Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Muskelrelaxanz - Schnarchen
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Muskelrelaxanz - Schnarchen

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Innere- und Allgemeinmedizin
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Jibjib
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 04.08.2005
Beitrge: 162

BeitragVerfasst am: 21.11.08, 05:59    Titel: Muskelrelaxanz - Schnarchen Antworten mit Zitat

Ich mal wieder, Winken hallo allerseits,
ich nehme gegen meine Muskelschmerzen (V.a. Fibromyalgie - somatoforme Schmerzstrung) ein Retardmedikament mit Flupirtin.
Dieses wirkt ja nun muskelrelaxierend. In wie weit, wirkt sich das auch auf die Rachenmuskulatur aus?
Ich schnarche stark (leichte Schlafapnoe). Lsst sich das Schnarchen evtl. reduzieren, wenn ich das Medikament absetze oder zumindest morgens nehme?
Mein Partner und ich reiben uns auf. Ich bin inzwischen so weit, dass ich eher die Schmerzen in Kauf nehmen wrde, als dieses stndige "Schahaaatz, du schnahaaarchst" ... "Schahaaatz, aaaaatme maaaal".
Einschlafprobleme habe ich nicht, dafr wre das Medikament also nicht ntig.

Danke und Gru
Jibby

P.S. Antrag auf Kostenbernahme fr eine Protrusionsschiene liegt bei der GKV. HNO hat in Kurznarkose festgestellt, dass ich nicht schnarche, wenn der Unterkiefer vorgezogen wird. Es wre also nur "berbrckend". - ich kann nicht mehr...
_________________
Das Leben ist sooo einfach - nur die Schwierigkeiten nicht ~~ Piet Klocke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ralf Tillenburg
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 15.09.2004
Beitrge: 11295
Wohnort: Raum Dsseldorf

BeitragVerfasst am: 21.11.08, 10:19    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

ich persnlich glaube eher nicht an einen Einfluss des wirkstoffes auf das Schnarchen. Ob eine Anpassung der Medikation sinnvoll ist, kann ich auch nicht beurteilen. Dies sollten Sie mit Ihrem Arzt besprechen.
_________________
Alles Gute
Ralf Tillenburg
Arzt fr Allgemeinmedizin
www.praxis-tillenburg.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Jibjib
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 04.08.2005
Beitrge: 162

BeitragVerfasst am: 21.11.08, 17:10    Titel: Antworten mit Zitat

Ralf Tillenburg hat folgendes geschrieben::

ich persnlich glaube eher nicht an einen Einfluss des wirkstoffes auf das Schnarchen.


Schade, wre ja auch zu einfach gewesen. Mit den Augen rollen


Ralf Tillenburg hat folgendes geschrieben::

Ob eine Anpassung der Medikation sinnvoll ist, kann ich auch nicht beurteilen. Dies sollten Sie mit Ihrem Arzt besprechen.


Nee, dann macht eine nderung der Medikation natrlich keinen Sinn. Ich bin ja jetzt endlich gut eingestellt.

Danke und Gru
Jibby
_________________
Das Leben ist sooo einfach - nur die Schwierigkeiten nicht ~~ Piet Klocke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Innere- und Allgemeinmedizin Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.