Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Ausstieg: Thread-Rekonstruktion
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Ausstieg: Thread-Rekonstruktion

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Pflege
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Merkur
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 04.03.2005
Beitrge: 1
Wohnort: Landkreis Landsberg am Lech

BeitragVerfasst am: 04.03.05, 19:27    Titel: Ausstieg: Thread-Rekonstruktion Antworten mit Zitat

Hallo liebe Kollegen,

nach dem Hackerangriff von heute vormittag ist der ursprngliche Thread verloren gegangen; habe ihn mhsam rekonstruiert:


Hallo !

Passend zu diesem Thema mchte ich mich hier einklinken.
Burnout , ja ,, genau !

Knapp davor und nahe dran - und damit es nicht soweit kommt, mchte ich jetzt
" aussteigen".
Aus " der Pflege raus".

Ich bin examinierte Krankenschwester, zur Zeit in der Altenpflege ttig.
Fr mich muss Arbeit mehr als nur Broterwerb sein.
Mit Liebe zur Sache kann man nicht mehr arbeiten.
Nur hetz , hetz, hetz !
Menschen zhlen nicht mehr. Nur Zeit und Geld.
Unbefriedigend.
Ich hatte einmal bestimmte Grnde, diesen Beruf zu ergreifen !

Nun zu meiner Frage :
Ich bin auf der Suche nach Alternativen. Ich will raus aus der Pflege.
Mglichst ohne Zusatzausbildung.
Ein paar Ideen habe ich wohl ( z.B. MDK, Gesundheitsamt etc.)
aber das ist nicht genug.
Ich bitte um alle Information, die ihr habt, um Links etc.


In Hoffnung

Merkur

-------------------------------------------------------------------
Hallo Merkur,

Ich bin examinierte Krankenschwester, zur Zeit in der Altenpflege ttig.
Fr mich muss Arbeit mehr als nur Broterwerb sein.
Mit Liebe zur Sache kann man nicht mehr arbeiten.
Nur hetz , hetz, hetz !
Menschen zhlen nicht mehr. Nur Zeit und Geld.
Unbefriedigend.
Ich hatte einmal bestimmte Grnde, diesen Beruf zu ergreifen


Welche Grnde hattest du, diesen Beruf zu ergreifen?

Mit Liebe zur Sache kann man nicht mehr arbeiten.... WARUM?

Nur hetz, hetz, hetz ... Menschen zhlen nicht mehr, nur Zeit und Geld... sind wir nicht auch oft selbst daran Schuld, uns so hetzen zu lassen? Wer sagt uns denn, dass wir zweistndig "lagern" mssen... kommt brigens noch aus der Zeit von Florence Nightingale (hoffentlich hab ich jetzt den Namen richtig geschrieben), als sie die Soldaten zweistndlich umgedreht hat und wenn sie fertig war, wieder von vorne angefangen hat... was wre wohl gewesen, wenn sie mehr Soldaten gehabt htte, htte sie dann drei- oder vierstndlich "gelagert" und wir htten dann auch das unreflektiert bernommen?... hmm... und das ist nur ein Beispiel fr viel unreflektiertes Verhalten in der Pflege... und wir spielen dabei alle mit.... das ist zum Beispiel etwas, das mich rgert, nicht so sehr der Zeitmangel und der Geldmangel... was im brigen das totale Todschlagargument ist...

Nun zu meiner Frage :
Ich bin auf der Suche nach Alternativen. Ich will raus aus der Pflege.
Mglichst ohne Zusatzausbildung.
Ein paar Ideen habe ich wohl ( z.B. MDK, Gesundheitsamt etc.)
aber das ist nicht genug.
Ich bitte um alle Information, die ihr habt, um Links etc.


Raus aus der Pflege... mglichst ohne Zusatzausbildung... MDK, Gesundheitsamt... sind das nicht genau die Stellen, die uns die Pflege so schwer machen?
Es gibt viele Mglichkeiten in der Pflege, sich weiter zu entwickeln... nur ist das halt mit ein bisschen zustzlicher Arbeit verbunden...

