Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Gefahr durch Computer ohne Abdeckung?
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Gefahr durch Computer ohne Abdeckung?
Gehen Sie zu Seite 1, 2, 3  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Dieses Thema ist gesperrt, Sie knnen keine Beitrge editieren oder beantworten.    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Umweltmedizin - in Zusammenarbeit mit UMINFO
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Igamara
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 31.01.2005
Beitrge: 37

BeitragVerfasst am: 13.03.05, 15:34    Titel: Gefahr durch Computer ohne Abdeckung? Antworten mit Zitat

Hallo,

mein Rechner macht nervige Brummgerusche, die ich auch durch entsprechende Dmmmaterialien nicht beseitigen konnte. Wenn ich die Abdeckung (oben und Seiten) vom Rechner entferne ist er schn leise. Aber: Wie sieht es aus mit Elektrosmog? Gegenber einem Handy soll ein Rechner ja erheblich strker strahlen.

Wei jemand darber Bescheid?

Gru
Igamara
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mathias Szymanski
Account gesperrt


Anmeldungsdatum: 20.03.2005
Beitrge: 10
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 20.03.05, 22:28    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Igamara,

die Gerusche werden durch die bewegenden Teile im Computer verursacht. Achte einmal darauf ob sich einer der Lfter beim schlieen verwinden kann, oder ob Teile sehr nahe am Rotor liegen. Mglicherweise ist auch ein Lfter defekt, oder erzeugt an Gehuseteilen Resonanzen, weil die nicht passend schlieen.

Computer erzeugen gefhrliche Magnetfelder im Frequenzbereich von 100KHz bis einigen MHz. Auf den Leiterplatten sin kleine Spulen (vor allen Dingen auf der Grafikkarte je teurer desto schlimmer, aber auch auf Festplatten und Modems). Die Magnetfelder wirken besonders sprbar auf den Kopf (und weniger sprbar dem Gehirn). Es scheint so, da die Natur uns das Hirn wieder nehmen will, wenn man es nicht benutzt. Gehirnschdigungen laufen meist schmerzlos ab und es gibt nur wenig Bereiche die dort schmerzen. *gelscht wg. Mediquette-Versto*


MfG Mathias Szymanski
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Igamara
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 31.01.2005
Beitrge: 37

BeitragVerfasst am: 29.03.05, 17:22    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Mathias,

danke fr die Rckmeldung. Das Problem mit dem Gerusch habe ich inzwischen gelst, es war eine simple Ursache. Aber trotzdem ist das mit dem Elektrosmog interesant. Ich habe schon so was befrchtet. Seltsam ist fr mich, dass es dann Magnetfeldtherapie gibt - aber die wird dann wohl gezielt eingesetzt.

Ich denke, nicht nur der Rechner, sondern auch Handy (davon gibt es in jeder Straenbahn mehr als genug), DECT-Telefone, Funkmasten etc. machen uns den Garaus. Frher sind wir vor Bren etc. davongerannt, jetzt ist die moderne Technik unser Problem. Nur knnen wir vor der leider nur bedingt weglaufen, denn wir wollen ja auch den Fortschritte nicht verzichten (z.B. Rechner). Auf Handy und DECT-Telefon kann ich gut verzichten.

Gru
Igamara
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mathias Szymanski
Account gesperrt


Anmeldungsdatum: 20.03.2005
Beitrge: 10
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 29.03.05, 21:13    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Igamara,


Es gibt viele schne und ntzliche Therapien. Z. B. wird an Universitten von Professoren gelehrt, wie man Amalgam in Zhne implantiert. Ein starkes Nervengift in unmittelbarer Nhe zum zentralen Nervensystem. Sogar Ungeborene bekommen einen Teil von der Mutter ab. Diese werdenden und noch unvollkommenden Wesen werden dann quasi geimpft und auf unsere chemikalisierten Welt vorbereitet. Das ist unheimlich wichtig und zeigt einem den klaren Verstand den man berall vorfinden kann. Das war nicht gegen dich gemnzt liebe Igamara, nur wenn man enthaltsam gegenber den Giften lebt, gert man in ganz seltsame Zustnde. Ich glaube unser Dichterfst Goethe war es der sagte "Jugend ist Trunkenheit ohne Wein". So in etwa knnte man es beschreiben. Gesundung ist ein unglaublich befreiender Vorgang.


