Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Blutwerte
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Blutwerte

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Innere- und Allgemeinmedizin
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Klara77
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.02.2008
Beitrge: 56

BeitragVerfasst am: 19.11.08, 16:14    Titel: Blutwerte Antworten mit Zitat

Hallo Herr Tillenburg,

ich wrde Sie gerne noch mal wegen meinen Blutwerten fragen... Es geht darum, ob ein behandlungsbedrftiger Eisenmangel vorliegt.

AP (Norm 35-105) 38
BIDI (0,05 - 0,30) 0,35
BIGE (0,20 - 1,10) 1,11
BIIN (<0,7) 0,76
CHE (5320 - 12920) 6941
ERY (4,1-5,1) 4,9
FERR (13-150) 18
GT (<40) 8
HBE (28-33) 27,1
HB (12,3 - 15,3) 13,3
HKT (36-46) 41,1
LDH (<250) 121
LEUK (4,0- 10,0) 4,2
MCHC (32-35) 32,4
MCV (80-98 ) 83,9
OT (<35) 14
RDW (11-16) 12,8
THRO (140-400) 229

Zur Vorgeschichte: im Feburar war das Ferritin bei 5, dann habe ich Eiseninfusionen bekommen und im Mrz war er dann bei 90. Jetzt eben wieder auf 18 gesunken.
Meine rztin sagte, dass das jetzt wieder behandelt werden sollte. Eine andere rztin (der ich die Werte gezeigt habe) meinte, dass das unntig wre, man sollte regelmig Kontrollen machen und erst dann handeln, wenn HB und Ferritin weiter sinken.
Was denken Sie?

Und - ich hatte nachgefragt, womit das zutun haben knnte, dass der Wert jetzt innerhalb von 8 Monaten wieder so sehr gesunken ist (bin kein Vegetarier, keine starken Monatsblutungen). Sie meinte, dass das wohl eine Eisenresorptionsstrung wre. Wie sehen Sie das?

Ich wre Ihnen fr Ihre Meinung sehr dankbar.

Gre
Klara
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ralf Tillenburg
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 15.09.2004
Beitrge: 11295
Wohnort: Raum Dsseldorf

BeitragVerfasst am: 19.11.08, 21:39    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe Klara,

eine behandlungsbedrftige Form des Eisenmangels liegt vor.

Man sollte die Ursache des Eisenmangels abklren. An eine Resorptionsstrung wrde ich nicht als erstes, sondern als letztes denken.

Dies ist meine Meinung. Winken
_________________
Alles Gute
Ralf Tillenburg
Arzt fr Allgemeinmedizin
www.praxis-tillenburg.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Klara77
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.02.2008
Beitrge: 56

BeitragVerfasst am: 20.11.08, 19:41    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Herr Tillenburg,

danke fr Ihre Antwort!

Zitat:
eine behandlungsbedrftige Form des Eisenmangels liegt vor.


Auch wenn der Hb-Wert normal ist?

LG Klara
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ralf Tillenburg
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 15.09.2004
Beitrge: 11295
Wohnort: Raum Dsseldorf

BeitragVerfasst am: 21.11.08, 10:01    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe Klara,

ja!

Warum zweifeln Sie?
_________________
Alles Gute
Ralf Tillenburg
Arzt fr Allgemeinmedizin
www.praxis-tillenburg.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Klara77
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.02.2008
Beitrge: 56

BeitragVerfasst am: 21.11.08, 11:10    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Herr Tillenburg,

weil der Hb-Wert normal ist und mir das von einem anderen Arzt als Grund genannt wurde, dass es nicht ntig wre, das zu behandeln.

Mein "Problem" - ich habe von zwei rzten (da sind Sie nicht dabei) zwei Meinungen und ich fhle mich etwas hin- und hergerissen, weil der Arzt, der mir abgeraten ist, eigentlich der ist, dem ich "mehr vertraue"... und ich verstehe nicht so ganz, wieso der eine Arzt sagt, dass man das auf jeden Fall behandeln sollte und der andere sagt, dass es erst dann ntig ist, wenn der Hb-Wert auch unter der Norm liegt...
Ich bin nicht scharf auf erneute Infusionen (das andere vertrage ich nicht), aber wenn es ntig ist, mache ich es...

LG Klara
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ralf Tillenburg
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 15.09.2004
Beitrge: 11295
Wohnort: Raum Dsseldorf

BeitragVerfasst am: 22.11.08, 07:34    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe Klara,

die unterschiedlichen Meinungen werden vermutlich Folge der unterschiedlichen Sichtweise sein.

Tatsache ist, dass man Eisenmangel behandeln sollte, auch bevor er zu tiefgreifenden Vernderungen im System gefhrt hat. Ein Absinken des HB ist ja eine Sptfolge von Eisenmangel.

Individuell kann die Entscheidung aber durchaus anders ausfallen, denn letztlich ist die Entscheidung fr oder gegen eine Therapie immer eine Einzelfallentscheidung am Patienten, und man muss immer die individuellen Vor- und Nachteile abwgen. Das kann ich aus der Ferne nicht, ich kennen Sie ja nicht.
_________________
Alles Gute
Ralf Tillenburg
Arzt fr Allgemeinmedizin
www.praxis-tillenburg.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Klara77
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.02.2008
Beitrge: 56

BeitragVerfasst am: 22.11.08, 08:02    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Herr Tillenburg,

danke fr Ihre Antwort - dann werde ich mich wohl entscheiden mssen, auf wen ich hre...

LG Klara
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Innere- und Allgemeinmedizin Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.