Ich habe deinen Beitrag mit einem gewissen "Grummeln" in der Magengrube gelesen... hast du dich und deine Pflege schon mal reflektiert... und berlegt, WARUM du so gefrustet bist... mal unabhngig von dem Zeit- und Geldtotschlagargument... Was luft falsch?... Warum willst du keine Zusatzausbildung... keine Weiterentwicklung... keine neuen Ideen zulassen...


"Um klar zu sehen, gengt ein Wechsel der Blickrichtung" (Antoine de Saint-Exupery)


Ich wnsche dir viele neue Ideen und viel Glck

liebe Gre

Bettina
_________________
Anpassung ist die Strke der Schwachen
(W. Herbst)
-------------------------------------------------------------------------
Hallo Bettina,

nicht nur Geld und Zeit sind die Faktoren, die unsere Arbeit auf dem Gewissen haben, nein
auch dieses ewige Gemobbe unter Kollegen trgt dazu bei. Als ob das Ganze nicht schon so schwer genug wre.
Da es mir auch leider nicht gegeben ist, an diesen Mistnden etwas zu ndern, denn der Fisch stink auch in diesem Fall von ganz oben her, ziehe ich es vor, die Fluch zu ergreifen, solange es noch nicht zu spt ist.

Warum ohne Weiterbildung ? Nun, das ist eine etwas persliche Frage.

Ich bin der Alleinernhrer meiner kleinen Familie. Ich glaube, das sagt alles.

Im brigen sind Deine Denkanste wohl nett gemeint, aber ich wrde es vorziehen,
wenn man auf meine Frage eingeht, ohne meine Beweggrnde analysieren zu wollen.


Lieben Gru

Merkur

-----------------------------------------------------------------------------
Weit du, Merkur,

ein "Burn Out Syndrom"... das ist ja ziemlich heftig... und wenn jemand im Forum eine Antwort will... dazu schreibt, er ist dem Burn Out ganz nahe... "raus aus der Pflege"... ABER ohne Zusatzausbildung, Weiterbildung oder sonstwas... dann wrde ich, bevor ich irgendwas antworte einfach gerne genauer die Hintergrnde wissen... bin einfach so... sorry, wenn ich dir damit zu nahe getreten bin. Denn auch ein Pflegestudium ist eine Alternative.

Mglichkeiten, die mir einfallen wren...
Einen eigenen Pflegedienst zu grnden

Die Arbeitsstelle zu wechseln

Dich selbstndig zu machen, indem du deine Dienste als Krankenschwester fr Menschen "privat" anbietest


... aber irgendwie stoe ich mich einfach an dem "ohne irgendeine Zusatzausbildung"... ich bin der Meinung, das geht nicht!

Schau doch mal in Pflegeforen wie z.B. www.pflegeboard.de oder www.krankenschwester.de vielleicht findest du dort Antworten

Oder gehe ber die Suchmaschine z.B. www.google.de, gib da Pflege ein... du wirst viele, gute Pflegeseiten finden, auf denen du vielleicht auch Alternativen zu deinem Problem findest.

Grle Bettina
_________________
Anpassung ist die Strke der Schwachen
(W. Herbst)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Joachim Wagener
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.09.2004
Beitrge: 864

BeitragVerfasst am: 07.03.05, 15:26    Titel: Antworten mit Zitat

Merkur hat folgendes geschrieben::
(...)Passend zu diesem Thema mchte ich mich hier einklinken.
Burnout , ja ,, genau !(...)

Hallo Merkur;

vielleicht hilft eine der Arbeiten aus unserem Downloadbereich weiter, die eigenen Empfindungen und Gedanken zu sortieren: hier gehts lang...

Alles Gute; halten sie uns auf dem Laufenden!
_________________
Joachim Wagener
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Pflege Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.