Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Mittel durch das Penis & Hoden besser durchblutet werden
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Mittel durch das Penis & Hoden besser durchblutet werden

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Erektile Dysfunktion
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
geariger
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 17.09.2006
Beitrge: 43

BeitragVerfasst am: 24.10.08, 18:04    Titel: Mittel durch das Penis & Hoden besser durchblutet werden Antworten mit Zitat

ich habe keine ED aber einen extremen blutpenis. das heisst, wenn er schlaff ist, sieht er aus wie bei einem 13 jhrigen...und ich bin ein mittzwanziger! gerade wenn ich sport gemacht habe oder durch zb. eine autofahrt angespannt war oder halt hnliches, schrumpelt er nochmal mehr ein. steige ich aus ner warmen wanne entfaltet er seine volle gre aber halt ohne steif zu sein.

dazu kommt, dass auch mein hodensack etwas klein daherkommt. ein hoden ist viel kleiner als der andere und fllt somit kaum auf. und das alles fhrt zu einer nur mig ausgefllten hose und wirkt einfach nicht mnnlich. es gibt mir auch ein schlechtes gefhl, selbst wenns mal keiner sieht (zb. im schwimmbad).

gibt es ein mittel, welches die durchblutung im gesamten genitalbereich strkt? aber wie gesagt nicht, um eine erektion zu bekommen. maca pulver habe ich schon ausprobiert, ohne erfolg.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
phila
Interessierter


Anmeldungsdatum: 21.10.2008
Beitrge: 16

BeitragVerfasst am: 05.11.08, 21:03    Titel: Antworten mit Zitat

es knnte eine Strungen der Nervenversorgung des Penis sein oder eine Strung im Bereich des zentralen Nervensystems, z.B. Bandscheibenerkrankungen oder Strungen des Hormonhaushaltes
Bei Diabetes oder einer Operation im Beckenbereich kann es auch Durchblutungsstrungen geben. Ich kenne nur ein Mittel das die Durchblutung in diesem Bereich wieder in Gang bringt: Alprostadil. Das ist aber nicht ganz billig und als Nebenwirkung wirkts blutverdnnend und geferweiternd. Aber das lst die Probleme auch nicht auf die Dauer.
Auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen!

Gute Besserung!
phila
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
geariger
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 17.09.2006
Beitrge: 43

BeitragVerfasst am: 08.11.08, 22:07    Titel: Antworten mit Zitat

danke, aber ich glaube auch nicht, dass es das richtige fr mich ist. ich htte da eher an sowas wie eine salbe gedachte. ein wirkstoff, der die blutgefe weitet und die durchblutung frdert. oder irgendwelche bungen, die mir da auf dauer helfen. vielleicht entspannungsbungen oder sowas.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
phila
Interessierter


Anmeldungsdatum: 21.10.2008
Beitrge: 16

BeitragVerfasst am: 11.11.08, 16:47    Titel: Antworten mit Zitat

ja, ... bungen, das wre eine tolle sache. Leider gibts keine durchblutungsfrdenden bungen.
Aber Durchblutungssalben: Finalgon zum Beispiel, das ist eigentlich nicht fr den Genitalbereich gedacht, erfllt aber seinen Zweck.
Bei Sportlern, die Laktattests durchfhren, wird diese Salbe aufs Ohrlppchen geschmiert. Es brennt ziemlich, also doch lieber nicht an den Penis schmieren.
Das war eine schlechte Idee, Sorry!

Gute Besserung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Erektile Dysfunktion Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.