Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Wieviel Wasser braucht man am Tag
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Wieviel Wasser braucht man am Tag

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Pflege
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Lisa Schumann
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.03.2005
Beitrge: 57
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 23.03.05, 22:08    Titel: Wieviel Wasser braucht man am Tag Antworten mit Zitat

Hi ist mir schon irgendwie peinlich!!!
Bin Schwesternschlerin und sage meinen Pat. regelmig sie sollen gengend trinken, doch warum kann ich nicht genau beantworten! Ich selbst Trinke mit ach und krach 1l am Tag und sphre keinerlei wirkungen einer Exiccose!!!!

Also warum sagt man soll man ca. 3l am Tag trinken?
(Natrlich gibt es ausnahmen wie z.B. Pat. mit Herzinsuff.)
Was fr Folgeschden treten auf? (bei Niere)
Ist an Hand von Blutwerten etwas zu erkennen? (bei mir nicht)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Annette Koch
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 29.09.2004
Beitrge: 994
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 24.03.05, 08:17    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo!

Also 1 l ist eigentlich das Minimum! In Altenheimen bekommen Bew. wenn sie < 1000 ml trinken zustzlich Nacl s.c. Infusionen, ich kenne nur ganz wenige Ausnahmen in denen die rzte bis auf < 600 ml akzeptierten! Kommt auch auf die Jahreszeit an, also im bei heien Temperaturen sollte wohl mehr Flssigkeit aufgenommen werden, da die Patienten auch mehr schwitzen!! Und sowie sie schon sagten unter Bercksichtigung von einigen Diagnosen.

Aber ehrlich gesagt bei meinen Patienten achte ich auf die Flssigkeitsaufnahme!! Nur bei mir selbst wenn ich im Dienst bin kommt es schon manchmal vor dass ich nach 7 h erst 200 ml intus habe Lachen und solange wir dabei nicht in den Verwirrtheitszustand kommen......

Liebe Gre

corectly
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Sven
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 09.03.2005
Beitrge: 178
Wohnort: Hildesheim

BeitragVerfasst am: 24.03.05, 10:40    Titel: Wieviel Wasser braucht man am Tag Antworten mit Zitat

Hallo LIsa.

Man sollte schon 2,5-3 l Flssigkeit am Tage trinken.
Ich selber, wenn ich 24 Std. Bereitschaft habe komme auch nur auf einen halben oder etwas mehr.

Die Nieren sollten immer gut gesplt werden. Zu wenig Flssigkeit ist wie ein Aotomotor der kein l mehr bekommt.
Irgendwann brennt er aus.
Das Blut sollte ja auch eine gewisse Konsistenz beibehalten.
Desweiteren transportiert die Flssigkeit ja auch noch enthaltende Mineralien usw.

Sicher gibt es Beweggrnde warum einige Menschen nicht am Tag mehr als nur einen Lieter trinken drfen.
Dialyse Pat. z.B.

Desweiteren verdunstet ja auch eine Meng des Wasserhaushaltes durch unsere tgliche Transpiration.

Ich hoffe ich konnte Dir weiterhelfen Lachen
_________________
Viele liebe Gre Sven

Fachkrankenpfleger fr operative und endoskopische Pflege.

Der obige Beitrag wurde nach bestem Wissen verfasst und ersetzt nicht die Konsultation eines Arztes.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
eviwag
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 04.11.2004
Beitrge: 599
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 28.04.05, 11:45    Titel: Antworten mit Zitat

hi lisa,

ich arbeite in einem pflegeheim (sterreich). unsere pat. sind leider sehr auf ihre ausscheidungen fixiert (vor allem stuhlpsychose). ich erklre es den pat. dann so: bitte viel trinken, das ist gut fr die verdaung, und macht den stuhl weicher, sie ersparen sich dadurch den einlauf.
wie corectly schon schrieb: wir fhren bei unseren pat. flssigkeitsbilanzen, da wird die einfuhr und ausfuhr genau gemessen, 24 stunden lang. falls ein pat. nicht auf 1 liter flssigkeit kommt, wird ihm flssigkeit parenteral zugefhrt.
zu berechnen sind auch flssige speisen, wie suppe oder apfelmus.
das mit dem *wenig trinken* muss eine sr. und pfl. krankheit sein Lachen , auch ich komme bei einem 12 stunden dienst auf keinen liter flssigkeit.

lg
eveline
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Pflege Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.