Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Narben entfernen ohne neue Narbenbildung?
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Narben entfernen ohne neue Narbenbildung?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Plastische und Wiederherstellungschirurgie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Katrin Schuster
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 16.03.2005
Beitrge: 301

BeitragVerfasst am: 11.04.05, 14:51    Titel: Narben entfernen ohne neue Narbenbildung? Antworten mit Zitat

Hallo, liebe Forumsteilnhemer,

habe einige Narben, die zwar nicht wulstig aber dafr ziemlich gro und vor allen Dingen sehr breit sind:
Eine 15 cm lange Narbe lngs genau mittig ber die Kniescheibe und fnf kleine (je ca. 2 - 3 cm lange) Narben um die Kniescheibe herum.
Am anderen Knie rechts an der Kniescheibe vorbei eine 25 cm lange Narbe.
Am Sprunggelenk ein Narbe um den Auenknchel, eine 4 cm lange ber dem Innenknchel und eine 8 cm lange an der Fuinnenkante (von groem Zeh bis Richtung Ferse),
eine 5 cm lange Narbe am Rcken
und eine 35 cm lange Narbe vom oberen Rcken ber die Lende schrg nach unten fast bis zum Bauchnabel.
Alle Narben stammen von Operationen und waren nie entzndet. Warum sind sie aber dann so dick und wei? Keine ist unter 1,5 cm breit.
Bitte denkt nicht, ich sei eitel, aber ich wrde sie mir gerne entfernen lassen, da ich mich als Frau mit erst 28 Jahren mit den vielen Naren sehr hsslich fhle,Verlegen zumal ich wegen eines CRPS III einen permanent geschwollenen Fu und Unterschenkel habe, der zudem noch je nach Belastung ganz rot oder sogar lila verfrbt ist.
Meine Fragen:
- Kann man solche Narben wegmachen lassen, ohne dass neue auftreten?
- bernimmt die Krankenkasse wenigstens einen Teil der Kosten?
- Mit welchen Kosten habe ich zu rechnen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werner Meyer-Gattermann
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 15.09.2004
Beitrge: 223

BeitragVerfasst am: 11.04.05, 15:08    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
bei den von Ihnen beschriebenen Narben handelt es sich um verbreiterte - also in unserer Sprache eher hypotrophe - Narben.
Narben kann man leider nicht wegoperieren. Man kann sie nur wesentlich unaufflliger gestallten. In der Regel reicht es schon, diese Narben herauszuschneiden und nochmals (mehrschichtig fein zu vernhen. Es ist dabei auch wichtig darauf zu achten, ob der Narbenverlauf innerhalb der sog. Hautspaltlinien liegt. Wenn nicht, sollte durch z.B. eine sog. Z-Plastik der Narbenverlauf zustzlich gendert werden.
Es kommt also auch darauf an, die Spannung von den Narben zu nehmen.
Auch die Nachbehandlung der Narben kann von erheblicher Bedeutung sein.
Eine Narbenkorrektur wird i.d.R. dann von den Kassen bezahlt, wenn dadurch funktionelle Beeintrchtigungen entstehen, nicht jedoch aus rein kosmetischen Grnden.
Letztlich kann ich Ihnen nur raten, mit Ihrem Problem einmal einen Kollegen /eine Kollegin aufzusuchen.
Mit freundlichem Gru,
Dr. Meyer-Gattermann
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Katrin Schuster
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 16.03.2005
Beitrge: 301

BeitragVerfasst am: 12.04.05, 16:16    Titel: Antworten mit Zitat

Danke, werde ich machen. Muss ich denn nun bei jeder neuen OP (es stehen noch vier an) oder greren Verletzung mit der Bildung von hypotrophen Narben rechnen. Ist man zu so was veranlagt, oder hatte ich bisher einfach nur Pech? Ich habe soweit mglich viel dafr getan, dass die Narben "schn" werden.

Viele Gre, Katrin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werner Meyer-Gattermann
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 15.09.2004
Beitrge: 223

BeitragVerfasst am: 13.04.05, 12:27    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
Sie knnen nicht sehr viel dazu beitragen. Eher schon sind die Bedingungen der Operation von Bedeutung. Es sollte mglichst spannungsfrei genht werden, mglichst mehrschichtig und mglichst in den sog. relaxed skin tension lines...
Jeder Plastische Chirurg wei das mit Sicherheit!
viel Glck,
Dr. Meyer-Gattermann
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Katrin Schuster
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 16.03.2005
Beitrge: 301

BeitragVerfasst am: 13.04.05, 16:41    Titel: Antworten mit Zitat

Leider werde ich nicht von plastischen Chirurgen, sondern von Orthopden operiert. Aber die wissen dass sicher auch. Die werden doch nicht denken: "Bei der ist es eh schon wurscht?", oder? Wre es sehr unverschmt von mir, die rzte jeweils auf meine Narben hinzuweisen, und sie darum zu bitten, alles fr eine dnnere Narbe zu tun?

Viele Gre, Katrin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werner Meyer-Gattermann
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 15.09.2004
Beitrge: 223

BeitragVerfasst am: 15.04.05, 09:32    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Katrin,
nein, das wre nicht unverschmt.
ich denke auch, da die orthopdischen Kollegen dies bercksichtigen knnen.
Viel Glck,Dr. Meyer-Gattermann
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Plastische und Wiederherstellungschirurgie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.