Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - brauche drigend hilfe.seit oktober o7 keine periode nach AS.
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

brauche drigend hilfe.seit oktober o7 keine periode nach AS.
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2, 3, 4
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Gynkologie/Geburtshilfe u. Perinatalmedizin
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
angelll31
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.04.2008
Beitrge: 39

BeitragVerfasst am: 19.10.08, 15:31    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo HerrDr.Fischer...
Wie gesagt an dem tah wo ich meine periode bekommen habe war ich ja beim arzt da war die schleimhaut sehr niedrig aber der dr.meinte das ist in ordnung weil ich ja jetzt meine periode bekommen habe..was meinen sie dazu?
Soll ich den hormone nehmen um zu sehen ob da irgendetwas nicht funktioniert?
was macht man beim zyklusmonitoring?
meine letzte schmierblutung hatte ich ja am 09.09 fr ca 5tage der arzt meinte das das meine periode ist.am 17.10 habe ich ja wieder schmierblutungen bekommen sehr dunkel und mit bisschen blut am tag reicht eine slipeinlage mehr ist auch nicht,ist das jetzt die periode oder was anderes?falls es was anderes ist wo bleibt die periode?
Der dr.hat mir auch vor 1 monat L-Thyrox 50 von hexal aufgeschrieben wegen schilddrsenunterfunktion meins war ja 2,76 dazu soll ich auch folio nehmen .ist das in ordnung?dazu muss ich sagen vor der schwangerschaft hatte ich ja normalen zyklus gehabt der war aber auch nicht viel also ganz wenig blutung aber aufjedenfall mehr als jetzt ,2 tage waren stark 3 u.4 tag waren das ganz leichte blutungen.ist das den laut meiner vorgeschichte den normal das ich jetzt nur schmierblutungen habe.der dr meinte auch das evtl.die eierstcke nicht richtig arbeiten aber das will er alles testen,und evtl.knnte es villeicht die hirnanhangdrse ein.was sagen sie dazu?
vielen dank fr ihre mhe,schnen sonntag wnsche ich ihnen
mfg angell
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dr.med.Holger Fischer
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 31.01.2007
Beitrge: 5404
Wohnort: 87452 Altusried

BeitragVerfasst am: 19.10.08, 15:51    Titel: Antworten mit Zitat

Guten Tag,
Ihre Zyklusstrungen kann ich nicht so ohne weiteres deuten, da mte ich selbst den Ultraschall machen, man sollte eine Temperaturkurve fhren und anderes mehr. Eine gering aufgebaute Schleimhaut-auch wenn es dann zu einer Periodenblutung kommen sollte-ist nie normal ( auer bei der Piille). Im Normalfall ist das Endometrium ber 8-10 mm dick. Wenig Endometrium ( Schleimhaut) spricht fr einen strogenmangel auf grund einer gewissen ungengenden Hormonproduktion der Eierstcke. Die Hormonanalyse abwarten, aber man sollte an verschiedenen Tagen das Estradiol bestimmen. Damit kann man die Produktion besser kontrollieren, das ganze geht natrlich auch mittels Ultraschall, da die Dicke der Schleimhaut lediglich abhngt von der Estradiol( strogen)-Produktion. Diese Ultraschallkontrollen incl. Eierstockultraschall nennt man Zyklusmonitoring.
_________________
Gre Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf 7 (3) der Berufsordnung fr rzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persnliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
angelll31
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.04.2008
Beitrge: 39

