Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Wundheilstrungen bei Zweit-OP
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Wundheilstrungen bei Zweit-OP

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Plastische und Wiederherstellungschirurgie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Corry
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.02.2005
Beitrge: 2436
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 20.04.05, 22:15    Titel: Wundheilstrungen bei Zweit-OP Antworten mit Zitat

Hallo


Ich habe nchste Woche meine Korrektur-OP Bauch.
Ich mute bei meinem Chirurgen ein Informationsblatt unterschreiben, auf dem steht, das ich ber die erhhte Gefahr der Wundheilstrungen einer Korrektur-OP und deren Auswirkung informiert worden bin.

Wie ernst mu ich dieses Risiko nehmen?
Ist die Wundheilung um soviel schlechter, als bei einer Erst-OP ?
Kann ich das irgendwie beeinflussen?


Besten Dank fr die Antwort.

Curry
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sixtus Allert
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 15.09.2004
Beitrge: 953
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 21.04.05, 07:08    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Corry,
die Gefahr einer Wundheilungsstrung bei noch nicht lange zurckliegender ErstOP ist tatschlich etwas hher als bei einer OP in jungfrulichem Gewebe. Bei sorgfltiger und zurckhaltender Gewebebehandlung ist dieses Risiko dergestalt, dass man eine KorrekturOP wie bei Ihnen guten Gewissens durchfhren kann. Sie knnen es mglichwreeise dadurch beeinflussen, dass Sie Prparate wie Wobenzym, Zink und Vitamin C einnehmen, nebst regelmigen Kontrollen, Duschen, Hautpflege. Das sollten Sie allerdings unbedingt mit Ihrem Operateur vorher abgesprochen haben.
Einen guten OP Erfolg und beste Gre
Dr. Sixtus Allert
_________________
Arzt fr Plastische und sthetische Chirurgie, Handchirurgie
Chefarzt der Klinik fr Plastische und sthetische Chirurgie am Sana Klinikum Hameln - www.dr-allert.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Corry
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.02.2005
Beitrge: 2436
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 21.04.05, 09:27    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
....Bei sorgfltiger und zurckhaltender Gewebebehandlung ....


Sorgfltig sicher, aber es wird bei mir trotzdem noch mal die ganze Haut bis ber den Nabel, eventuell sogar bis unter den Rippenbogen gelst.
Meine letze OP ist jetzt 7 Monate her. Ist das trotzdem vertretbar?

Corry
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sixtus Allert
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 15.09.2004
Beitrge: 953
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 21.04.05, 10:28    Titel: Antworten mit Zitat

Warum hoch bis zu den Rippenbgen? Handelt es sich um eine Narbenkorrektur oder um eine vollstndig neue Bauchdeckenstraffung?
Eine schonende Gewebebehandlung reduziert immer Komplikationen, bei der Bauchdecke bedeutet dies z.B. auf die Durchblutung von der Seite zu achten und nicht zuviel Gewebe vom Bauchmuskel zu lsen.
Viel Glck!
Dr. Sixtus Allert
_________________
Arzt fr Plastische und sthetische Chirurgie, Handchirurgie
Chefarzt der Klinik fr Plastische und sthetische Chirurgie am Sana Klinikum Hameln - www.dr-allert.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Corry
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.02.2005
Beitrge: 2436
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 21.04.05, 10:49    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Handelt es sich um eine Narbenkorrektur oder um eine vollstndig neue Bauchdeckenstraffung?


Da meine Bauchmuskeln genht werden ( Rektusdiastase, hauptschlich am Unterbauch), lt sich das nicht vermeiden.
Es ist etwas zwischen einer Narbenkorrektur und einer Bauchdeckenstraffung.
Die Bauchdecke kann einfach nicht mehr viel gerafft werden, da nicht mehr soviel Haut brig ist.

Er lst die Haut erst bis ber den Nabel ( der Nabel wird nochmals ausgeschnitten und neu eingenht, weil er im jetzigen Zustand unansehnlich ist)
Wenn er dann sieht, das es ntig wre die Bauchmuskeln am Oberbauch auch zu straffen, wird die Haut weiter gelst.

Finde sie den Vorgang nach diesem Zeitraum fr verantwortungslos?
Ich mu zugeben, das ich wirklich sehr groe Angst habe.



Corry
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sixtus Allert
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 15.09.2004
Beitrge: 953
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 25.04.05, 13:19    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Corry,
sieben Monate sind schon ausreichend, um eine vernnftige Durchblutung der Bauchdecke wieder erreicht zu haben. Wenn aber keine Haut mehr gestrafft werden kann und auch der Bauchmuskel nur unterhalb des Nabels genht werden soll, kann man auf eine Freilegung bis zum Rippenbogen verzichten, es sei denn, es gibt vernnftige Grnde. Was sagt Ihr Operateur?
Beste Gre
Dr. Sixtus Allert
_________________
Arzt fr Plastische und sthetische Chirurgie, Handchirurgie
Chefarzt der Klinik fr Plastische und sthetische Chirurgie am Sana Klinikum Hameln - www.dr-allert.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Corry
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.02.2005
Beitrge: 2436
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 25.04.05, 13:31    Titel: Antworten mit Zitat

Sehr gehrter Dr. Allert

Vielen Dank fr die Antwort, welche mich gleich etwas beruhigt.

