Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Narbenbehandlung
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Narbenbehandlung

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Plastische und Wiederherstellungschirurgie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Mikeyson
Interessierter


Anmeldungsdatum: 26.04.2005
Beitrge: 8

BeitragVerfasst am: 26.04.05, 12:00    Titel: Narbenbehandlung Antworten mit Zitat

Hallo, ich hatte vor etwa 6 Jahren eine subcapitale humerusfraktur an der linken Schulter =Schulterbruch).
Die entstandene Narbe hatte sich schnell auseinandergezogen und sah unschn aus, wurde bei Sonneneinstrahlung dunkelrot und gefiel mir nicht mehr.

Nun habe ich die Narbe korrigieren lassen mit Hilfe eines Expanders.
Mir wurde Dermatix als Narbengel empfohlen und ich sollte gleich mit der Behandlung anfangen. Nach Ziehen der Fden merkte ich aber, dass ein Teil der alten Narbe noch vorhanden war und wohl durch die Dehnung der Haut bersehen wurde.

Also legte ich mich, gut 16Tage nach Entfernen des Expanders, erneut unters Messer und die Narbe wurde komplett entfernt.

Jetzt wurde mir aber gesagt, ich solle mit der Behandlung einer speziellen Narbensalbe erst so nach 2 Monaten anfangen, da dadurch die Haut sehr weich wird und das Risiko, dass sie sich wieder breit zieht grer wre. Fr die ersten 2 Monate soll ich jetzt normale Bepanthol-Lotion nehmen mit dem Wirkstoff Dexpanthenol.

Zur Erklrung: Die Fden sind seit gestern drauen und es ist nur noch ein kleiner roter Streifen vorhanden. Die Narbe ist aber ca. 10cm lang und verluft vorne von knapp unterhalb des Schlsselbeins oberhalb der linken Achsel vorbei Richtung Bizeps. Wenn ich meinen Arm nun weit auseinanderstrecken wrde, ist schon Spannung vorhanden.

Ich wre dankbar um einen Rat, welche Behandlung nun die Richtige ist. Gleich Dermatix oder erst spter?
Was gibt es noch fr Mglichkeit, um die Narbe verblassen zu lassen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werner Meyer-Gattermann
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 15.09.2004
Beitrge: 223

BeitragVerfasst am: 26.04.05, 12:16    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
Ihre Verunsicherung ist verstndlich.
Jede Narbe durchluft einen Reifungsprozess. Im Zuge dessen wird sie sich in der Regel nach einigen Wochen rten und (meist vorbergehend) dicker oder wulstiger werden. Dermatix und andere Siliconsalben oder Siliconauflagen sollen diesen Prozess abmildern oder verhindern.
Man sollte damit beginnen, wenn die Narbe stabil genug ist aber eben auch frhzeitig.
Ein Kompromiss wurde Ihnen vorgeschlagen mit z.B. 8 Wochen nach dem Eingriff weil die Narbe ja auch unter Spannung steht und verhindert werden soll, da sie etwa zu breit wrde. Ich halte das prinzipiell fr eine richtige und nachvollziehbare berlegung seitens Ihres behandelnden Arztes!
Sollte die Narbe schon frher dick werden, fangen Sie frher damit an, z.B. schon nach 6 Wochen...
Grsse,
Dr. Meyer-Gattermann
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Mikeyson
Interessierter


Anmeldungsdatum: 26.04.2005
Beitrge: 8

BeitragVerfasst am: 26.04.05, 12:25    Titel: Antworten mit Zitat

Vielen Dank fr die schnelle Antwort. Denke das hilft mir sehr weiter und so werde ich das auch machen.

Wie sieht es innerhalb dieser 6-8 Wochen mit der Bepanthol-Lotion mit Dexpanthenol aus? Ist das eine gute Wahl und macht diese Lotion die Narbe vielleicht auch zu weich und sie knnte sich breit ziehen, , oder frdert sie nur Feuchtigkeit?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werner Meyer-Gattermann
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 15.09.2004
Beitrge: 223

BeitragVerfasst am: 26.04.05, 12:45    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
Dexpanthenol ist eine Wundsalbe z.B. fr oberflchliche Schrfwunden etc. Wenn die Wund verheilt ist knnen Sie die getrost weglassen.
Gru,
Dr. M-G
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Plastische und Wiederherstellungschirurgie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.