Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Beginne Ausbildung zum Medizintechniker,Tausende von Fragen!
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Beginne Ausbildung zum Medizintechniker,Tausende von Fragen!

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Medizintechnik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Wissensdurst
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 21.04.2005
Beitrge: 4

BeitragVerfasst am: 21.04.05, 19:11    Titel: Beginne Ausbildung zum Medizintechniker,Tausende von Fragen! Antworten mit Zitat

Schnen guten Abend,

ich beginne im August 2005 eine Aus-/Weiterbildung (bin gelernter Fernseh-Techniker) zum Medizintechniker am Robert-Bosch-Berufskolleg in Dortmund. Da bis zu diesem Zeitpunkt noch etwas Zeit ist, wrde ich mich gerne schon vorher mit der Materie auseinandersetzten.

Nun meine Fragen:
1. Kann mir jemand soetwas wie nen Lehrplan zeigen,mailen,etc.

2. Wie kann ich mich effektiv auf die bevorstehende Ausbildung vorbereiten?

3. Wie sieht der Arbeitsmarkt fr Medizintechniker aus?

4. Ich hre manchmal, das es nicht viel Sinn macht, jetzt eine Ausbildung zum Medizintechniker zu machen, da der Markt gedeckt ist? Ist dies richtig oder falsch? Sofern die Ausbildung positiv absolviert wird, so sollte doch etwas zu finden sein, oder?

5. Wie anspruchsvoll ist die Ausbildung?

6. Hat jemande erfahrungen mit der o.g. Schule gemacht? Wenn ja, welche?

7. Meine Eltern arbeiten beide im Krankenhaus, durch einen dortigen Medizintechniker der Firma Draeger konnte ich in Erfahrung bringen, das im ersten Schuljahr hauptschlich die Anatomie besprochen wird? Ist das richtig? Wie verluft die Ausbildung?

8. Lt. meine Vater (OP-Pfleger) ist die Fa. Draeger Marktfhrend, bzw. sehr bekannt! Ist dies richtig? Ebenfals riet er mir mich auf den Schwerpunkt Narkose/Ansthesie zu konzentrieren-ist dies Sinnvoll?

9. Ich wrde gerne im Sommer 2006 (nach 1 Jahr Ausbildung) eine Praktikum in den Sommerferien bei der Firma Draeger machen, um nach der Ausbildung einen schnelleren Einstieg in den Beruf zu finden? Ist dies Sinnvoll?

10. Wird in der Schule ein Praktikum abgehalten?

11. Kann mir sonst jemand Tips,etc. fr den Beruf/die Ausbildung mit auf den Weg geben?

Danke fr Ihre Mithilfe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Olaf
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 23.04.2005
Beitrge: 1

BeitragVerfasst am: 23.04.05, 19:46    Titel: beginne ausbildung ebenfalls 2005 Antworten mit Zitat

habe die gleichen fragen wie du, was mich aber noch mehr intressiert wie ist das robert bosch berufskolleg.
ich meine von aussen sieht es nicht gerade einladend aus hast du erfahrungen mit dieser schule wenn ja welche.
leider kann ich dir zu deinen fragen keine antworten geben stehe da genauso wie du.
wre nett wenn du mal antwortest
gru olaf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wissensdurst
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 21.04.2005
Beitrge: 4

BeitragVerfasst am: 06.05.05, 17:28    Titel: Danke fr deine Antwort Antworten mit Zitat

Hallo,
schon mal danke fr deine Antwort. Habe noch keine Erfahrungen mit dem R.B. Berufskolleg, da ich -wie gesagt- erst zm kommenden Schuljahr dort bin. Fngst Du jetzt auch erst ne Ausbildung an?Wenn ja wo und wann? Habe nchsten Monat im Robert Bosch B. einschulung!

Gru
Daniel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dirknick
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 31.05.2005
Beitrge: 3

BeitragVerfasst am: 31.05.05, 20:51    Titel: Antworten zu Fragen Antworten mit Zitat

Hi Jungs,

hatte von '98 bis '00 meinen "Medizintechniker" am RBB absolviert, und bin sehr zufrieden damit. Das Gebude ist nicht diskutabel, aber die Medizintechnikabteilung ist nicht schlecht ausgestattet; und vor allem gibt es dort mehrere Spitzenlehrkrfte!!! Sehr glcklich

Weiterhin sind die Zukunftsaussichten in der Medizintechnik immer noch berdurchschnittlich gut, speziell wenn man sich deutschlandweit bewerben mchte; die Firma Drger beherrscht die Beatmungssparte in Europa und speziell in Deutschland sicherlich. Aber auch in anderen Sparten gibt es sehr starke deutsch Firmen, in dieser Zeit kann man sich vorher noch nicht festlegen.

