Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Druckschmerzen nach Fllung
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Druckschmerzen nach Fllung

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Zahnmedizin
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Velvet879
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 18.09.2008
Beitrge: 82

BeitragVerfasst am: 20.10.08, 12:13    Titel: Druckschmerzen nach Fllung Antworten mit Zitat

Hallo!

Mir (29 J.) wurde vor ber 1,5 Monaten eine Fllung oben links im Backenzahn ausgetauscht, da ein Stck von der Amalgamfllung abgebrochen war. Habe da nun Kunststoff (glaube ich) drinne. Ist auf jeden Fall wei die Fllung.
Nun habe ich vor kurzem Druckschmerzen an diesem bemerkt. Wenn ich auf was festes beie. Zuerst begann es, wenn ich Kaugummi gekaut habe. Dann, wenn ich auf was hartes biss und nun ist es auch bei weniger harten Sachen. Sogar wenn ich die Zhne stark aufeinander beie. Der Schmerz ist so eine Art ziepen. Wenn ich den Druck nachlasse wird es sofort besser und ist dann auch weg. Bei Klte ist der Zahn auch etwas empfindlich, aber nur kurz.

Was knnte das sein?
Habe zwar n. Donnerstag Termin deswegen, habe aber trotzdem etwas Bammel, dass es was schlimmeres sein knnte, da wir Kinderwunsch haben und eine lange Zahnbehandlung jetzt sicher nicht so klasse wre...

Vielen Dank im Voraus!

Velvet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Adr
Gast





BeitragVerfasst am: 20.10.08, 17:08    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Velvet879,

vielleicht wurde zu tief gebohrt, so dass der Zahnnerv gereizt oder beschdigt wurde.

Das solltest Du auf jeden Fall berprfen lassen.

Kunststofffllungen schlieen nicht so dicht ab, auch das kann Probleme machen.
Grundstzlich sollte man meiner Meinung nach, jeden Zahnfllstoff vorher auf seine Vertrglichkeit testen lassen.

Nach dem ungeschtzten Herausbohren von Amalgam wrde ich den Kinderwunsch erst einmal hinten anstellen und entgiften.

Frau Prof. Gerhard von der Uni Heidelberg bringt auch Fertilittsstrungen mit Amalgam in Verbindung.

http://209.85.135.104/search?q=cache:GokhNL3MPD0J:www.techau-verlag.de/techau/pdf/dentalmateralien-leseprobe.pdf+Fertilit%C3%A4tsst%C3%B6rung+Frau+Professor+Ingrid+Gerhardt+Amalgam&hl=de&ct=clnk&cd=9&gl=de&lr=lang_de
Zitat:
Auch gynkologische Erkrankungen, wie

Myome, Fibrome,

Zystadenome in der Brust,

Ovarialzysten, Endometriosen, sowie

unerwnschte Sterilitt
knnen durch eine Amalgamunvertrglich-
keit ausgelst werden. Dies sind nur einige
Auswirkungen des hochgiftigen Schwer-
metalls, das wahrscheinlich durch eine Ver-
schleppung von Quecksilberionen bei be-
stehenden galvanischen Mundstrmen in
die entsprechenden Organe gelangt. Dabei
ist wohl die Ablagerung im Gehirn am
gefhrlichsten. Dort knnen erfahrene
rzte mit Hilfe des Kernspintomogramms
die Schwermetalle sichtbar machen. Auch
andere Methoden sind entwickelt worden,


Durch das Herausbohren wird vermehr Quecksilber freigesetzt, dass das den Ftus mehr oder minder schdigt.
Nicht umsonst verbietet sogar das BfArM Amalgamfllungen in der Schwangerschaft.

Gru
Adriane
Nach oben
Velvet879
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 18.09.2008
Beitrge: 82

BeitragVerfasst am: 21.10.08, 06:40    Titel: War gestern doch noch hin Antworten mit Zitat

Hallo!

