Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Betreuung von aphasischen Patienten - Kooperation Logopdie?
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Betreuung von aphasischen Patienten - Kooperation Logopdie?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Pflege
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Elin76
Interessierter


Anmeldungsdatum: 12.04.2005
Beitrge: 5

BeitragVerfasst am: 29.05.05, 13:01    Titel: Betreuung von aphasischen Patienten - Kooperation Logopdie? Antworten mit Zitat

Ich bin eine Pflegefachfrau und angehende Logopdin. Ich stecke mitten in meiner Diplomarbeit DA und versuche zu diversen Informationen aus der Praxis zu kommen.

Da in einigen Klinik (in der Schweiz zumindest) Aphasiker in der Akutphase hufig "vergessen" gehen, dh. keinerlei Abklrung oder Frderung erhalten, habe ich mir gedacht, die Ressourcen des Pflegepersonals zu nutzen, um minimale Sprachfrderangebote in die Pflege miteinbauen zu knnen.

Wir erstellen einen Leitfaden fr Pflegende, welcher Teil der Pflegedokumentation ist und konkrete kommunikative Angebote beeinhaltet, welche whrend den Pflegeverrichtungen angeboten werden knnen, um eine minimale Sprachfrderung zu erlangen. Die Elemente sind zum Ankreuzen gedacht und sollen in gemeinsamer Einschtzung der Ressourcen des Patienten festgelegt und diskutiert werden. Der administrative Aufwand soll minimal sein und die Integration der sprachfrdernden Elemente in die Dokumentation mglichst unkompliziert und wenig aufwndig.

Meine Frage: Wie arbeitet Ihr mit den logopdischen Diensten zusammen? Wie sieht die Zusammenarbeit aus? Wie oft kommt ihr zusammen? Ist die Zusammenarbeit eng oder locker? Sind die Logopden in beratender Funktion Ansprechperson? Werden Flle diskutiert und Betreuungsmassnahmen gemeinsam festgelegt? Wieviel weiss das Pflegepesonal ber Aphasie und den Umgang damit?


Viele Fragen und mehr stellen sich mir - wenn jemand einen Beitrag dazu schreiben kann, dann: vielen Dank!



Elin76
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
camaeleon
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 09.05.2005
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 05.06.05, 21:53    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo!

Ich, ebenfalls aus CH habe mich von Deinem Artikel sehr angesprochen gefhlt.
Gerne wrd ich von dem Projekt mehr erfahren.

Als Pflegefachfrau und zuknftige Logopdin kennst Du ja das Problem. Die interdisziplinre Zusammenarbeit mit der Pflege ist ein leidiges Thema.

Vorab mcht ich einmal los werden: Die Pflege, ist so mit sich selbst beschftigt, dass sie zu wirklicher Zusammenarbeit nicht im Stande ist!

Das heisst nicht, das nichts mglich ist; nur es braucht viel Geduld und das Schaffen von verbindlichen Einzelbeziehungen.

Pflege hat sich das frdern von Ressourcen auf die Fahne geschrieben; und dazu gehrt unweigerlich, bei Schlaganfallpatienten, in jedem Fall, die Logopdie------ sie sind die Spezialisten auf ihrem Teilgebiet.

Nun, zur eigentlichen Frage: Bei FIM Einschtzungen resp. Besprechungen wurde die Logo natrlich eingeladen.

Nettes Gesprch, Vereinbarungen..... keine Kraft dahinter.....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Elin76
Interessierter


Anmeldungsdatum: 12.04.2005
Beitrge: 5

BeitragVerfasst am: 06.06.05, 09:59    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Cameleon,

das ist ja toll, dass du dich gemeldet hast!

Ja, ich kenne das leidige Thema der "interdisziplinren Zusammenarbeit" - mmpf! Traurig Viele schne Worte, "Qualittsmanagement" etc. und in der Umsetzung Inkonsequenz und "Knpfe"... Wre auch ne DA wert, herauszufinden, weshalb es zu solchen "Knpfen" kommt Geschockt

Wo arbeitest du denn? Welche Schwerpunkte habt ihr? Gibt's einen logopdischen Dienst oder eine Logopdin von extern, welche mit euch zusammenarbeitet?

Ich komme aus dem Raum Zrich (ursprnglich aber "Steinbock-Tschingg" ( Sehr glcklich ) und habe im Kreisspital Mnnedorf gearbeitet. In meinen Ausbildungsjahren konnte ich diverse Erfahrungen in verschiedenen Husern machen, wo die hochgepriesene Zusammenarbeit mit anderen Diensten verschiedentlich gehandhabt worden ist.

Wenn du magst, dann erzhl ein wenig von dir, von deinen Erfahrungen, von deiner Einschtzung der Problematik etc!! Idee


Danke!


Liebe Grsse vom Zrisee


Elin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schwester
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 26.08.2005
Beitrge: 165

BeitragVerfasst am: 03.09.05, 04:17    Titel: Zusammenarbeit Pflege/ Logopdie Antworten mit Zitat

Hallo Elin76,
leider habe ich ihren Beitrag erst jetzt entdeckt, da ich noch nicht so lange im Forum bin.
Hoffe natrlich, da ich ihnen mit meinen Erfahrungen etwas helfen kann.
Ich arbeite auf einer Stroke Unit mit 4 berwachungspltzen und angeschlossen sind noch 15 "Frhreha"- Betten.
Sobald wir bei Aufnahmen eines Patienten eine Schluckstrung vermuten
oder feststellen, schalten wir unsere Logopdin ein. Ihr ist auch der erste Schluckversuch bei Dysphagiepatienten vorbehalten, insofern es nicht Wochenende ist und wir es dann um es abzuklren unter festgelegten Kriterien selber durchfhren.
Ansonsten bernimmt die logopdische Betreuung auch rein die Logopdie. Dieser Part lt sich leider sehr schlecht bei uns in die Pflege integrieren.
Wir bekommen, nach der Therapieeinheit einen kurzen Zwischenbericht, treffen uns aber fest zweimal die Woche zu einem Meeting. Bei diesem Treffen ist die Pflege, die rzte, der Sozialdienst, die Logopden, die Ergotherapeuten und die Physiotherapeuten vertreten. Da wird dann jeder Patient aus jeder Sicht mit IST- Stand und Zielformulierung besprochen.
Hoffe ich konnte ihnen mit dieser Auskunft etwas helfen??
Freundliche Gre,
Schwester Auf den Arm nehmen
_________________
Ich kann,
weil ich will,
was ich muss.
(Immanuel Kant)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Pflege Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.