Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Kompartmentsyndrom/Lymphdem
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Kompartmentsyndrom/Lymphdem

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Plastische und Wiederherstellungschirurgie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
glyck
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.01.2005
Beitrge: 32

BeitragVerfasst am: 25.01.05, 18:56    Titel: Kompartmentsyndrom/Lymphdem Antworten mit Zitat

interessiert eh keinen
_________________
freundliche Gre an alle Leser
aus dem wunderschnen Saarland


Zuletzt bearbeitet von glyck am 11.02.05, 21:49, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
glyck
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.01.2005
Beitrge: 32

BeitragVerfasst am: 27.01.05, 15:32    Titel: Antworten mit Zitat

noch keine Antort, war mir klar.
Interessiert eben keinen, am allerwenigsten einen Arzt.
_________________
freundliche Gre an alle Leser
aus dem wunderschnen Saarland
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Martin Stadler
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 12.10.2004
Beitrge: 3329

BeitragVerfasst am: 27.01.05, 22:53    Titel: Re: Forum ist nicht passend Antworten mit Zitat

Hallo!

Wenn es um chirurgische Fragen geht, denke ich, sollten Sie hier im Forum fr Plastische und Wiederherstellungschirurgie Ihre Fragen an Dr. Sixtus Allertstellen!
Er ist momentan der einzige FA fr Chirurgie hier in diesem Forum.

Frage Soll Ich Ihren beitrag dorthin verschieben oder mchten Sie einen neuen, sachlichen, Beitrag in diesem Forum selbst erstellen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sixtus Allert
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 15.09.2004
Beitrge: 953
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 29.01.05, 11:00    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Glyck,
ich lese heute erstmalig von dem Problem Ihrer Frau in unserem Forum.
Ich kann Ihnen zur Lsung des Problems folgendes empfehlen: Es gibt in Deutschland zwei Kliniken, die sich mit der uerst schwierigen Chirurgie der Lymphgefe auseinandersetzen: Prof. Starck und seine Mannschaft an der Uniklnik fr Plastische Chirurgie in Freiburg und dort im besonderen Dr. Felmerer, ein ehemaliger Kollege von mir aus Hannover. Alternativ kann ich Prof. Baumeister aus der Uniklnik fr PC in Mnchen-Grohadern empfehlen, auch er bekannt durch seine vielen Arbeiten zum Problem des Lymphstaus und der Operation/ Transplantation von Lymphgefen.
Ich hoffe, dass Sie Ihren Glauben an uns rzte noch nicht ganz verloren haben und dort evtl. Hilfe finden.
Beste Gre
Dr. Sixtus Allert
_________________
Arzt fr Plastische und sthetische Chirurgie, Handchirurgie
Chefarzt der Klinik fr Plastische und sthetische Chirurgie am Sana Klinikum Hameln - www.dr-allert.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
glyck
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.01.2005
Beitrge: 32

BeitragVerfasst am: 13.02.05, 17:00    Titel: Antworten mit Zitat

weshalb erffnet man hier foren, die doch kein mensch liest ?
_________________
freundliche Gre an alle Leser
aus dem wunderschnen Saarland
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sixtus Allert
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 15.09.2004
Beitrge: 953
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 14.02.05, 18:24    Titel: Antworten mit Zitat

???
Wo ist Ihr letzter Beitrag, in dem Sie berichten, dass Sie bereits in Mnchen gewesen sind?
Ansonsten kann ich Ihre Niedergeschlagenheit verstehen, jedoch auch versichern, dass diese Forum tatschlich gelesen wird.
BG
S. Allert
_________________
Arzt fr Plastische und sthetische Chirurgie, Handchirurgie
Chefarzt der Klinik fr Plastische und sthetische Chirurgie am Sana Klinikum Hameln - www.dr-allert.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
glyck
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.01.2005
Beitrge: 32