Hatte nun gestern doch noch auf einen Termin bei meiner Z gedrngt.
Zu tief gebohrt wurde nicht! Wahrscheinlich kam dieser Druckschmerz davon, dass zu wenig abgeschliffen wurde. Sie meinte, manche Zhne reagieren da mitunter sehr empfindlich drauf.
Es wurde zuvor lediglich eine Amalgamfllung entfernt. Ich hatte ihr davor von meinem Kinderwunsch berichtet und somit wurde beim Ausbohrvorgang sehr stark darauf geachtet, dass keine Stckchen von mir geschluckt wurden. Nun habe ich nur noch 4 Amalgamfllungen. Alles ltere / intakte. Bin noch nicht schwanger, aber das kann sich ja u.U. schnell ndern =) Fr eine Entgiftung sehe ich derzeit keine wirkliche Notwendigkeit, da ich das Amalgam frher wie heute (bis dato) gut vertragen habe und ein Mensch mit guter Gesundheit und Allgemeinbefinden bin.

Danke fr Ihre Antwort!

Lieben Gru

Velvet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Adr
Gast





BeitragVerfasst am: 21.10.08, 07:57    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Velvet879,

ich drcke Dir natrlich die Daumen, dass alles nach deinen Vorstellung klappt. Winken

Mit 29 Jahren, habe ich mich trotz Amalgamfllungen auch noch gesund gefhlt, aber irgendwann ist das gesundheitliche Fass gekippt.


Gru
Adriane
Nach oben
jobohrer
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 27.05.2005
Beitrge: 1761
Wohnort: Leverkusen

BeitragVerfasst am: 21.10.08, 08:32    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Velvet, Sie schrieben:

Hallo!

Mir (29 J.) wurde vor ber 1,5 Monaten eine Fllung oben links im Backenzahn ausgetauscht, da ein Stck von der Amalgamfllung abgebrochen war. Habe da nun Kunststoff (glaube ich) drinne. Ist auf jeden Fall wei die Fllung.
Nun habe ich vor kurzem Druckschmerzen an diesem bemerkt. Wenn ich auf was festes beie. Zuerst begann es, wenn ich Kaugummi gekaut habe. Dann, wenn ich auf was hartes biss und nun ist es auch bei weniger harten Sachen. Sogar wenn ich die Zhne stark aufeinander beie. Der Schmerz ist so eine Art ziepen. Wenn ich den Druck nachlasse wird es sofort besser und ist dann auch weg. Bei Klte ist der Zahn auch etwas empfindlich, aber nur kurz.
--- das ist die typische Geschichte: Kunststoff wurde auf nackiges Dentin geklebt, weil das ja angeblich alles so toll ist. Schauen Sie mal hier: http://www.zahnfilm.de/af/index.php?option=com_content&task=view&id=458&Itemid=140


Was knnte das sein?
Habe zwar n. Donnerstag Termin deswegen, habe aber trotzdem etwas Bammel, dass es was schlimmeres sein knnte, da wir Kinderwunsch haben und eine lange Zahnbehandlung jetzt sicher nicht so klasse wre...
--- mein Tipp: Glas Ionomer Zement untendrunter legen lassen.

noch ein Tipp: Vergessen Sie Ariadnes Unsinn.

Viele Gre
_________________
Joachim Wagner
Zahnarzt
www.zahnfilm.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
welshgirl
Interessierter


Anmeldungsdatum: 17.07.2008
Beitrge: 11

BeitragVerfasst am: 23.10.08, 19:46    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Dr. Wagner, htte dazu noch eine Frage:
Glas-Ionomer Zement

habe unter meine letzte Fllung (Venus/Venus flow) Kerr life bekommen, erfllt dass diese Funktion? Oder wo ist das einzuordnen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jobohrer
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 27.05.2005
Beitrge: 1761
Wohnort: Leverkusen

BeitragVerfasst am: 27.10.08, 12:12    Titel: Antworten mit Zitat

Kerr Life ist ein CaOH Prparat, dass fr den Zahn ganz gnstig ist.

Viele Gre
_________________
Joachim Wagner
Zahnarzt
www.zahnfilm.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Zahnmedizin Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.