BeitragVerfasst am: 19.10.08, 17:13    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Herr DR.fischer...
die schleimhaut war definitiv niedrig habe ich ja gesehen.aber meine hormone waren vor paar monaten in ordnung kann es sein das sich das bis jetzt gendert hat??
kann ich diese schmierblutung als meine periode deuten?kann es sein das sich mein krper erst normalisieren muss und deshalb nur die schmierblutung,vorher hatte ich ja gar nichts..wie gesagt vor der schwangerschaft hatte ich auch nicht ganz heftige blutungen zwar mehr als jetzt die jetzige ist brunlich und ganz leicht mit blut,soll ich aspirin nehmen weil es ja den blut verdnnt villeicht wird ja die blutung mehr oder gibt es andere hausmittel zb tees,wrmeflasche,bestimmtes essen oder tabletten die sie mir empfehlen knnen???so schwange rwerden ist ja aich schwer oder? noch ne frage wo sind sie denn?das ich mal zu ihnen zur kontrolle komme?was sagen sie zu den tabletten die ich nehme?
MFG angell
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dr.med.Holger Fischer
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 31.01.2007
Beitrge: 5404
Wohnort: 87452 Altusried

BeitragVerfasst am: 20.10.08, 10:47    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
nein, das ndert sich nur im Lauf von Jahren-bei einer jungen Frau normalerweise nicht.
Ob die Schmierblutung die Periode ist, kann ich aus der Ferne nicht sagen, dazu bedarf es Untersuchungen. Mit ASS erreichen Sie nichts, auch mit anderen Mitteln nicht, denn wenn das Blut verdickt wre, wren richtige " Blutklumpen " in der gebrmutter ( Koagel) und selbst die kommen immer heraus, da sie sich im Lauf einiger Tage von allein zum Teil auflsen. Schwanger werden geht vermutlich nur mit Hormontabletten und regelmigen Ultraschallkontrollen ( Zyklusmonitoring). Ich selbst habe vor kurzem den Kittel an den Nagel gehngt- vorzeitig, da das Gesundheitssystem eine oprimale Betreuung der Pat. nicht mehr zulsst und da kann ich mit gutem Gewissen nicht mehr arbeiten. Auerdem sind 30 Jahre eigentlich genug lang. Die Tbl. sind okay.
_________________
Gre Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf 7 (3) der Berufsordnung fr rzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persnliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
angelll31
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.04.2008
Beitrge: 39

BeitragVerfasst am: 17.11.08, 16:15    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Herr Dr.fischer
Schade das sie nicht mehr arbeiten,sonst wre ich aufjedemfall zu ihnen gekommen.Aber 30 jahre reichen wirklich geniessen sie die ruhe...
Nun zu mein problem:
Am 20.10 war ich bei FA weil ich ja am 17.10 perioden beginn habe(falls man das periode nennen kann,eigentlich eher schmierblutung)da hat er zyklusmonitoring gemacht und blut abgenommen.er meinte alles OK.am 3.oder 5.11 (genau weiss ich es leider nicht mehr)war ich wieder da da meinte er nach dem US das meine gebrmutterschleimhaut auf ca6,7mm oder so ist und das die eierstcke in ordnung sind dann hat er weiss leider nicht genau wie es heisst mit mikroskop irgendwie meine schleimhaut angeguckt (glaube ich)und meinte das man ein fahnkraut oder so sieht das alles ok ist und das ich follikel und so habe und ca in 10-12 tagen blute.2tage spter sollte ich wieder hin da war auf der rechten seite ein grosse zyste (sah zumindest gross im US aus)er meinte nicht schlimm die geht mit periode weg,da hat er mit mikroskop wieder diesen test gemacht keine ahnung wie es richtig heisst.naja es vergingen tage meine periode kam wieder mal nicht,naja da war ich bei innere meidzin die haben blut und urin abgenommen und meinten ich habe blut im urin ich soll das mit FA klren,1 woche spter habe ich bei innere dr wieder urin abgegeben wieder blut im urin.am samstag den 15.11 immer noch keine periode bin ich zum FA da auch urin abgegeben wieder blut im urin naja er macht US gebrmutterschleimhaut sehr niedrig da war ich schon abgetrnt ich weiss gar nicht es war ca 2,5-3 mm ich mochte gar nicht mehr fragen vor enttuschung.ich hab den FA gefragt wie es aussieht bekomme ich diesen monat wieder keine periode weil ja keine schleimhaut da ist,er meinte ja leider nicht aber die verdammte zyste war immer noch da er meinte die ist bisschen kleiner geworden.naja dann haben wir ein gesprch gefhrt,er meinte es tut im leid das er nichts machen kann das ich geduld haben soll,falls ich schwanger werde ist es auch nicht ungefhrlich weil das kind irgendwie sich feststzen kann an die gebrmutterwand und das ich cyclo-progynova N2mg/0.15 mg paar zyklen einnehmen soll und abwarten soll.dann hat er mich losgeschickt bis nach haus habe ich wie immer rumgeheult und war mit den nerven am ende das ich mit 31 keine kinder bekomme und in den wechseljahren bin und das mir irgendwie keiner helfen kann.gestern mittag kam wieder ganz leichte schmierblutung noch weniger als die letzten beide male.heute habe ich fa angerufen er meinte ich soll heute mit cyclo anfangen.was meinen sie soll ich die tabletten heute anfangen oder nach den schmierblutungen oder soll ich was anderes aufschreiben lassen oder was anderes ausprobieren,oder soll ich nochmal zur hysteroskopie.muss man zu den tabletten keine gestagene nehmen?er meinte ich soll die 21 tage durchnehmen und 1 woche pause machen ist das richtig?was knnen sie mir empfehlen ich bruache unbedingt ihren rat und paar tips von ihnen ich will einen normalen zyklus und wissen was ich wirklich habe und natrlich will ich ein baby.herr dr.fische rsie sind wirklich meine hoffnung ich kann mich bei ihnen aussprechen und alle fragen stellen die sie mir auch immer schnell und ausfhrlich erklren dafr mchte ich mich bei ihnen 1.0000000000000 mal bedanken.am 8 januar habe ich bei kinderwunsch ein termin.ich warte auf ihre antwort.nochmals vielen dank fr ihre mhe.
mfg angelll
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dr.med.Holger Fischer
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 31.01.2007
Beitrge: 5404
Wohnort: 87452 Altusried