MfG Mathias Szymanski
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Igamara
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 31.01.2005
Beitrge: 37

BeitragVerfasst am: 29.03.05, 21:36    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Mathias,

ich kann ein Lied davon singen, was Amalgam im Krper anrichtet. Mir hat es vor eingen Jahren den Nervus opticus (Sehnerv) derart angeriffen, dass ich auf dem rechten Auge fast blind war. Noch heute habe ich ein "Gitternetz" vor dem betroffenen Auge, aber ich kann ansonsten wieder sehen. Grund: Schwermetallausleitung durch DMPS (Schulmedizin) in Verbindung mit alternativen Mitteln. Mein Quecksilber war mehr als 500fach hher als der Grenzwert. Die Therapie war teuer, denn die Krankenkasse hat es nicht bezahlt. Aber es hat sich gelohnt.

Dass der offene Rechner nicht gut ist, war mir klar. Ich wusste aber nicht wie genau er uns belastet, also durch Schwingungen, Strom oder so. Du hast das gut beschrieben.

LG
Igamara
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marcus
Account gesperrt


Anmeldungsdatum: 14.02.2005
Beitrge: 2556
Wohnort: USA

BeitragVerfasst am: 02.08.05, 00:58    Titel: Antworten mit Zitat

Nun nachdem ich dies hier gelesen habe rate ich dir das du nicht unter Hochspannungsleitungen hergehen solltest da diese ein sehr Starkes Magnetfeld haben.
In der nhe von Flughfen ist mit Strahlenbelastung durch die Anflugsysteme des Flughafens zu rechnen. Bei schlechtem Wetter kann man dort mit einem Aktivradar rechnen.
In der nhe von Militrischen Flughfen kann man mit IFF Radargerten rechnen.
Flugzeuge selber haben eine ganze Menge Hochfreqeunzstrahler an Bord.

Die Leitungen von der Straenbahn und von der Deutschen Bahn haben ein nettes Magnetfeld.

In all deinen Wnden hast du Leitungen die ein Magnetfeld haben und der Radiowecker auf deinem Nachtisch hat wie auch die Lampe ein Magnetfeld. Die Leuchtstofflampen die du im Haus hast haben beim Starten ein groes Magnetfeld. Die Erde wird fast stndig von irgendwelchen Radargerten von Satellieten abgetastet.
Von den Funkgerten, den Sat-TV und den anderen Strahlern die wir hier haben mchte ich nicht sprechen.

Wenn du wirklich solch eine Angst vor dem bisschen Strahlung hast die dein Computer erzeugt dann solltest du lieber nicht schauen was so alles in deiner Umgebung Strahlt. Dagegen ist dein Computer sogar wenn du den Kopf reinsteckst nur ein kleines Lmpchen.

Wir sollten es also nicht berteiben mit der Angst vor der Strahlung denn das kann das ganze Leben beeinfluen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
tischbein
Account gesperrt


Anmeldungsdatum: 31.05.2005
Beitrge: 86
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 04.08.05, 22:15    Titel: emf Antworten mit Zitat

Sie nehmen es einfach nicht war, da es Menschen gibt, die die Felder spren indem sie die Gesundheit beeinflussen. Behaupten sie wenn jemand einen Schlag gegen den Kopf bekommen hat, die Folgen kommen nicht vom Schlag, sondern von der mglichen Angst die er vorher hatte? Die Felder wirken als Ursache, die die betreffenden Personen klar ausmachen knnen. Was ntzt Ihre ganze Aufzhlung von schdlichen Einflssen, wenn diese nicht in der unmittelbaren Umgebung vorhanden sind oder denen man nur kurz ausgesetzt ist.

Ich besitzt 5 Mainboards, ber ein Dutzend Festplatten, drei Gehuse, 6 Netzteile, 5 Grafikkarten. Es gibt eine Kombination von alledem, mit dem ich zwar nicht Symptomfrei aber ohne grere Beschwerden arbeiten kann. Wenn ich die Festplatte tausche (dabei alles andere unverndert lasse), so ist das ein bedeutender Unterschied. Die Symptome halten danach fr Stunden an und ich habe dann kein Bedrfnis mehr mit dem Rechner zu arbeiten. Das ist reproduzierbar und verhlt sich immer auf gleiche Weise. Es gibt hier einen eindeutigen kausalen Zusammenhang wie bei einem Schlag.
In meiner Firma gibt es DECT und auf meinen bitten und flehen hat man die Basisstation etwa 45m von mir entfernt aufgestellt. WLAN ist ebenso schlimm.



