Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Sehstrke wird besser, warum?
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Sehstrke wird besser, warum?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Augenheilkunde
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Finja_Joy
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 11.07.2008
Beitrge: 22

BeitragVerfasst am: 01.09.08, 23:33    Titel: Sehstrke wird besser, warum? Antworten mit Zitat

Ich war heute beim Augenarzt und habe meine Sehstrke berprfen lassen. Ich fhlte mich mit Brille in letzter Zeit unwohl und mir wurde immer schwindlig. Darum habe ich sie meist nicht mehr aufgesetzt. Der Arzt meinte, meine Sehstrke ist besser geworden und ich bruchte eine schwchere Brille. Was er noch nie erlebt hat, dass sich Augen verbessern in meinem Alter (33 J.) Oft stecke da eine Krankheit dahinter meinte er. Jetzt bin ich doch verunsichert. Eigentlich freue ich mich ja, dass meine Augen besser geworden sind. Kann da wirklich was Ernstes dahinterstecken?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Humungus
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.09.2007
Beitrge: 2004

BeitragVerfasst am: 02.09.08, 08:40    Titel: Antworten mit Zitat

Fr die nderung der Refraktion "zum Guten" gibt es eine Vielzahl von Grnden, wobei der weitaus hufigste das Nachlassen der Akkomodation ist.

Die Refraktion sollte trotz des "fortgeschrittenen" Alters in Zykloplegie erfolgen.

Ergibt sich tatschlich eine nderung, die nicht durch Augenerkrankungen bedingt ist, mssen diverse Untersuchungen vorgenommen werden, beispielsweise Ausschluss von Diabetes mellitus und Schilddrsenerkrankungen. Das wird Ihr Augenarzt sicherlich "anleiern".
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Finja_Joy
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 11.07.2008
Beitrge: 22

BeitragVerfasst am: 14.09.08, 21:36    Titel: Antworten mit Zitat

Mein Arzt hat nichts von weiteren Untersuchungen gesagt.Hat mir nur eine neue Brille verordnet. Ich dachte, bei Diabetes werden die Augen schlechter. Ich habe in der letzten Zeit auch immer so tanzende schwarze Mcken, Fden usw vor Augen und bin extrem lichtempfindlig. Trage am liebsten Sonnenbrille.

Hier nochmal meine Augenwerte:
2003: -2,50 / -0,50
-1,50 / -0,25
Achse 50 / 115

2008: -1,50 / -0,50
-0,50 / -0,25
Achse 40 / 130

Soll ich mich weiter untersuchen lassen und auf was?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Finja_Joy
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 11.07.2008
Beitrge: 22

BeitragVerfasst am: 31.10.08, 08:14    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe mal im Internet gestbert und bin auf KERATOKONUS gestossen. Kann es das vielleicht sein worunter ich leide?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Feuerblick
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 04.02.2005
Beitrge: 995

BeitragVerfasst am: 31.10.08, 15:15    Titel: Antworten mit Zitat

Sehr unwahrscheinlich. Der Keratokonus ist eine fortschreitende, krankhafte Hornhautverkrmmung, die also die Brillenwerte verstrken statt abschwchen wrde (wir reden hier vom 2. Wert im Brillenpass, der mit "cyl" bezeichnet wird und bei Keratokonus sehr hohe Werte aufweist).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sonea Akkarin
Interessierter


Anmeldungsdatum: 18.10.2008
Beitrge: 10

BeitragVerfasst am: 03.11.08, 22:09    Titel: ... Antworten mit Zitat

Diabetis=> Pos. UND neg. Schwankungen! Man braucht einen Mittelwert, der ber mind. eine Woche, zu unterschiedlichen Tageszeiten gemessen wird.
Stress??

Und Keratokonus ganz sicher nicht *schmunzel* Sorry, aber darunter fallen eher Leute wie ich mit schnen hohen Werten und dementsprechenden Hornhautradien, aber nicht bei solch "kleinen" Werten.

PS: Auf das ich gesteinigt werde...Meiner Berufserfahrung nach knnen viele rzte NICHT richtig refraktionieren (Sehstrkenausmessung), ich wrd einfach mal zum Optiker...und BITTE NICHT vor einen autmatisch ausmessenden Gert setzen lassen, sondern in den Lederstuhl, wo der Optiker dann richtig vermessen sollte.

"Fden" auch "Fliegende Mcken" genannt sind die Reste eine Ader aus dem Embryonalstadium... unser Auge wurde durch sie ernhrt und als man geboren wurde, wurde sie nicht mehr gebraucht und schwirrt seitdem in kleinen Fetzen im Glaskrper Smilie Die dann widerum als: Wrmer, Dreck, Fden, Fliegende Mcken etc.p.p. gerne bezeichnet wird. Also nix Wildes. Ganz normal...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Augenheilkunde Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.