BeitragVerfasst am: 17.11.08, 16:48    Titel: Kinderwunsch Antworten mit Zitat

Guten Tag,
es tut mir leid, da Sie derasrtige Probleme haben. Aber es ist nicht so dramatisch. Sie haben ja schlielich immerhin ein Endometrijm ( Schleimhaut ) von erwa 6,7 mm aufgebaut, d.h. Sie haben also durchaus eine striogenproduktion. Nur die Bestimmung von FSH, LH und Estradiol und neuerdings Anti-Mullerian-Hormon sagt, ob die Wechseljahre eintreten. Ich bin der Meinung, Sie sind davon entfernt. Auch mu sich Endometrium abgestoen haben, denn es war ja zuletzt 25 mm. Vermutlich war die Abbklutung sehr schwach und das Blut im Urin erkllrt sich auf diese simple Art. Da Sie abbluten, haben Sie auch eine gewisse Gestagenproduktion, sonst kme es erst nach Wochen zur Blutung. Sie knnen durchaus Cyclo-Progynova nehmen, da ist ja bereits das Gestagen drin ( Sie haben nmlich recht, das braucht man ja zum Abbluten). Normalerweise nimmt man es zyklusgerecht, aber es stellt sich die Frage bei Ihnen, welcher Tag ist der richtige Zyklustag. Aber man kann damit nichts falsch machen. Ich bin mir sicher, da Sie noch ein Kind bekommen werden. Es gibt etliche Mglichkeiten, Ihnen zu helfen, nur einige Beispiele:
Pfeil Ab 1. Blutungstag bis zum 14. Tag 2 mg Estradiol
Pfeil wenn kein Eisprung, dann 5 Tage lang Clomifen, am besten in Kombination mit Estradiol und Auslsen des Eisprunges mit HCG
Pfeil wenn dann immer noch kein Eisprung vorhanden, HMG-Spritzen.
Natrlich gibt es noch Varianten,a ber das soll nur ein grobes Schema sein und Ihnen zeigen, was man alles machen knnte.
Das Ganze natrlich immer mit Ultraschallkontrolle ab 10. Zyklustag , bzw. je nach Art der drei Varianten. Bitte immer unter dieser Therapie auch die heutzutage etwas vernachlssigte Temperaturkurve fhren ( viele Beitrge hierber von mir). Eine Hysteroskopie nochmals machen zu lassen, wre unntig. Kopf hoch Smilie
_________________
Gre Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf 7 (3) der Berufsordnung fr rzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persnliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
angelll31
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.04.2008
Beitrge: 39