BeitragVerfasst am: 07.03.05, 18:55    Titel: Operation wo ? Antworten mit Zitat

Sehr geehrter Herr Dr. Allert,

als plastischer Chirurg mten Sie doch eine Dekompression an einem Unterschenkel durchfhren knnen. Wrden Sie das Bein meiner Freundin operieren ?
Sie wei nmlich nicht mehr ein noch aus, kommt bald um vor Schmerzen und hier bekommt sie keine Hilfe.
Mit freundlichen Gren, HS

P.S. Sie knnen mir eine mail schicken: glyck@lycos.de
_________________
freundliche Gre an alle Leser
aus dem wunderschnen Saarland
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sixtus Allert
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 15.09.2004
Beitrge: 953
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 08.03.05, 08:26    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Glyck,
ob ich Ihre Freundin operieren kann oder nicht, hngt vom klinischen Befund ab. Dazu mte sie sich einmal bei mir vorstellen.
Sie haben in einem anderen thread gefragt, warum rzte manchmal nicht die Gre haben, zumindest an die richtigen Spezialisten zu berweisen. Nicht ohne Grund habe ich Ihnen, wie der Kollege Dr. Meyer-Gattermann die Kliniken in Freiburg und Mnchen zur Behandlung von Lymphproblemen empfohlen.
Wenn die genannten Kliniken kein verlliches Konzept erstellen konnten, wird dies mir - ehrlich gesagt - auch schwer fallen.
Beste Gre
Dr. Sixtus Allert
_________________
Arzt fr Plastische und sthetische Chirurgie, Handchirurgie
Chefarzt der Klinik fr Plastische und sthetische Chirurgie am Sana Klinikum Hameln - www.dr-allert.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
glyck
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.01.2005
Beitrge: 32

BeitragVerfasst am: 08.03.05, 11:48    Titel: Re-Operation Antworten mit Zitat

Sehr geehrter Herr Allert,

danke fr Ihre Antwort.
In Mchen ist sie eingehend untersucht worden, eine Operation ist auch als sinnvoll gesehen worden, doch Dr. Baumeister mchte diese OP nicht in seinem Haus durchfhren.
In Freiburg haben wir erst am Freitag einen Termin.
Mir dauert das ehrlich gesagt alles viel zu lange. Inzwischen leidet sie weiter und so ist das
einfach kein Leben mehr.
Ich halte eine OP fr unerllich, egal wie auch immer sie ausgeht, schlimmer als dieser
momentane zermrbende Zustand kann es danach nicht werden.
Wir htten allerdings den entscheideneden Vorteil gegenber den bereits erfolgten OPs,
wir wissen jetzt, wie eine sinnvolle Nachsorge auszusehen hat, was uns vorher niemand, auch nicht die rzte in der Uni-Klinik, gesagt hat.

mfh, HS
_________________
freundliche Gre an alle Leser
aus dem wunderschnen Saarland
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
glyck
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.01.2005
Beitrge: 32

BeitragVerfasst am: 27.03.05, 20:02    Titel: tolle rzte hat das land Antworten mit Zitat

Hallo erst mal,
ist ja toll, wie sich rzte um das Schicksal eines einzelnen Menschen bekmmern, nmlich berhaupt nicht.
Ist halt doch alles nur ne Jobsache, Geld verdiienen ist das Losungswort, was kmmert da das Leid eines Menschen.
_________________
freundliche Gre an alle Leser
aus dem wunderschnen Saarland
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
glyck
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.01.2005
Beitrge: 32

BeitragVerfasst am: 02.04.05, 18:11    Titel: Wahnsinnig interessant das Antworten mit Zitat

Das Schicksal eines einzelnen Menschen, der hilflos mit seiner Erkrankung alleine gelassen wird, scheint auch offensichtlich keinen hier ernstlich zu interessieren , oder ?
_________________
freundliche Gre an alle Leser
aus dem wunderschnen Saarland
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Plastische und Wiederherstellungschirurgie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.