste Grnde - die haben Sie nicht - ist unfair.

Hallo Merline,

Was ich von dem Behandlungsplan Ihres Zahnarztes lese, klingt fr mich einigermaen plausibel. Vorgesehen ist offenbar eine Gingivaplastik. Das ist keine eingreifende Behandlung und hat ein vernnftiges Ziel: Verkleinerung der Taschen. Machen lassen.

Viele Gre
_________________
Joachim Wagner
Zahnarzt
www.zahnfilm.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Adr
Gast





BeitragVerfasst am: 06.10.08, 14:25    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo jobohrer,

ich wrde mich ber bessere Umgangsformen freuen.

Leider ist die Wahrheit manchmal unbequem und man mchte sie nicht hren.

LG
Adriane
Nach oben
merline
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 08.03.2006
Beitrge: 67

BeitragVerfasst am: 22.10.08, 18:02    Titel: Antworten mit Zitat

an jobohrer

morgen ist der 1. termin
ich hab mich auch dazu durchgerungen, mein za hat mich beruhigt es wird nur gereinigt , nicht geschnitten
dadurch soll das zahnfleisch abschwellen.

ber gingivaolastik ahb ich im netz nichts brauchbares gefunden....

danke erst mal

merline
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Zahnmedizin Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.