Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Gefahr beim Tablettenstellen
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Gefahr beim Tablettenstellen

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Umweltmedizin - in Zusammenarbeit mit UMINFO
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Annette Koch
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 29.09.2004
Beitrge: 994
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 25.02.05, 08:06    Titel: Gefahr beim Tablettenstellen Antworten mit Zitat

Als ehem. Sicherheitsbeauftragte im Betrieb beschftige ich mich seitdem mit verschiedenen Themen wie z.b. dem "Tablettenstellen". Lt. Sicherheitsvorschrift sollten Tabletten ja mit Handschuhen gestellt werden, nur hatte ich das so bis jetzt bei Kollegen noch nie beobachtet. Auch mache ich mir Gedanken darber, dass evtl. beim Teilen der Tabletten feinster Medikamentenstaub eingeatmet werden knnte, sowie dass Wirkstoffe ber die Haut aufgenommen werden knnten? Hab mich mal im Netz schlau gemacht, nur leider gibt es keine Forschungsergebnisse ber Konzentrationen im Blut nach dem Stellen. Wer kennt evtl. Forschungsergebnisse???

Lieber Gru

corectly
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Landliese
Interessierter


Anmeldungsdatum: 05.05.2005
Beitrge: 10

BeitragVerfasst am: 06.05.05, 22:20    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo corectly, Forschungsergebnisse kenne ich keine. Aber jetzt mal ehrlich, sicherlich ist es schdlicher sich in einem Raum voller Raucher aufzuhalten als Tbl. zu stellen. Oder stndig Haarspray einzuatmen (bin halt ne Frau Lachen ). Habe beim Tbl. stellen fast ausschlielich mit Psychopharmaka/Neuroleptika zu tun und bin immer noch dieselbe. Auch die gern genommene Aspirin oder Paracetamol ist sicherlich schdlicher als Tbl. zu stellen. Versteh' mich bitte nicht falsch, ich will mich auch nicht darber lustig machen, aber wo bleibt denn da die vernnftige Relation?

Liebe Gre, Ira
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Annette Koch
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 29.09.2004
Beitrge: 994
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 07.05.05, 18:32    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Landliese!

Es geht mir einzig und allein um Arbeitssicherheit in der Pflege! Genauso berlegt man sich was nach einem "Nadelstich" zu tun ist! Dazu gehren auch die richtigen Schuhe mit Riemchen usw., ist zwar auch keine Relation zu deinen genannten Dingen, beinhaltet aber ein eigenstndiges Thema! Als Sicherheitsbeauftragte in der Pflege werden diese Gedanken eben in einer anderen Form diskutiert!

Liebe Gre


corectly
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Landliese
Interessierter


Anmeldungsdatum: 05.05.2005
Beitrge: 10

BeitragVerfasst am: 07.05.05, 20:49    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Corectly, klar, ich habe das etwas berzogen und zu sehr pauschalisiert. Ich arbeite auch in der Pflege und ein sehr lieber Kollege von mir erfllt die gleiche Position wie du. Manchmal finde ich den Ansatz zur Sicherheit am Arbeitsplatz, eben Tbl. stellen und evtl. Folgen, verkehrt. Kleines Beispiel: Ich trage die berhmten Birkies mit Fersenriehmen, aber ich habe trotzdem sehr gute Chancen die Treppe rauf- oder runter zu fallen, weil ich wegen Personalmangel und zu knapp bemessener Arbeitszeit durch meine Dienste rennen mu und da bin ich sicher kein Einzelfall. Was ich damit sagen will ist, dass mir das alles zu theoretisch ist und der Ansatz eigentlich ein anderer sein msste.

Liebe Gre, Ira
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Annette Koch
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 29.09.2004
Beitrge: 994
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 09.05.05, 06:26    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe Landliese!

Also ich denke Personalmangel bzw. schlechte Arbeitszeiten sind nochmal ein anderes Thema! Mit der Arbeitszeit und was zulssig ist sollte sich die MAV auseinandersetzen. Was den Personalschlssel betrifft hngt von sehr vielen Faktoren ab, wie berechnete Pflegestufen, Ausfall sowie Krankheit von MA, auch die Regierung die stndig Gelder streicht. Wenn die Arbeit auf Station nicht mehr zu schaffen ist kann die SL auch eine berlastungsanzeige aufgeben, was meinen sie wie schnell der AG da Personal beschafft?! Als Sicherheitsbeauftragter kann man in sogen. ASA-Sitzungen nur auf die "Mistnde" hinweisen , hat aber in dem Sinne keine Weisungsrechte!

Liebe Gre

corectly
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Umweltmedizin - in Zusammenarbeit mit UMINFO Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.