Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Diametrale Waschung
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Diametrale Waschung

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Basale Stimulation
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
elisa.roethli
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 07.01.2005
Beitrge: 1

BeitragVerfasst am: 05.07.05, 18:53    Titel: Diametrale Waschung Antworten mit Zitat

Liebe BasalistInnen
gerne mchten wir wissen, ob jemand in der Praxis Erfahrung mit der Diametralen Waschung bei Patienten mit Spastik gemacht hat.
Wir wrden uns ber eine baldige Antwort erfreuen, weil wir unseren Kursteilnehmerinnen die Antwort direkt online zeigen mchten.
Aus Bern grssen Marianne Sahli und Elisabeth Rthlisberger
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Peter Estner
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 09.10.2004
Beitrge: 208
Wohnort: 82418 Murnau

BeitragVerfasst am: 06.07.05, 21:13    Titel: Diametrale Waschung Antworten mit Zitat

Liebe Marianne und Elisabeth,
ganz ungern sehe ich es als Moderator dieses Forums, wenn Beitrge nicht beantwortet werden, andererseits habe ich auch nicht immer eine Antwort parat. Eure Frage ist allerdings auch eine sehr, sehr schwierige.
Meine Erfahrungen beruhen mehr auf diametrale Ausstreichungen, als Waschungen und haben zum Teil Erfolg gezeigt und zum Teil wiederum auch nicht. Da es ja immer um eine absichtslose Absicht geht, finde ich es auch nicht schlimm.
Beim letzten Patienten kann ich es kurz schildern: Er hatte Beugespastik in den Armen, ganz stark in den Hnden/Fingern, sie lsten sich hier rechts etwas leichter wie links. Die Schienen die angepasst wurden, konnte er nur sehr schwer tolerieren. Zu Anfangs nur 10 minutenweise, im Wechsel - also nur wenige Male am Tag. Seine Reaktionen waren ausgiebige Schwitzattacken. Sichtliche Gestik und Mimik der Mibilligung (Schmerz). Die diametrale Ausstreichung half fr kurze Zeit immer, er war allerdings auch fr die beruhigende Ausstreichung immer zu haben.
In den Beinen hatte er eine ausgeprgte Streckspastik, hier war das Lsen des hohen Muskeltonus schon etwas schwerer zu erzielen, aber es hat funktioniert. Bei den Waschungen habe ich die Beruhigende Waschung vorgezogen, weil es fr meine Kolleg/Innen einfacher war anzuwenden und wir wollten ein einheitliches Vorgehen.

Weiter konnte bei ihm mit Vibration die Streckspastik positiv beeinflut werden, aber um kein falsches Bild aufzuzeigen, es war insgesamt ein groes Problem. Es mute nicht nur medikaments Untersttzung gesucht werden, am Ende - obwohl der Patient dann immer wacher wurde - kam er nicht umhin, das ihm eine Baclofenpumpe eingesetzt werden mute. Alles zusammen half, ihm den hohen Muskeltonus zu reduzieren.

Bestimmt habt ihr Literatur zur Hand. Die Zeichnungen im Buch Lebensbegleitung alter Menschen von A. Schrenberg und Th. Buchholz gehen etwas auseinander mit dem Buch von Frau Bienstein und A. Frhlich, Basale Stimulation, die Grundlagen. Dennoch bin ich der Meinung, man muss es einfach ausprobieren und wieder ausprobieren. Es ist auch fr mich noch neu, dass ich die diametrale Ausstreichung anwende. Denn das handling ist nicht sehr einfach. - Aber ich gebe nicht auf,
viele Gre
Peter
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Basale Stimulation Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.