Gru Tischbein
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marcus
Account gesperrt


Anmeldungsdatum: 14.02.2005
Beitrge: 2556
Wohnort: USA

BeitragVerfasst am: 08.08.05, 19:33    Titel: Antworten mit Zitat

Tischbein dein Wohnort ist mit HH angegeben.
Wird dir schlecht wenn du durch eine Sicherheitskontrolle gehst?
Wird dir schlecht wenn du ber die Achse eine Landebahn gehst?
Und wird dir schlecht wenn du dich neben einer Trafostation bewegst?
Wird dir schlecht wenn ein Tornado ber dich hinweg fliegt?
Und wird dir in HH nicht immer weiter schlecht weil am Hafen eine menge Schiffe mit eingeschaltem Schiffsradar rumfahren?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
tischbein
Account gesperrt


Anmeldungsdatum: 31.05.2005
Beitrge: 86
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 09.08.05, 20:43    Titel: EMF Antworten mit Zitat

mu denn jeder kotzen, wenn er einen Schlag auf dem Kopf bekommt?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marcus
Account gesperrt


Anmeldungsdatum: 14.02.2005
Beitrge: 2556
Wohnort: USA

BeitragVerfasst am: 13.08.05, 21:09    Titel: Antworten mit Zitat

Stribt jeder der sich in den Kopf schiet?

Diesen Bldsinn knnen wir nun unbegrenzt weiterfhren.

Vielleicht solltest du dich Untersuchen lassen ob du wirklich so empfindlich auf EM-Strahlung reagierst.
Geh doch mal in ein Strahlungslabor da knnen die das ganz gut bestimmen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
prometheus05
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 21.08.2005
Beitrge: 1

BeitragVerfasst am: 21.08.05, 01:24    Titel: EMF Antworten mit Zitat

und wenn er den Kopfschu berlebt, wird es fr den Betroffenen deshalb ohne weitere Folgen sein?
Bei der Einwirkung der elektromagnetischen Felder spielt die Zeit und die Quelle (Wellenlnge, Modulation
usw.) eine Rolle. Es gibt natrlich Felder auf denen ich nicht reagiere oder nur sehr schwach.
Man kann sich sehr wohl irren, was die Ursachen der Befindlichkeitsstrungen betrifft. Die oben gestellten
Fragen kann man nicht wahrheitsgem beantworten, weil man diesen Strahlenquellen meist nur sehr kurz
ausgesetzt ist (man geht einfach nicht jeden Tag durch die Sicherheitskontrolle, wo bleibt bei Ihnen Ihre Vor-
stellungskraft).
Anders sieht es aus bei WLAN oder DECT. Die gesundheitliche Beeinflussung dieser Felder
ist sehr stark und machen mir ein normales Leben unmglich.
Ich bin in der Lage zu beweisen (durch innere Vernderungen), da die genannten Quellen den Menschen
beeinflussen.
Sie verstehen mich vllig falsch. Ich bin so ngstlich, da ich meinen Kopf dafr hinhalte, wenn diese Aussage
nicht wahr sein sollte. Im Gegenzug sollten Gutachter, Politiker, Richter und andere Verantwortliche ihren Kopf dafr
hergeben, wenn es denn wahr ist. Fr mich ist es absolute Gewissheit, wie die Nase in meinem Gesicht, da sie zu mir gehrt.

Wenn man dagegen vor Gericht klagt, mu man sich mit den Gutachtern um kleinliche Detail streiten, was ewig
dauern kann. Was die elektrischen Felder betrifft argumentiert die Gegenseite engstirnig. Alle haben schon mal
etwas ber Inkubationszeit gehrt. Nur bei EMF ist alles klar, da gibt es nur ja oder nein. Das Gift der Tarantel ist gleich dem
Gift der Knigskobra, denn alles lt sich durch den Oberbegriff Gift zusammenfassen. Und damit ist alles erklrt.

