Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - spezielle Pflege nach TX
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

spezielle Pflege nach TX

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Pflege
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
jimmi
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 31.01.2005
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 31.01.05, 14:06    Titel: spezielle Pflege nach TX Antworten mit Zitat

Hallo, ich mchte mich gerne erkundigen welche spezielle Pflege nach Transplantationen vorgesehen sind.
Frage Kittelpflege?, HautPflege Darmpflege. Was gibt es noch alles? Ich bin fr alles offen.
Vielen Dank Jimmi Lachen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Gunnar Piltz
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 17.09.2004
Beitrge: 1766
Wohnort: Schleswig-Holstein

BeitragVerfasst am: 02.02.05, 11:15    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Jimmi !!!

Die spezielle Pflege nach Transplantationen ist ein sehr umfangreiches Thema und kann so kaum in drei Stichpunkten zusammengefat werden. Die speziellen Aspekte orientieren sich nach der Art der Transplantation und nach dem Patientenzustand.

Geben Sie mir doch mal einen Anhalt, wofr Sie denn genaue Informationen bentigen.

Die Frage nach der "Kittelpflege" zielt ja auf die hygienischen Aspekte im Umgang mit organtransplantierten Patienten ab. Und in der Tat spielt nach Transplantationen die Hygiene eine sehr wesentliche Rolle. Dies lt sich auf die notwendige Immunsuppression zurckfhren, welche eine Abstoung des implantierten Organs verhindern soll. Transplantierte Patienten gehren grundstzlch in einem Einzelzimmer untergebracht und mssen auch unter besonderen hygienischen Verhltnissen betreut werden. Eine Umkehrisolation ist nur bei einer entsprechender Immunsuppression und einer ausgeprgten Leukozytopenie notwendig. Grundstzlich mu an diesen Patienten aseptisch gearbeitet werden (Verbandswechsel, Medikamentengaben etc.). Auch ist darauf zu achten, da alle Kontaktpersonen "gesund" sind.

Die "Hautpflege" ist bei transplantierten Patienten genauso individuell zu handhaben, wie bei anderen Patienten eben auch und richtet sich nach dem Hautzustand. Nur weil der Patient transplantiert wurde, ndert sich ja nichts in der grundpflegerischen Versorgung.

Was verstehen Sie denn unter "Darmpflege"? Natrlich mu auch der transplantierte Patient ber kurz oder lang abfhren und wer in der Pflege ttig ist, wei auch um die Manahmen, die das so mit sich fhrt.

Dies sind aber alles keine "speziellen" Pflegemanahmen und Beobachtungsschwerpunkte in Zusammenhang mit einer Organtransplantation. Dazu mte man das schon etwas genauer differenzieren. So hat jede Transplantation eigene besondere Schwerpunkte, die es bei der Pflege, berwachung und Betreuung dieser Patienten zu beachten gibt.

Herzliche Gre
_________________
Gunnar Piltz
DMF-Moderator
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
jimmi
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 31.01.2005
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 10.02.05, 00:28    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
wie sieht die Versorgung von tx Pat. aus?
Kittelpflege nur auf Intensiv? Mundschutz fr den Pat. bei Spaziergngen?
Unter Darmpflege meinte ich Antimykotikagabe.
Keine frische Kost fr TX PAt.?
Ich muss eine Hausarbeit ber dieses Thema verfassen und habe den Eindruck, dass gar nicht mehr soviel aufheben ber tx Pat. gemacht wird.
Ich hatte vor 6 Jahren damit gearbeitet und da wurde noch sehr viel mehr aufheben darber gemacht. Hat sich die Zeit wohl gendert.
Grsse Jimmi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Gunnar Piltz
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 17.09.2004
Beitrge: 1766
Wohnort: Schleswig-Holstein

BeitragVerfasst am: 12.02.05, 19:06    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Jimmi !!!

Der Verein AKTX Pflege e.V. ist ein Zusammenschlu von Pflegenden aus den verschiedenen Transplantationszentren Deutschlands und entstand 1999 aus dem Arbeitskreis Transplantationspflege. ber diesen Verein und dessen Homepage knnen Sie alle aktuellen Informationen beziehen.

Vielleicht hilft Ihnen auch schon dieser Link hier weiter.

Herzliche Gre
_________________
Gunnar Piltz
DMF-Moderator
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Pflege Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.