Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Stationre Behandlung bei Depression
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Stationre Behandlung bei Depression

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Psychotherapie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Sger
Gast





BeitragVerfasst am: 20.09.04, 09:52    Titel: Stationre Behandlung bei Depression Antworten mit Zitat

Guten Tag,

welche formalen Vorraussetzungen mssen gegeben sein das eine stationre Behandlung bei einer Depression erfolgen kann?

Ist dies z.B. generell nur bei Selbst- oder Fremdgefhrdung mglich?


Wie sind etwa die Wartezeiten?
Nach oben
Gast






BeitragVerfasst am: 20.09.04, 10:05    Titel: Re: Stationre Behandlung bei Depression Antworten mit Zitat

Eine stationre Behandlung ist dann mglich, wenn der Hausarzt eine Einweisung schreibt. Das ist nicht nur bei Selbst-oder Fremdgefhrdung der Fall. Voraussetzung natrlich da der Patient freiwillig der Behandlung zustimmt. Ansonsten wird es schwierig.

MfG
Nach oben
Sger
Gast





BeitragVerfasst am: 21.09.04, 14:39    Titel: Re: Stationre Behandlung bei Depression Antworten mit Zitat

Danke.

ISt bei Tagesklinik auch eine Einweisung vonnten oder reicht eine normale berweisung?
Nach oben
fire65
Account gesperrt


Anmeldungsdatum: 20.09.2004
Beitrge: 59

BeitragVerfasst am: 21.09.04, 15:30    Titel: Re: Stationre Behandlung bei Depression Antworten mit Zitat

frag mal deinen arzt, meist ist es so, das diese tageskliniken eine lange warteliste haben, so ist es hier bei uns zumindest!
_________________
viele gre
fire65
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Okergirl
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 20.10.2004
Beitrge: 30
Wohnort: Braunschweig

BeitragVerfasst am: 21.10.04, 20:45    Titel: Antworten mit Zitat

Japp, Wartezeiten dauern immer.
Ansonsten musste halt unterscheiden zwischen geschlossenen Stationen, da kommste sofort rein, allerdings sind das Notstationen, gibts also nur Selbst- und Fremdgefhrdung und die sind mit eltichen Einschrnkungen verbunden. In diese Stationen wird man auch klassischer Weise eingewiesen.
Ansonsten die offnen Stationen in der Regel so 6-8 Wochen.
Die psychosomatischen Kliniken (das sind da die wo du etliche Monate bist, also so ne Art Kur) da haste lange wartezeiten bis zu nem Jahr.

Ich wei ja nicht wie dringlich es bei dir ist aber wenn du halt in eine Klinik willst, weil gar nix mehr geht und so, dann sprich entweder mit deinem Psychachter oder Hausarzt, dass er dich einweist und das dringlichst, dann wirste wohl aber erstmal auf ne geschlossene Kommen und wenn was frei ist und die rzte es fr richtig halten, werden sie dich auf die offnen verlegen.
Ich wrde mal mit deinem Hausarzt oder deinem Therapeuten oder so drber redne, was der dazu meint.

viele gre
sarah
_________________
Okergirl, 19 Jahre, Krankenpflegeschlerin& ehrenamtliche Sanitterin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
rosi
Gast





BeitragVerfasst am: 27.10.04, 07:50    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,Sger,
Wartezeit fr eine psychosomatische Klinik ist nicht UNBEDINGT sehr lange. Bei meiner Freundin waren es z.B. vom Zeitpunkt des Antrag stellens bis zur Genehmigung der Reha nur 8 Wochen (inkl. Besuch eines Vertrauensarztes wegen Widerspruch). Beginnen konnte sie allerdings - aber das waren private Grnde- erst nach 15 Wochen. Es kommt immer auf die Situation des Patienten an. Ich wnsche Ihnen alles Gute und genauso viel Erfolg, wie meine Freundin hatte.
Nach oben
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Psychotherapie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.