Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Antidepressiva
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Antidepressiva
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2
 
Neuen Beitrag schreiben   Dieses Thema ist gesperrt, Sie knnen keine Beitrge editieren oder beantworten.    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Schmerztherapie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
error6
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.04.2006
Beitrge: 475

BeitragVerfasst am: 10.11.08, 09:38    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Lugana!
Ne ne, das lass` ich so nicht gelten !!!
Du bist keine 30 und schmeisst das Handtuch?
Ich habe 10 Jahre, 4 KH und vielleicht 7-8 rzte gebraucht,
bis ich so bin wie heute.
Was meinst Du, was ich schon fr einen Zirkus mit den Herren
in weis(s?) gehabt habe, weil ich anderer Meinung war?
Ich habe mich in meine Problematik eingearbeitet, dem Internet sei
Dank. Ohne diese Mglichkeit htte ich das auch nicht gekonnt.
Wenn Du mchtest, knnen wir zusammen recherchieren...
Ich habe zudem eine Nichte, die ist rztin und hat natrlich einen
guten Draht zu ehemaligen Studienkollegen, die heute rzte in verschiedenen
Fachrichtungen sind. Das wre eine gute Option, finde ich.
Es kann nicht angehen, dass Du so vollgedrhnt wirst. Wenn Du evt. einmal
vielleicht fr kurze Zeit ohne Morphin, aber mit andern Mitteln auskommen
knntest, wirst Du merken wie schlimm es um Dich steht!
Mir fllt gerade ein, es gibt doch diese Lumbalpumpen.
Ich kann natrlich berhaut nicht sagen, ob so etwas mglich ist, in
Deiner Situation. Ich wollte nur damit sagen, es gibt noch andere Mglichkeiten.
Ich fahre gleich zum Arzt und gebe ihm die 25er Tabletten zurck.
Er soll mir 10er zum Ausschleichen geben, ich habe keinerlei Lust,
erneut ein Abhngigkeitsproblem zu bekommen.
Auerdem habe ich einen Bauch bekommen, der mir berhaupt nicht gefllt.
Sofortige Dit ist angesagt. Auch mit fast 60 und einer Beinprothese
bin ich doch noch auf usserlichkeiten bedacht.
Ich war immen froh, schlank zu sein.
Selbst diese AD geben mir ein Gefhl von Abhngigkeit, obwohl alle gesagt
haben, das ist nicht sehr wahrscheinlich.
Bei mir ist es nicht unwahrscheinlich, sondern sicher, dass ich bald,
wenn nicht schon jetzt, an dem Zeug hnge.
So, bald habe ich mein ganzes Krankheitsleben hier verffentlicht.
Aber egal,
bis dann mal,
Smilie error6
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
error6
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.04.2006
Beitrge: 475

BeitragVerfasst am: 10.11.08, 09:39    Titel: Antworten mit Zitat

War doppelt gepostet, gelscht!
Smilie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lugana
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 11.05.2006
Beitrge: 249
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 10.11.08, 12:19    Titel: Antworten mit Zitat

Ja vllt. sollte man wirklich nicht aufgeben und immer wieder einen neuen Anlauf starten und bei den rzten hartnckig auftreten und vorsprechen.

Aber es ist schon schwer immer wieder abgewiesen zu werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
error6
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.04.2006
Beitrge: 475

BeitragVerfasst am: 10.11.08, 21:37    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Lugana, das musst Du mir erklren!
Wieso, wann und von wem wirst Du abgewiesen?
Von Deinem HA, das kann ich schwer glauben.
Allerdings habe ich die Erfahrung auch einmal gemacht.
Es war so das Xte KH, in dem ich stationr war.
Der Arzt hrte sich meine Odysse an, die ich hinter mir hatte
um mein Bein zu retten. Dann sagte das XXXXXXch , da fahren
Sie von KH zu KH und sind nun bei uns gelandet. Warum?
Ich dachte, ich hre nicht richtig, bin aber dort geblieben. Ich habe es fast
mit dem Leben bezahlt, das ist wirklich wahr, wenn auch kaum zu glauben.
Ob es Absicht von den rzten war, oder einfach Fahrlssigkeit,
ich werde es nie erfahren.
Aber es ist absolut legitim, alle Optionen, die sich Dir bieten, auszuschpfen
um gesund oder einfach gesnder zu werden.
Lass nicht locker, versuche alles, nicht aufgeben.
Weil Du einfach zu jung bist, sprich Deinen HA mal an wegen einer
Schmerzklinik, um Dich einstellen zu lassen.
Da spielt auch die Entfernung keine Rolle.
Ich bin hunderte Kilometer unterwegs gewesen, um gesund zu werden.
Und wie die Krankenkasse mitspielen muss, kann ich Dir auch gnz einfach
erklren. Du fhrst zu dem KH DEiner Wahl mit einer einfachen berweisung zur
Mitbehandlung. Du lsst Dich untersuchen und lsst Dich von diesem KH
selbst einweisen. So erhlst Du keine Einweisung, die Du absegenen lassen msstest.
Vielleicht kann Dir hier bei uns geholfen werden?
Wer wei,
aber versuche alles, was Du mglich machen kannst.
Tschss
Smilie error6
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lugana
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 11.05.2006
Beitrge: 249
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 10.11.08, 21:56    Titel: Antworten mit Zitat

Ich war auch schon stationr in diversen Schmerzkliniken. Zur Einstellung von Medikamenten und auch zur psychologischen Betreuung, zur "Schmerzbewltigung" wie sie das nannten.

Sicher ich bin noch zu jung um das ein Leben lang so mitzutragen, dafr fehlt mir auch die Kraft, muss ich ehrlich sagen.

Die Entfernung ist mir auch egal. Und wenn ich ins Ausland msste, alles egal. Ich mchte nur eine Linderung haben, wenn dies mglich wre.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jaeckel
Administrator


Anmeldungsdatum: 15.09.2004
Beitrge: 4711
Wohnort: Bad Nauheim

BeitragVerfasst am: 29.11.08, 11:03    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo error6,

bitte machen Sie aus dem DMF keinen privaten Blog "@all" (13 Beitrge Selbstgesprch).
Danke.
_________________
Herzlichen Gruss
Ihr Achim Jckel
www.medizin-forum.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Dieses Thema ist gesperrt, Sie knnen keine Beitrge editieren oder beantworten.    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Schmerztherapie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.