Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Eigenblutbehandlung
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Eigenblutbehandlung

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Alternative Heilmethoden
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
gene
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 09.01.2005
Beitrge: 121

BeitragVerfasst am: 28.10.08, 20:08    Titel: Eigenblutbehandlung Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

ich leide unter schwerer Heuschnupfen (Birken, Grser, Roggen usw.) und bekomme beim Allergietest viele XXXX. Dieses Jahr ist es schlimmer geworden, und Ende Oktober habe ich immer noch Allergieproblem. Offensichtlich bin ich nun gegen Schimmelpilzsporen allergisch. Da verschreibungspflichtige Medikamente mir nicht mehr helfen und dass ich ab und an husten muss( Verdacht auf Athma?), berlege ich mir, eine Eigenblutbehandlung zu machen. Meine Fragen 1 : Wann macht man das? Muss man bis dahin warten, dass ich beschwerdenfrei bin? Oder whrend ich noch Beschwerde habe, kann ich das machen? 2. Welche Nebenwirkungen gibt es? Ich habe irgendwo gelesen, wenn man Schilddrsenunterfunktionsproblem hat, kann das problematisch gelesen. Stimmt das? 3. Kann jemand wie ich, die wirklich schwerere Probleme hat, das auch machen, oder ist es eventuell gefhrlich? Wenn jemand mir Hilfe geben knnte, wre ich dankbar. Danke im voraus. Gruss, Gene
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
HP Kallmeyer
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.08.2007
Beitrge: 30
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 12.11.08, 18:49    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo!

Also eine Chronische-Allergie-Behandlung macht man am ehesten in der 'ruhigen' Zeit, wenn denn so eine existiert...

Es gibt viele Eigenblut - Verfahren. Eines ist allen gemeinsam: sie entnehmen dem Krper Blut aus der Vene und spritze es tief den Po-Muskel zurck. Manche Verfahren versetzen das Blut mit homopathischen oder sonstigen Mitteln, andere reichern es mit Sauerstoff an etc.

Gegenanzeigen bzw. Nebenwirkungen sind mir so nicht bekannt. Man sollte es vielleicht nicht gerade bei geschwchten Menschen oder Schwangeren anwenden.

Bedenken sollte man bei Allergien auch immer den Darm. Je nach Schtzung befinden sich bis zu 80 % der Immunabwehr im Darm. Die Aussage 'Der Tod lauert im Darm' bekommt so natrlich eine ganz neue Qualitt.

Also um eine Allergie loszuwerden, wrde mir zu allererst den Dam und meine Ernhrung ansehen; evtl. untersttzt eine Fastenkur, Einlufe oder eine Colon-hydro-therapie.
Weitere interessante Methoden: Spagyrik und Akupunktur.
_________________
Andreas Kallmeyer
Heilpraktiker, Hannover
http://www.kallmeyer-naturheilpraxis.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Alternative Heilmethoden Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.