Die Ausbildung teilt sich whrend der beiden Jahre in den technischen Teil und den medizischen Teil; da in meiner Klasse fast alle aus der Technik kamen, gab es auch dort mehr Probleme (Kenntnisse wurden vorrausgesetzt), whrend wir in der Medizin von ganz unten gestartet sind. Winken

Ein Praktikum machte in der ersten Sommerpause auch, und zwar im Krankenhaus von Herdecke (empfehlenswert), half wahrscheinlich spter auch bei meiner ersten Einstellung! Idee

Na mal schauen, ob ihr hier noch aktiv seid, dann kann ich bestimmt noch viel mehr von mir geben. Bis dennsen
Lachen
Dirk
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wissensdurst
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 21.04.2005
Beitrge: 4

BeitragVerfasst am: 01.06.05, 09:27    Titel: Schon mal danke fr deine Antworten Antworten mit Zitat

Hallo Dirk,
danke fr deine Antworten, endlich mal jemand der sich auskennt. Htte da noch so nen paar Fragen an Dich:

Wie sah Euer Stundenplan aus (von wann bis wann wurde unterrichtet, denke doch von 7.30h-....h)

Empfindest Du den technischen Teil als schwer? Denn der techn. Teil bei der Ausb. zum Fernseh-Techniker war doch sehr anspruchsvoll. Wird das evtl. auch noch mal wiederholt?

Wie sieht das mit der Verbindung vom Bahnhof zur Schule aus- U-Bahn, S-Bahn, Bus oder zu Fuss?

Ist die Ausbildung vergleichsweise leicht oder schwer?

Wie hoch ist der Verdienst nach der Ausbildung in etwa?

Gibt es sonstiges was wissenswert ist? Evtl. etwas was Du Dir gewnscht httest zu wissen als Du in der Ausbildung warst!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dirknick
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 31.05.2005
Beitrge: 3

BeitragVerfasst am: 01.06.05, 15:55    Titel: Hallo Jungs vom Brgmann Block!!! Antworten mit Zitat

Also, Lehrplan msste ich mal an meinem Hauptwohnsitz suchen, ich denke du hast recht , da der Unterricht um 7:30 anfing; eine Vorbereitung auf die Ausbildung ist meines Erachtens nicht ntig. Winken

Ja fast alles wird wiederholt; hatte vorher schon mal eine FOS 12 besucht und kann besttigen, da sogar Personen ohne vertiefte E-Kenntnisse (HPI'ler, E-Pass) einsteigen knnen. Also ist die Ausbildung vergleichsweise einfach (unter Vorbehalt), aber effektiv, da man viel Wert auf Kommunikation legt. Das nervt vielleicht aber lohnt sich nachher....von wegen Prsentationen von Gerten. Ansonsten darf man sich so sehr auf wenige Themen konzentrieren (Infu.-Pumpen z. B.) Mit den Augen rollen , sondern mglichst viel kennenlernen (auch Beatmung)!!!

Vom Hbf Dortmund kann man mit U-bahn zum Brckmann Block fahren, das geht sehr schnell.

Hatte vorher im 3 Schicht Betrieb als Elektroniker gearbeitet, war am Anfang aufgrund der zwei Wohnsitze nicht so zufrieden, hatte sich dann aber ber die Jahre doch seehhrr gelohnt. Sehr glcklich

Also bis dennsen

Dirk

[/b]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wissensdurst
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 21.04.2005
Beitrge: 4

BeitragVerfasst am: 01.06.05, 16:58    Titel: Und noch etwas... Antworten mit Zitat

Ist echt gut das Du auf meine Anfrage geantwortet hast. Hast auch fas alle meiner Fragen beantwortet. Jedoch ging es mir eigentlich nicht um den Lehrplan-wobei das auch schon mal gut zu wissen wre.

Viel mehr ging es darum zu erfahren wie lange der Unterricht dauerte, also quasi von 7.30h (oder so) bis ....h (???14h,15h,16h,...)

Danke schon mal fr deine bisherigen Antworten


Gru

Daniel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dirknick
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 31.05.2005
Beitrge: 3

BeitragVerfasst am: 02.06.05, 11:35    Titel: Hab z. Zt. 'n bischen Zeit, um.... Antworten mit Zitat

Fragen beantworten zu knnen, vor allem wenn jemand exakt die gleiche Schule besuchen wird berrascht

Nun gut, mit sehr gelohnt meinte ich natrlich den Verdienst!!

Stundenzahl kann ich mich garnicht genau erinnern, aber abends Unterricht zu haben, konnten wir abwehren. Manchmal gings in den Nachmittag hinein, andermals hatte ich schon mittags frei. Falls ich mich gut erinnere, hatte ich sptestens um 17 Uhr immer frei.


Also, bis in Krze, falls noch was wissen mchtest; aber in Zukunft werde ich evtl. nur noch Wochen spter antworten knnen (da ich jetzt international am arbeiten bin Winken ), aber antworten werde ich in jedem Fall.

Bis dann Daniel und erstmal alles Gute (ist schon 'n gute Wahl) Smilie

Dirk
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Medizintechnik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.