BeitragVerfasst am: 17.11.08, 21:24    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Dr.Fischer,
Aber meine ganzen hormone laut dem FA sind alle in ordnung.heute habe ich mit cyclo angefangen ich hoffe das bringt was.ich htte mal ne frage da ich ne unterfunktion habe 2,76 dafr habe ich tabletten bekommen L-thyrox 50 von hexal kann ich die mit cyclo zusammen nehmen weil bei den nebenwirkungen steht das es bei gleichzeitiger substitution mit einem schilddrsenhormon kann der levothyroxin bedarf steigen (was bedeutet das)????
seit 1 woche nhme ich auch agnus castus wegen meiner zyste ist diese 3 kombination gefhrlich???
mfg angell
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dr.med.Holger Fischer
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 31.01.2007
Beitrge: 5404
Wohnort: 87452 Altusried

BeitragVerfasst am: 18.11.08, 08:24    Titel: Antworten mit Zitat

Guten Morgen,
in seltenen Fllen kann die Kombination eines weiblichen Hormons ( wie im Cyclo) mit einem Schilddrsenhormon es erforderlich machen, da man die Thyroxindosis erhhen mu-das bedeutet das. Im Alltag kann man das aber vernachlssigen. Agnus castus knnen Sie in Verbindung mit den anderen Medikamenten nehmen. Die Zyste wird aber auch ohne dieses Medikament verschwinden.
_________________
Gre Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf 7 (3) der Berufsordnung fr rzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persnliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
angelll31
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.04.2008
Beitrge: 39

BeitragVerfasst am: 18.11.08, 11:51    Titel: Antworten mit Zitat

hallo herr dr.fischer,
wie kann das angehen das meine hormone laut FA in ordnung sind,aber whrend dem eisprung die gbrmutterschleimhaut auf 6,7 mm ist und 10 tage spter auf 2 oder so da muss ja irgendwas mit meinen hormonen doch ja nicht in ordnung sein.gibt es irgendwelche medikamente die vom eisprung bis zur periode die gebrmutterschleimhaut vermehrt...
vielen dank im voraus
mfg angell
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dr.med.Holger Fischer
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 31.01.2007
Beitrge: 5404
Wohnort: 87452 Altusried

BeitragVerfasst am: 19.11.08, 08:19    Titel: Antworten mit Zitat

Guten Morgen,
dieses Verhalten des Endometriums kann nicht mglich sein. Um den Eisprung herum ist das Endometrium normalerweise mindestens 10 mm ( etwas weniger, wenn der Eisprung relativ frh ist, also z.B. 9-12. Zyklustag). Danach verndert sich die Struktur, sie bleibt aber immer mehr oder weniger bei ihrer Gre. Da sie 10 Tage nach dem ES nur noch 2 mm dick ist, kann nicht sein. Da htte sie -unbemerkt von Ihnen- zum Groteil abbluten mssen. Es ist sinnvoll, in der ersten Zyklusphase Estradiol zu geben, nach dem ES gibt man es nicht mehr. Mit einem Gestagen kann man die zweite Hlfte-falls erforderlich- " stabilisieren". Mehr kann man nicht machen. Natrlich im neuen Zyklus eine Endometreiumkontrolle 10 Tage nach dem Eisprung, ob das immer so mit der Dicke ist. Und dann noch zustzlich an diesem tag Bestimmung von Estradiol und Progesteron aus dem Blut.
_________________
Gre Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf 7 (3) der Berufsordnung fr rzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persnliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Gynkologie/Geburtshilfe u. Perinatalmedizin Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2, 3, 4
Seite 4 von 4

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.