Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - fragen zu einem bestimmten pat.
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

fragen zu einem bestimmten pat.

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Basale Stimulation
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Uta Maria
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 05.05.2005
Beitrge: 1

BeitragVerfasst am: 05.05.05, 19:04    Titel: fragen zu einem bestimmten pat. Antworten mit Zitat

Hallo Ergos,

im Mrz habe ich eine Fortbildung zum Thema Basale Stimulation gemacht.
Jetzt mache ich eine basalstimulierende Ganzkrperwsche bei einem sehr junge Bewohner und versuche durch die Waschung ihm seinen Krper erfahrbar zu machen und ihn zu beruhigen.
Ich erzhl mal kurz von ihm.
Also, A. ist 32 Jahre und hat als vorlufige Diagnose Mb. Pick, aber so ganz sicher ist man sich da nicht. Seine Arme sind frei beweglich, er setzt diese auch ein (Frhstckszubereitung, Essen, hilft beim Anziehen etc.) Er hat sehr starke Kontrakturen in den Beinen, sie sind im spitzen Winkel (ca. 110) nach rechts angewinkelt. Das macht Lagern und Drehen natrlich sehr schwer. Drehen geht zu zweit, allerdings schreit er dabei, weil ihm das wohl sehr weh tut. Allerdings schreit er viel. Liegt er erstmal auf dem Rcken, ist das wohl auch in Ordnung so, auf den Rcken drehen scheint nicht so schmerzhaft zu sein, da macht er auch mit.
Er ist, wrde man sagen, ein schwieriger Bewohner. Das Pflegepersonal ist teilweise schnell genervt und das sprt er wohl auch. Er arbeitet selten mit, erst nach mehrmals gut zu reden oder man muss "einfach" machen. Er schreit dann und krallt sich berall fest. Er meint, dass man ihn eigentlich nicht waschen braucht oder sonst zu pflegen.
Fr basale Stimulation habe ich mich deswegen entschieden, um ihm seinen Krper erfahrbar zu machen. Ich habe natrlich auch die Hoffnung, dass er sich dabei entspannt und ruhiger wird, also auch weniger schreit. Man wei nicht, warum er schreit, Schmerzen uert er nicht unbedingt dabei. (vibratorische stimulation?)
Ich habe es mit einer beruhigenden Waschung versucht, denke mir aber, dass eine anregende besser wre, weil er danach meist frhstckt bzw. auch manchmal rausgesetzt wird (Rolli).
Dadurch, dass das Drehen so schwierig ist, beginne ich damit ihn erst zu drehen (auf die Seite), um den Rcken und die Beine (soweit durch die Kontrakturen mglich) zu waschen und einzucremen. Danach drehe ich ihn auf den Rcken und wasche dann Gesicht, Oberkrper, Arme und Beine.
Dabei hab ich aus hygnesichen Grnden Bedenken, zwar nehme ich immer mehrere Waschhandschuhe, kann aber nicht stndig neues Wasser holen. (Man soll ja mglichst am Bewohner dran bleiben). Er hat auch sehr pilzige Fe - also, wenn ich dann bei einer anregenden Waschung bei den Fen beginne, habe ich Bedenken, dass ich Keime auf den restlichen Krper "breitschmiere". Er hat sowieso eine empfindliche Haut und Schuppenflechte. Auerdem soll man ja auch vorsichtig sein, den Blutdruck bei einer anregenden Wsche beachten!
Tja, soviel zu kurz. ... Was sagt ihr dazu?

Danke schon mal.

Liebe Gre
Uta
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bettina
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 08.11.2004
Beitrge: 128
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 06.05.05, 12:48    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Uta,

obwohl ich keine Ergotherapeutin bin, vielleicht kann ich dir ja ein paar Ideen anbieten... ich hoffe mal, dass ich nicht vllig daneben liege, denn es ist immer schwierig, irgendwas zu einem Patienten zu schreiben, den man berhaupt nicht kennt... aber gut...

Warum denkst du, dass ihm das Drehen im Bett weh tut? Wre es auch mglich, dass er Angst hat? Dass er nicht mitverfolgen kann, wie er gedreht wird, nicht spren kann, was mit ihm passiert, dass es vielleicht zu schnell fr ihn geht?

Ich habe mich gerade mal ein bisschen ber die Diagnose Morbus Pick belesen und diese Einstellung, "ich braucht keine Krperpflege"... dieses "ist mir doch egal" ist ein Teil der Erkrankung.

Wie bahnt ihr diseses Positionieren im Bett an? Kann er es nachvollziehen, denn das nach allem Greifen und sich Festkrallen klingt nach Angst.

Das Angebot, ihm den Krper erfahrbar zu machen finde ich sehr schn. Im Buch "Basale Stimulation in der Pflege - Die Grundlagen" von Christel Bienstein udn Andreas Frhlich ist die Diametrale Wsche beschrieben, die bei Menschen angeboten werden kann, die muskulre Kontrakturen haben, eine starke Beugetendenz im Krperstamm usw. Vielleicht wre das auch ein Angebot... mit dem Ziel ... Das eigene Leben spren. (S. 160)

Ich habe gelesen, dass Menschen mit Mb. Pick einen starken Bewegungsdrang haben, wohl um sich in der Bewegung zu spren. Nur in der Bewegung kann ich mich ja wahrnehmen und spren. Dieser junge Mann kann das nicht mehr, er hat diese starken Kontrakturen an beiden Beinen, kann dadurch nicht mehr laufen, liegt im Bett, er wird gedreht, wird gewaschen, wird in den Rollstuhl gesetzt, es wird mit ihm gemacht, er kann nicht mehr ber seinen Krper bestimmen... Was er wirklich noch steuern und bestimmen kann ist, dass er Vibrationen sprt, indem er schreit... vielleicht braucht er auch noch viel mehr Vibration als Angebot... vielleicht braucht er statt einer Ausstreichung eine "Klopfmassage", um sich zu spren... ein Angebot von vielen...

... und wenn du das Waschwasser wechseln mchtest, dann kannst du auch mal kurz weg von deinem Bewohner... wenn du dann vielleicht verbal Kontakt hlst... ich muss immer ber mich selbst lachen, wenn ich manchmal vllig verkrampft versuche auch ja immer und stndig Kontakt zu halten... klar ist es gut, wenn der Kontakt nicht unterbrochen wird, aber dir wird auch kein "Basaler" den Kopf runterreien, wenn du mal kurz zum Wasser holen unterbrichst. Oder du stellst dir gleich zwei Waschschsseln hin... eine fr "oben" und eine fr "unten".

So, jetzt erst mal genug

ich schick dir viele liebe Gre

Bettina
_________________
Du brauchst keinen Lehrer, der dich lehrt, dich beeinflussen zu lassen... du brauchst einen Lehrer, der dich lehrt, dich N I C H T beeinflussen zu lassen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Basale Stimulation Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.