Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Brustverkleinerung bei starkem bergewicht
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Brustverkleinerung bei starkem bergewicht

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Plastische und Wiederherstellungschirurgie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
enna
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 05.04.2005
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 05.04.05, 21:23    Titel: Brustverkleinerung bei starkem bergewicht Antworten mit Zitat

Hallo!
Ich denke seit einiger Zeit ber eine Brustverkleinerung nach und habe begonnen, mich im Internet schlau zu machen. Auerdem haben 2 meiner Freundinnen das gleiche schon hinter sich, beide mit Anfang 20 und sie sind super zufrieden.
Bei mir wird, nach allem, was ich bis dato gelesen habe, das ganze jedoch etwas schwieriger: Ich bin 25 Jahre alt 180 cm gro und wiege derzeit 130 kg (7kg weniger als noch vor 10 Wochen). Ich nehme an einem Ernhrungsberatungsprogramm meiner KK teil, weil ich mich slebst nicht mehr sehen konnte. Mein Busen ist schon immer sehr gro gewesen, aber ich bin auch schon immer bergewichtig gewesen. Zu meinen besten 'schlanken' Zeiten wog ich 100 kg, was sich viel anhrt, wo ich aber definitv nicht mehr fett aussah. Damals war mein Busen genauso gro wie heut - Krbchengre E, manchmal mit Glck D. Nur der Umfang hat sich gendert, von 95 auf 105. Mein Busen hngt, darunter riecht es manchmal streng, obwohl ich sehr hygienisch bin. Ich habe Rcken- und Schulterschmerzen und mag mich nicht wirklich vor meinem Freund ausziehen...
Natrlich habe ich Angst vor dem Schritt einer Reduktion, wegen den OP-Risiken und so. Aber wahrscheinlich stimmt die Kasse ja sowieso nicht zu? Ganz davon ab, da bei mir das ganze Unterfettgewebe gerissen ist, seit ich denken kann, ich habe berall Schwangerschaftsstreifen auf dem Busen. Wre sowas korrigierbar? Und das die Brustwarze nach unten zeigt?
Wenn ich mit dieser Ernhrungsberatung weiter abnehme und nachweisen kann, da sie mein Busen nicht verkleinert, habe ich dann Chancen auf Kostenbernahme, selbst wenn ich noch immer nicht 'Normalgewichtig' wre?
Hat jemand Erfahrung damit?
Und wie ist das mit den Brustwarzen? Meine Freundinnen erzhlten, da es mglich ist, durch eine solche OP Schlupfwarzen zu bekommen. Kann man damit noch Stillen?
Fr Antwort wre ich dankbar.

Enna
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sixtus Allert
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 15.09.2004
Beitrge: 953
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 08.04.05, 17:03    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Enna,
zunchst werden Sie weiterhin aktiv an Ihrem Gewicht arbeiten mssen. Vorher stimmen die Kassen i.a. keinem Eingriff zu. Auch ist das Risiko fr Komplikationen bei bergewicht deutlich erhht.
Wenn Sie im normalen Gewichtsbereich liegen und Sie operiert werden, werden die Brustwarzen neu positioniert, zeigen also nicht mehr nach unten. Einige Zeichen der gerissenen Haut (Schwangerschaftsstreifen) gehen durch die Hautstraffung um die Brust sicher verloren, jedoch wahrscheinlich nicht alle. Dennoch sind eigentlich alle Patientinnen, die sich zu diesem Schritt entschlossen haben, nach der Reduktion sehr zufrieden.
Machen Sie zunchst weiter mit Ihrer Gewichtsreduktion und freuen sich dann auf das I-Tpfelchen durch den Plastischen Chirurgen.
Beste Gre
Dr. Sixtus Allert
_________________
Arzt fr Plastische und sthetische Chirurgie, Handchirurgie
Chefarzt der Klinik fr Plastische und sthetische Chirurgie am Sana Klinikum Hameln - www.dr-allert.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Plastische und Wiederherstellungschirurgie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.