Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Keloid sicher Entfernen
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Keloid sicher Entfernen

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Plastische und Wiederherstellungschirurgie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
funkstar
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 04.05.2005
Beitrge: 1
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 04.05.05, 17:07    Titel: Keloid sicher Entfernen Antworten mit Zitat

Ich habe folgendes Problem, ich habe am Oberkrper ein Keloid, welches ich mir bereits vor 3Jahren habe entfenen lassen. Doch leider ist es nach einem halben Jahr wieder gekommen. Man sagte mir, das dies normal sei, wenn ein keloid nicht richtig entfernt wird. desweiteren habe ich die Information das man es mit Lasertechnik entfernen kann.
Knnen Sie mir sagen wo ich in Berlin so etwas vornehmen lassen kann??? Wrde gern dieses Keloid wieder loswerden.

Vielen dank
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BJ
Interessierter


Anmeldungsdatum: 16.04.2005
Beitrge: 9

BeitragVerfasst am: 06.05.05, 16:34    Titel: Antworten mit Zitat

Hast du schon mal versucht es mit Cortisoninjektionen behandeln zu lassen?
Bei Keloiden funtionieren Methoden die eine Verletzung der Haut verursachen(Operation/Laser etc.) meistens nicht so gut.
Ich wrde mich mal an meinen Hautarzt wenden die haben meist auch einen Laser falls du es doch damit probieren willst.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werner Meyer-Gattermann
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 15.09.2004
Beitrge: 223

BeitragVerfasst am: 09.05.05, 10:26    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Funkstar,
die Entfernung eines Keloids ist nicht so einfach.
Es gibt nmlich trotz sorgfltiger und kompletter Entfernung keine Sicherheit, da kein Rezidiv entstnde.
Hufig wird ein Keloid komplett herausgeschnitten und versucht, die Spannung von der Narbe zu nehmen. Damit aber ist es nicht getan. eine rztliche Begleitung bei der neuerlichen Narbenentstehung bzw.~reifung ist wichtig.
Es kommen Manahmen infrage wie Spezialnarbenpflaster, Kortisoninjektionen, Methotrexatinjektionen, schlielich auch der Einsatz verschiedener Laser, die entweder die Entstehung bermiger Narben verhindern sollen oder bereits ein erneutes Keloid abtragen oder vermindern sollen.
All das gibt Ihnen trotzdem leider keine Erfolgsgarantie.
Rufen Sie Hautrzte an oder schauen Sie im Telefonbuch nach Lasermedizinzentren.
Z.B. Prof. Dr. Berlien, wie ich meine, Krh. Neuklln.
Viel Glck,
Dr. Meyer-Gattermann
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Sixtus Allert
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 15.09.2004
Beitrge: 953
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 10.05.05, 08:55    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
zu den Ausfhrungen des geschtzten Kollegen Dr. Meyer-Gattermann sei mir noch eine kleine Anmerkung erlaubt: bei ausgeprgten Keloiden haben wir sehr gute Erfahrung gemacht mit einer Kombination aus OP und Nachbestrahlung. Die Narbe wurde bis auf einen ganz kleinen Randsaum ausgeschnitten und dann mit etwa 15 Gy in 5 Sitzungen nachbestrahlt. Die Ergebnisse sind sehr zufriedenstellend.
Beste Gre
Dr. Sixtus Allert
_________________
Arzt fr Plastische und sthetische Chirurgie, Handchirurgie
Chefarzt der Klinik fr Plastische und sthetische Chirurgie am Sana Klinikum Hameln - www.dr-allert.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Plastische und Wiederherstellungschirurgie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.