Gru beintisch
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kinderumwelt
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 07.02.2006
Beitrge: 80
Wohnort: Osnabrck

BeitragVerfasst am: 08.02.06, 11:55    Titel: Re: Gefahr durch Computer ohne Abdeckung? Antworten mit Zitat

Igamara hat folgendes geschrieben::
Hallo,

mein Rechner macht nervige Brummgerusche, die ich auch durch entsprechende Dmmmaterialien nicht beseitigen konnte. Wenn ich die Abdeckung (oben und Seiten) vom Rechner entferne ist er schn leise. Aber: Wie sieht es aus mit Elektrosmog? Gegenber einem Handy soll ein Rechner ja erheblich strker strahlen.

Wei jemand darber Bescheid?

Gru
Igamara


Guten Tag,

zum Thema "Elektrosmog" hat die Weltgesundheitsorganisation ein ganz aktuelles "Factsheet" (Dez. 2005) verffentlicht. (Leider ist das factsheet nur in Englisch verfgbar). Sie finden es hier: http://www.who.int/mediacentre/factsheets/fs296/en/

Unsere Kinderrztliche Beratungsstelle hat eigene, deutschsprachige und von Fachleuten gegengelesene Informationen zu EMF unter folgender Adresse ins Netz gestellt:

http://www.allum.de/index.php?mod=noxe&lang=true&n_id=53
(unsere Seiten sind werbefrei und verfolgen keinen kommerziellen Zweck, daher mag der Hinweis "in eigener Sache" hier hoffentlich gestattet sein...).

Freundliche Gre

Dr. M. Otto
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
tischbein
Account gesperrt


Anmeldungsdatum: 31.05.2005
Beitrge: 86
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 08.02.06, 21:45    Titel: WHO Antworten mit Zitat

die Direktorin der WHO Gro Harlem Brundtland hat in ihrem Bro ein Verbot erlassen mit einem Handy zu telefonieren. Es ging dabei nicht um ein Sendemast in der Nhe ihres Bros sonder nur um das telefonieren. Sich nach den Aussagen dieser Organisation zu halten bleibt jedem freigestellt.



Gru tischbein
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kinderumwelt
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 07.02.2006
Beitrge: 80
Wohnort: Osnabrck

BeitragVerfasst am: 09.02.06, 11:08    Titel: Re: WHO Antworten mit Zitat

tischbein hat folgendes geschrieben::
die Direktorin der WHO Gro Harlem Brundtland hat in ihrem Bro ein Verbot erlassen mit einem Handy zu telefonieren. Es ging dabei nicht um ein Sendemast in der Nhe ihres Bros sonder nur um das telefonieren. Sich nach den Aussagen dieser Organisation zu halten bleibt jedem freigestellt.



Gru tischbein


Guten Tag,

seit dem 28.1.2003 ist Herr LEE Jong-wook Generaldirektor der WHO - als Nachfolger von Frau Brundtland.

Persnlich halte ich die Weltgesundheitsorganisation weiterhin fr eine fachlich kompetente Institution, auch wenn ich ihren Empfehlungen manchmal etwas mehr Durchschlagskraft auf der politischen Ebene wnschen wrde.

M.Otto/Kinderumwelt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Marcus
Account gesperrt


Anmeldungsdatum: 14.02.2005
Beitrge: 2556
Wohnort: USA

BeitragVerfasst am: 09.02.06, 19:16    Titel: Titel: Gefahr durch Computer ohne Abdeckung? Antworten mit Zitat

Kinderumwelt hat folgendes geschrieben::


Guten Tag,

seit dem 28.1.2003 ist Herr LEE Jong-wook Generaldirektor der WHO - als Nachfolger von Frau Brundtland.

Persnlich halte ich die Weltgesundheitsorganisation weiterhin fr eine fachlich kompetente Institution, auch wenn ich ihren Empfehlungen manchmal etwas mehr Durchschlagskraft auf der politischen Ebene wnschen wrde.

M.Otto/Kinderumwelt


Was bitte hat dein Posting mit diesem Thema zu tun?

Das Thema heit Gefahr durch Computer ohne Abdeckung und hatte etwas mit der Elektromagnetischen Strahlung zu tun.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Dieses Thema ist gesperrt, Sie knnen keine Beitrge editieren oder beantworten.    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Umweltmedizin - in Zusammenarbeit mit UMINFO Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.