Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - chronisches Lymphdem
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

chronisches Lymphdem

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Plastische und Wiederherstellungschirurgie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
glyck
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.01.2005
Beitrge: 32

BeitragVerfasst am: 27.02.05, 21:46    Titel: chronisches Lymphdem Antworten mit Zitat

Hallo an alle rzte, die sich mit o.g. Problem auskennen !
wenn ein chr.L vorliegt und ein Erysipel erfolgreich behandelt wurde, kann dann die betroffen Extremitt, im vorliegenden Fall der rechte Unterschenkel, oprativ entlastet werden und direkt nach der OP mittels klassischer Behandlung wie MLD und/oder Kompressionstherapie auf einem relativ normalen Level (bezglich des Beinumfangs) gehalten werden ?
Eine konservative Behandlung im derzeitigen Stadium scheidet wegen der beraus massiven Schmerzen m.E. aus.
Ich wre dankbar fr entsprechende Tips, auch, und insbesondere, an operationswilligen Chirurgen, die mit dieser Problematik vertraut sind.
Vielen Dank im Voraus.

Viele Gre aus dem Saarland, H.S.
_________________
freundliche Gre an alle Leser
aus dem wunderschnen Saarland
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werner Meyer-Gattermann
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 15.09.2004
Beitrge: 223

BeitragVerfasst am: 02.03.05, 14:45    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Glyck,
Ihre Fragen sind so speziell, da sie besser von dem Spezialisten beantwortet werden sollten , der Sie behandelt.
Spezialisten fr Lymphdeme sind z.B.:
Prof. Dr. Baumeister in Mnchen oder Prof. Dr. Stark in Freiburg.
Adressen siehe homepage der VDPC
Mit freundlichem Gru,
Meyer-Gattermann
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
glyck
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.01.2005
Beitrge: 32

BeitragVerfasst am: 03.03.05, 10:00    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Frau (oder Herr ?) Meyer-gattermann,

danke fr den Rat, aber bei Prof. Baumeister waren wir schon, der hat die Diagnose gestellt, aber behandeln will er nicht.
Jetzt haben wir einen Termin bei Prof. Stark in Freiburg, bin mal gespannt.

Viele Gre von glyck
_________________
freundliche Gre an alle Leser
aus dem wunderschnen Saarland
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
glyck
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.01.2005
Beitrge: 32

BeitragVerfasst am: 04.03.05, 13:43    Titel: Antworten mit Zitat

Warum will ihr niemand helfen ?
Sind gestern schon wieder in einer Klinik abgewiesen worden, zu wenig Erfahrung, keine Ahnung, das ist doch kein Leben mehr.
Sind alle rzte in Deutschland Nichtsknner ?
_________________
freundliche Gre an alle Leser
aus dem wunderschnen Saarland
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sixtus Allert
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 15.09.2004
Beitrge: 953
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 04.03.05, 16:17    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Glyck,
wir hatten in einem anderen thread schon einmal Kontakt und seinerzeit habe ich Ihnen die Kollegen Stark und Baumeister empfohlen, wie aktuell auch der geschtzte Kollege Dr. Meyer-Gattermann (brigens ein Herr, wie am Vornamen zu erkennen). Bei Herrn Baumeister sind Sie schon gewesen, was genau sagt denn Professor Stark?
Vielleicht noch ein Wort zu Ihrer emotinalen uerung, ob denn alle rzte in Deutschland Nichtsknner seien. Es gibt in der Medizin selten Probleme, bei denen auch wir rzte nicht weiterhelfen knnen. Das sollte sowohl unsereseits (Grenzen unseres Knnens akzeptieren) und patientenseits akzeptiert werden (rzte sind keine allwissenden Allesknner). Manchmal lohnt es sich dann, aus den vertrauten medizinischen Bahnen auszubrechen und etwas ganz anderes auszuprobieren. Haben Sie parallel zu Ihren sonstigen Bemhungen darber einmal nachgedacht?
Beste Gre
Dr. Sixtus Allert
_________________
Arzt fr Plastische und sthetische Chirurgie, Handchirurgie
Chefarzt der Klinik fr Plastische und sthetische Chirurgie am Sana Klinikum Hameln - www.dr-allert.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
glyck
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.01.2005
Beitrge: 32

BeitragVerfasst am: 04.03.05, 23:41    Titel: rzte Allesknner ? Antworten mit Zitat

