Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Psychischer Zustand nach BV
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Psychischer Zustand nach BV

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Plastische und Wiederherstellungschirurgie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Daya
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 19.03.2005
Beitrge: 980
Wohnort: Baden-Wrttemberg

BeitragVerfasst am: 08.05.05, 09:41    Titel: Psychischer Zustand nach BV Antworten mit Zitat

Guten Tag,

ich mchte von meiner Tochter berichten, die letzten August in Ulm eine Brustverkleinerung und Fettabsaugung an den Oberschenkeln durchfhren lie und sehr zufrieden ist.
Sie hat dadurch zum einen ihre Bulimie letztendlich berwunden (Krperzufriedenheit) und zum anderen soviel Mut gefasst, da sie inzwischen in Australien ist und dort einen Arbeitsplatz gefunden hat.
Sie war bis dato nicht mehr aus dem Haus gegangen.

Wir hatten das selbst bezahlen mssen und es war die Sache wert.

Lieben Gru von Daya

Und nochmals danke an Dr. Allert fr seine damalige Beratung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Plastische und Wiederherstellungschirurgie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.