Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Hautstraffungen - Kosten und evtl. Kostenbernahme durch KK
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Hautstraffungen - Kosten und evtl. Kostenbernahme durch KK

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Plastische und Wiederherstellungschirurgie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Poison
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 16.05.2005
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 16.05.05, 15:09    Titel: Hautstraffungen - Kosten und evtl. Kostenbernahme durch KK Antworten mit Zitat

Guten Tag,

seit dem 01.01.2004 nahm ich bisher 50 kg ab und will innerhalb diesen Jahres weitere 19 kg abnehmen (Zielgewicht 65 kg bei 174 cm Krpergre, 32 Jahre alt).

Meine Haut vor allem an Oberschenkeln und Bauch ist schon jetzt sehr faltig, was ich durch Sport wohl auch nicht mehr in den Griff bekomme (bergewicht von Jugend an). Eine Bruststraffung soll irgendwann auch mal stattfinden, wo ich aber von ausgehe, dass ich diese Kosten definitiv allein tragen werde, da die OP aus rein sthetischen Grnden erfolgen soll.

Jetzt aber meine Fragen:
Da die Haut an Oberschenkeln und Bauch sehr faltig ist, knnten sich durchaus Wundstellen bilden - wrde die Krankenkasse (BKK Der Partner) die Kosten fr OPs (keine Fettabsaugungen, nur Hautstraffungen) bernehmen?
Wie msste ich vorgehen, um das zu beantragen?
Sollte ich damit bereits jetzt anfangen oder erst, wenn ich in der Nhe meines Zielgewichts angelangt bin?
Meine Gewichtsabnahme erfolgte ohne jegliche rztliche Betreuung - habe ich unter diesen Voraussetzungen berhaupt Anspruch darauf, dass die Krankenkasse die Kosten bernimmt bzw. sich daran beteiligt?

Vielleicht gibt es ja auch einen Link zu all diesen Fragen - in dem Fall wre ich dankbar, knnte man mir diesen nennen :o)

Wie hoch wren ca. die Kosten fr Bein- und Bauchstraffungen, wenn die Krankenkasse sich nicht beteiligt?

Ich wohne brigens in Hannover - gibt es hier vielleicht rzte, die sich darauf spezialisiert haben?

Vielen Dank bereits im Voraus fr Informationen :o))
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sixtus Allert
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 15.09.2004
Beitrge: 953
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 17.05.05, 08:25    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
zunchst Glckwunsch zur erfolgreichen Gewichtsreduktion.
Sie sollten sich bei einem Plastischen Chirurgen vorstellen, der Sie untersuchen und beraten wird. Prinzipiell fallen Straffungseingriffe nicht unter die Leistungspflicht der Kassen. Es liegt aber schluendlich immer an Einzellfallentscheidungen, ob Kosten bernommen werden. Der Kollege, zu dem Sie gehen, wird auch, bei entsprechendem Befund einen sog. Kostenbernahmeantrag an die Kasse senden.
Ein Straffungseingriff sollte bei erreichtem Wunschgewicht durchgefhrt werden. Eine Untersuchung/ Antragstellung kann durchaus schon einige Zeit vorher stattfinden, da Kassen auch eine Zeit zur Entscheidung brauchen.
In Hannover knnen Sie zu den Moderatoren des Forums gehen (s.o.) oder zu den Kollegen Axmann/ Hirsch, Prof. Vogt oder Dr. Wakili. Weitere Infos diesbezglich finden Sie unter www. vdpc.de
Beste Gre
Dr. Sixtus Allert
_________________
Arzt fr Plastische und sthetische Chirurgie, Handchirurgie
Chefarzt der Klinik fr Plastische und sthetische Chirurgie am Sana Klinikum Hameln - www.dr-allert.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Poison
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 16.05.2005
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 17.05.05, 08:32    Titel: Antworten mit Zitat

Besten Dank fr die Antwort :o)

Dann werde ich, sobald ich nur noch 10 kg vom Wunschgewicht entfernt bin, mich mal vorstellig machen :o)))
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Plastische und Wiederherstellungschirurgie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.