Mein Operateur wird die Haut erst einmal bis knapp ber den Bauchnabel lsen.
wenn er dort sieht, das ein Nhen der Muskeln im Oberbauch auch notwendig ist um ein gutes Resultat zu erzielen, wird er bis unter den Rippenbogen gehen. ( aber nur dann)
Haut wird nur ein Streifen von ca. 4-6 cm entfernt. Mehr ist nicht ntig und auch gar nicht mehr mglich.
Ich wnschte es wre eine Woche spter Traurig ...oder besser gleich ein Monat.
Bei der ersten Operation war ich so optimistisch....jetzt habe ich wirklich Angst.

Lieber Gru Corry
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Corry
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.02.2005
Beitrge: 2436
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 28.04.05, 07:17    Titel: heute gehts los Antworten mit Zitat

So, heute mittag gehts ab ins Krankenhaus.
Habe die ganze Nacht kein Auge zu gemacht Traurig
Die OP ist morgen, hoffe nur das geht diesmal gut.
Habe jetzt schon Panik, vor dem Augenblick, in dem ich das Resultat
das erste Mal sehe. Dieser Moment ist mir vom letzen Mal noch so prsent....
ich hoffe nur, das es diesmal kein Schock wird, wie beim letzen Mal Traurig

Werde berichten, sobald ich wieder Zuhause bin.

Lieber Gru Corry
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mosimo
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 17.02.2005
Beitrge: 654
Wohnort: Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 28.04.05, 08:57    Titel: Antworten mit Zitat

Moin Corry,
wnsche dir alles alles Gute!!!!
_________________
Gru
Simone
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
woman
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 02.03.2005
Beitrge: 46
Wohnort: freiburg

BeitragVerfasst am: 28.04.05, 09:50    Titel: Antworten mit Zitat

hallo corry, auch ich drcke Dir ganz fest die Daumen. Bitte berichte weiter, wie es Dir ergangen ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Corry
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.02.2005
Beitrge: 2436
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 28.04.05, 10:36    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Woman und Mosimo

Vielen Dank, werde ganz sicher berichten, sobald ich wieder zuhause bin.
Ich hoffe nur, das ich dann etwas positives zum posten habe.
Bis bald.

Corry
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Corry
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.02.2005
Beitrge: 2436
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 02.05.05, 10:27    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo

Bin wieder Zuhause. Meine OP ist diesmal super gelaufen Smilie
Es ist alles noch ein wenig geschwollen, aber kein Vergleich zum letzten Mal.
Bin natrlich noch ein wenig KO, denn es ist erst der dritte postoperative Tag.
Es war wieder eine radikale Bauchdeckenplastik. Die Rektusdiastase, am Oberbauch, mute auch behoben werden.


Lieber Gru Corry
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mosimo
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 17.02.2005
Beitrge: 654
Wohnort: Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 02.05.05, 11:16    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Corry,
na das ging aber fix!!!! Schon dich blo!!! Schn das du alles gt berstanden hast.
_________________
Gru
Simone
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Corry
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.02.2005
Beitrge: 2436
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 02.05.05, 18:08    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Mosimo

Ja das ging wirklich fix Winken
Habe ursprnglich mit einer Woche KH -Aufenthalt gerechnet.
Das letzte Mal, vor 7 Monaten, konnte ich erst nach 5 Tagen das erste Mal aufstehen.
Na dieses Mal war ich so gut ber die Op informiert, das ich sie fast htte alleine machen knnen Winken Habe mir von niemanden ein A fr ein O vormachen lassen und den Schwestern mehr als einmal widersprochen Winken
Es geht mir so super. Mu nun wirklich aufpassen, das ich mich genug schone.
Aber gebe mir alle Mhe, will ja nicht noch mal unters Messer Winken
Die Angst welche ich dieses Mal hatte, mchte ich nicht noch einmal haben mssen.
Hoffe nun, das nichts dazwischen kommt und das Endresultat so wird, wie mein Arzt und ich es uns vorgestellt haben.
Dieser war brigens echt super! Er hat mir fr den Preis einer Narbenkorrektur, eine Bauchdeckenplastik gemacht, da er selber ein absoluter sthet ist und mit dem Resultat zufrieden sein wollte. Wenn berhaupt noch einmal einen plastischen Eingriff ( was ich selber nicht mehr vorhabe), dann nur bei ihm.
Er ist seinen Preis wert!


Lieber Gru

Corry
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
woman
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 02.03.2005
Beitrge: 46
Wohnort: freiburg

BeitragVerfasst am: 04.05.05, 10:05    Titel: Antworten mit Zitat

liebe corry, das ist doch mal eine schne Nachricht. Wnsche Dir fr die weitere Wundheilung alles Gute.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Plastische und Wiederherstellungschirurgie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.