Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Zu viel und dauerhafte Einnahme von ibuprofen
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Zu viel und dauerhafte Einnahme von ibuprofen

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Innere- und Allgemeinmedizin
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Complete
Interessierter


Anmeldungsdatum: 17.11.2008
Beitrge: 19

BeitragVerfasst am: 23.11.08, 17:41    Titel: Zu viel und dauerhafte Einnahme von ibuprofen Antworten mit Zitat

hallo zusammen,

man stellt sich vor jemand ist schwerbehindert (morbus...) und hat keinen bock auf arztbesuche. um schmerzen zu lindern werden somit schon ber lngere zeit der wirkstoff ibuprofen (unkontroliert) eingenommen (a_400mg). was kann dieser wirkstoff verursachen ausser magen probleme ?

diese person hat im brigen seit einiger zeit links vorne, links vom bauchnabel des fteren schmerzen bis krmpfe. welches organ liegt da ? die niere liegt wohl etwas hher !?

mfg
C
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Chandra
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.04.2006
Beitrge: 515
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 24.11.08, 19:39    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Complete,

von einer langandauernden Selbsttherapie mit Schmerzmitteln kann ich nur abraten, denn diese sind hufg nicht so harmlos, wie sie einem verkauft werden. Sicher ist Schmerzfreiheit fr die Lebensqualitt enorm wichtig, aber die Auswahl und die Dosierung der Medikamente sollte auf jeden Fall mit einem fachkundigen Arzt abgesprochen werden. Auerdem ist es wichtig, dass regelmig Blutbildkontrollen erfolgen, denn Ibuprofen kann z.B. zu akutem Nierenversagen, akutem Leberversagen, Magen-Darm-Geschwren -blutungen und -durchbrchen, Blutbildungsstrungen, Hirnhautentzndung und Hautreaktionen fhren, die alle frhzeitig erkannt und behandelt werden sollten. Zudem darf die Tageshchstdosis von 2400 mg nicht berschritten werden - unkontrollierte Einnahmen sind zu vermeiden, denn es ist leider echt nicht ungefhrlich. Geschockt

Aus welchem Grund hat denn der Jemand "keinen Bock" auf Arztbesuche, wenn es doch scheinar so angezeigt ist?

Liebe Gre
Chandra
_________________
To know how to do something well is to enjoy it.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anika1987
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 28.05.2007
Beitrge: 91

BeitragVerfasst am: 25.11.08, 14:21    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Complete,


also "fachlich" kann ich leider nicht antworten - kann dir nur meine eigenen Erfahrungen schildern.

Also ich nehme seit ca. 8 Jahren fast tglich 2-3 Ibuprofen Tabletten (800mg) - und hatte bisher nie irgendwelche Probleme.

Ich habe des fteren eine Magenschleimhautentzndung, wobei die aber eher durch Stress verursacht wird, laut meinem Arzt.

Mein Arzt wei allerdings, dass und in welcher Menge ich die Tabletten einnehme - er verschreibt sie mir ja auch regelmig.

Ich wrde das eher mit dem Hausarzt abklren lassen, da die Tabletten ja wirklich recht stark sein sollen/sind.

Liebe Gre
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Innere- und Allgemeinmedizin Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.