Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Traumberuf:Kinderchirurgin,aber wie lange Ausbildungsdauer?
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Traumberuf:Kinderchirurgin,aber wie lange Ausbildungsdauer?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Studium, Aus- und Weiterbildung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Michaela6789
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 09.03.2005
Beitrge: 45
Wohnort: HESSEN

BeitragVerfasst am: 09.03.05, 18:30    Titel: Traumberuf:Kinderchirurgin,aber wie lange Ausbildungsdauer? Antworten mit Zitat

Guten Tag,

mein Ziel im Leben ist es Kinderchirurgin zu werden! Sehr glcklich

Ich wollte nun einmal fragen, wie lange ich insgesamt brauche???
ALso das Studium ohne Facharzt dauert ca. 5 (bis 6) Jahre, und dann muss ich ja noch den Facharzt der Chirurgie machen und dann noch eine Weiterbildung zum Kinderchirurgen!
Wie lange dauert es dann, bis ich ganz fertig bin und endlich richtig Geld verdienen kann?? Geschockt
Ich will nmlich eigentlich auch Kinder, aber wenn ich aber ersteinmal ewig brauche bis ich fertig mit der Ausbildung bin, dann ein paar Jahre richtig voll arbeite kann/will ich ja nicht gleich wieder aussteigen wegen dem Kinderwunsch... Weinen


Wie seht/sehen ihr/Sie das?

Liebe Gre
Michaela
_________________
Trume nicht dein Leben, sondern lebe deine Trume...

Endlich wieder top gesund...=)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kristian
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 26.02.2005
Beitrge: 182

BeitragVerfasst am: 09.03.05, 22:06    Titel: Antworten mit Zitat

Hi,

das Studium dauert mindestens 6 Jahre. Dann folgt die kinderchirurgische Weiterbildung fr ebenfalls 6 Jahre. Hier ein Link zur Weiterbidungsordnung : http://www.aekno.de/htmljava/frameset.asp?typ=e&seite=weiterbildungsordnung/inhalt.htm

Da das AIP ja endlich weggefallen ist wirst Du aber bereits nach dem Studium anstndiges Geld verdienen knnen. Die Dauer der Facharztweiterbildung ist diesbezglich also nicht so entscheidend. Im brigen ist es auch durchaus mglich diese Zeit fr die eigene Familienplanung aufzuteilen. Grundstzlich ist der Arztberuf natrlich schon mitunter zeit- und arbeitsintensiv, so das das mit Familie nicht immer leicht unter einen Hut zu bekommen ist. Aber ich kenne gengend rztinnen die das auch irgendwie schaffen ( und damit auch glcklich sind ).

MfG
Kristian

PS : im brigen kann sich Deine gewnschte Fachrichtung im Laufe des Studiums durchaus noch mal ndern ( Erfahrungswert Winken )
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michaela6789
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 09.03.2005
Beitrge: 45
Wohnort: HESSEN

BeitragVerfasst am: 09.03.05, 22:16    Titel: Antworten mit Zitat

Hey Kristian,

vielen Dank fr deine Antwort!

Mir ist aber natrlich auch klar, dass sich meine Meinung ber den Facharzt nochmal ndern kann, jedoch bin ich schon seit etwa 2 Jahren auf diesem "Trip"!

Aber erseinmal danke fr die Infos, wenn ich weitere Fragen habe, wende ich mich wieder an dich/euch! Winken

Lg
Michaela
_________________
Trume nicht dein Leben, sondern lebe deine Trume...

Endlich wieder top gesund...=)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Studium, Aus- und Weiterbildung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.