Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Narkose bei Kiefergelenkproblemen
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Narkose bei Kiefergelenkproblemen

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Androme
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 02.08.2008
Beitrge: 22

BeitragVerfasst am: 01.11.08, 17:32    Titel: Narkose bei Kiefergelenkproblemen Antworten mit Zitat

Hallo,

bernchste Woche werde ich am Auge operiert. Fr diese OP ist eine Vollnarkose geplant (Schiel-OP).

Leider habe ich seit lngerem Probleme mit meinem Kiefergelenk, sodass ich meinen Mund nicht so weit ffnen kann. Ich kann auch meinen Unterkiefer nicht mehr richtig nach vorn schieben. Am rechten Kiefergelenk ist wohl der Diskus verrutscht. Aus rzlicher Fachliteratur (Internet) habe ich gelesen, dass die Mundffnung bei einer Tubuslegung ca. 4 cm gro sein muss.

Meinen Mund kann ich soweit nicht lange offen halten.


Vorgeschichte:
Ich hatte vor einem halben Jahr nach einem etwas ausgeprgten Ghnen Probleme, meinen Mund wieder richtig zu schlieen. Nachdem ich mich dann abgelenkt und entspannt hatte, ging es wieder. Allerding hatte ich bei jeder kleinsten Kieferbewegung, die nicht einer "normalen" entsprach (z. B. eine Drehung es Kopfes nach links oder eine Kieferbewegung nach links oder rechts) wieder das gleiche Problem. Mund ffnen oder richtig kauen war eine Katastrophe.

Bin dann zum Kiefernorthopden. Dieser meinte, nachdem er meinen Kiefer abgetastet hatte, dass ich eine fortgeschrittene Arthrose htte (ich bin 47 J.) und meine Gelenkkpfe wren gar nicht mehr tastbar (ich hatte eher das Gefhl, als wre mir ein Muskel gezerrt oder gerissen o.). Weiterhin meinte er er knnen mir nicht helfen, damit msste ich leben. Auf mein akutes Probelm ist er nicht eingegangen. Ich sollte nur keine harten Lebensmittel zu mir nehmen. Ich konnte nicht mal eine Banane abbeissen und zerkauen. Die habe ich mir in den Mund gestopft und mit dem Gaumen kleingedrckt. Ich hatte im ganzen Mund das Gefhl als wrde ich extremes Muskeltraining betreiben, so ist es oft jetzt noch. Manchmal hat ich leichte Muskelkrmpfe im Unterkiefer.

Nach einigen Monaten (KG, Spialdynamik und vorsichtigem Umgang mit dem Kiefergelenk) ist die Gesamtsituation jetzt etwas besser. Allerdings habe ich Angst, dass mir, wenn der Mund weit geffnet werden muss, wieder der Kiefer entgleist.

Was kann passieren, wenn mein Kiefer unter Narkose lnger unter Spannung steht bzw. zu weit geffnet wird? Ich habe Angst, dass mein Kiefergelenk dann berlastet wird und ich dann eine Kiefersperre oder -klemme bekomme.

Gibt es eine Alternative zur normalen Vollnarkose?

Wrde mich ber eine Antwort freuen. Lachen

Mit freundlichen Gren

Androme
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
underwater
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 12.03.2005
Beitrge: 1264
Wohnort: Gelsenkirchen

BeitragVerfasst am: 01.11.08, 23:24    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Androme,

ich kann Deine Gedanken und Fragen bezglich Deines vorgeschdigten Kiefergelenkes bei einer Vollnarkose gut verstehen.

Das wrde mich auch interessieren aber leider wird dieses Forum nicht rztlich betreut.

Spreche am besten mit dem Ansthesisten darber, welches als schonenste Narkose fr die Kiefergelenke in Frage kme.


Freundliche Gre,

underwater
_________________
Die Dinge, die wir wirklich wissen, sind nicht die, die wir gehrt oder gelesen haben.
Vielmehr sind es die Dinge, die wir gelebt, erfahren, empfunden haben.
( C. M. Woodwards )
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.