Sehr geehrter Herr Dr. Allert,
da rzte Allesknner sein mssen, habe ich nie behauptet. Ich empfinde es aber als Armutszeugnis, da rzte sich aus Angst vor unvorhersehbaren Folgen oder aus Angst vor einer Negativmarke ihrer Statistik, vor einer Behandlung mit fadenscheinigen Ausflchten drcken und den hilfesuchenden Patienten seinem Schicksal berlassen.
Ich hatte mir auch vor meinen Erfahrungen mit Deutschlands" Herren in wei" in meiner grenzenlosen Naivitt immer vorgestellt, da ein Arzt, so er denn mit seinem Latein am Ende ist, sich in der Weise um seinen Patienten bemht, da er ihn zu Kollegen oder Spezialisten berweist, die die Behandlung weiterfhren knnen. Stattdessen heit es lapidar " leider kann ich nichts mehr fr Sie tun, suchen Sie sich einen guten Arzt, und gute Besserung !"
Der Patient ist mit seinem Problem vllig auf sich allein gestellt, leidet Schmerzen, die ihn an die Grenze seiner physichen und psychischen Belastbarkeit stoen lassen und ist einfach nur noch hilflos.
Wo er auch anklopft, berall das Gleiche, "es tut uns leid, aber wie haben damit keine Erfahrung, aber alles Gute".
Ich z.B. bin Handwerksmeister, habe 30 Jahre berufserfahrung und werde auch heute noch vor Probleme gestellt, mit denen ich nie zuvor zu tun hatte, mit deren Bewltigung ich keinerlei Erfahrung habe. Aber durch meine Berufserfahrung und dem Willen, auch scheinbar unlsbare Probleme bewltigen zu wollen, habe ich bis jetzt immer eine Lsung gefunden. Ich habe mich nicht hingestellt und meinem Kunden gesagt "tut mir leid, aber ich habe damit keine Erfahrung", sonder habe nach Lsungen gesucht und solange experimentiert bis das Problem beseitigt war.
Diese Einstellung zeichnet m.E. einen guten Handwerker, wozu ich auch in gewissem
Umfang einen Chirurgen zhle, aus. Es wird immer wieder Probleme geben, die vorher in dieser Art und Weise noch nciht aufgetreten sind, dann mu ein verantwortungsvoller Therapeut, Arzt, Chirurg, sich damit auseinandersetzen und nach Lsungen suchen.
Diese Abschiebepraxis, die derzeit in Deutschlands Kliniken an der tagesordnung zu sein scheint, ist menschenverachtend und kommt einer psychischen Folter gleich, die wir ja bei anderen Vlkern so schnell an den Pranger stellen, zu Recht wie ich meine, aber unsere eigenen Leute setzen wir ohne zu zgern den Qualen dieser Folter aus.
Vor den Erfahrungen, die ich whrend der 9 monatigen, noch immer anhaltenden
Leidenszeit meiner Freundin, gemacht habe, htte ich niemals gedacht, da man als hilfesuchender Patient in Deutschlands rztelandschaft auf derart verlorenem Posten steht.
Es tut mir leid, aber von den Sprchen der bisher kontaktierten rzte, und es waren derer mindestens 15 Stck, habe ich die Nase gestrichen voll.
_________________
freundliche Gre an alle Leser
aus dem wunderschnen Saarland
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
glyck
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.01.2005
Beitrge: 32

BeitragVerfasst am: 11.03.05, 20:14    Titel: Antworten mit Zitat

An alle, die sich auf diese Seite verirren !

Es gibt tatschlich noch rzte, die sich wie mitfhlende Menschen verhalten und die Ahnung haben, von dem was sie tun. Ich konnte die lssige Arroganz mancher Halbgtter in wei schon fast nicht mher ertragen. Aber wie gesagt, heute habe ich die rhmliche Ausnahme kennen gelernt und das nach 9 Monaten und fnf Klinikaufenthalten.
_________________
freundliche Gre an alle Leser
aus dem wunderschnen Saarland
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
glyck
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.01.2005
Beitrge: 32

BeitragVerfasst am: 02.04.05, 18:15    Titel: Bitte alle meine beitrge lschen, interessiert eh keinen Antworten mit Zitat

Forum ade
_________________
freundliche Gre an alle Leser
aus dem wunderschnen Saarland
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Plastische und Wiederherstellungschirurgie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.