Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Bilirubin?
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Bilirubin?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Labormedizin
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
_Gabi_
Gast





BeitragVerfasst am: 22.10.04, 20:40    Titel: Bilirubin? Antworten mit Zitat

Hallo,

weiss jemand, was die Normwerte fuer Bilirubin gesamt, direkt und indirekt sind?

Meine Werte:
gesamt: 0.97 mg/dl
direkt: 0.31 mg/dl
indirekt: 0.66 mg/dl

Ich bin weiblich und 39 Jahre alt.

Laut Laborbericht ist Bilirubin indirekt und direkt zu hoch, ich habe beim googeln aber ziemlich viel verschiedene Normwerte gefunden, kenn mich jetzt nicht mehr aus Traurig

Danke,

Gabi
Nach oben
chantal
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 23.10.2004
Beitrge: 3
Wohnort: Luxemburg

BeitragVerfasst am: 23.10.04, 13:48    Titel: Antworten mit Zitat

hallo gabi,

vielleicht kann ich ein klein wenig aufklrung geben:

die bilirubinkonzentration unterliegt tagesschwankungen, morgens sind die werte hher als abends. der referenzbereich ist methodenabhngig d.h kann von labor zu labor etwas anders sein. als oberer grenzwert gibt man 1,1 und 1,4mg/dl an.
in unserem labor wre dein wert absolut normal (unter 1mg/dl ist im prinzip immer im normalbereich)

die vergleichbarkeit der werte fr direktes bilirubin von labor zu labor, ist noch schlechter als wie fr das gesamt-bilirubin. wegen der schlechten przision bei niedrigen werten sollte das direkte bilirubin nur bestimmt werden, wenn das gesamt-bilirubin erhht ist (>2mg/dl).

wenn deine leberwerte alle ok sind wrde ich mir an deiner stelle nicht allzuviel kopfzerbrechen ber das bilirubin machen

hoffentlich hat's ein wenig geholfen
liebe gre
chantal

quelle: labor und diagnose/medizinische verlagsgesellschaft
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
_Gabi_
Gast





BeitragVerfasst am: 23.10.04, 18:33    Titel: Bilirubin Antworten mit Zitat

Hallo Chantal,

Danke fr Deine Antwort!
Das Labor, von dem ich die Resultate habe, hat als Sollwerte maximal 1,2 fr gesamt, 0,3 fr direkt und 0.3 (!) fr indirekt angegeben. Da lieg ich natrlich mit 0,66 ganz schn drber Winken
Die anderen Leber-Werte:
GOT = 20 U/l
GPT= 16 U/l
Gamma-GT = 16 U/l
Cholinesterase 5752 U/l
Also die sind wohl normal...

Weit Du, ob ein INR-Wert von 0,9 normal ist?
Und was ist "Quick nach Marcumar"?

Gru und Danke,

Gabi
Nach oben
Gast






BeitragVerfasst am: 23.10.04, 19:08    Titel: Antworten mit Zitat

guten abend gabi,

dein INR-wert ist absolut normal
marcumar ist ein medikament das die blutgerinnung verzgert. das wusste ich bis dato jedoch auch nicht und hab mich hier informiert:

http://www.aerztekammer-bw.de/15/02gesundheitstipps/n_s/quickwert.html

mfg
chantal
Nach oben
_Gabi_
Gast





BeitragVerfasst am: 23.10.04, 19:55    Titel: Blutwerte.... Antworten mit Zitat

Hallo Chantal,

danke nochmal...

irgendwie ist das Labor das die Analyse gemacht hat lustig..
Marcumar nimm ich gar nicht.... und der INR war bei denen schon knapp zu niedrig.... und deren Bilirubingrenzwerte sind auch merkwrdig Winken

Gru und Danke,

Gabi
Nach oben
Gast
Gast





BeitragVerfasst am: 29.10.04, 13:17    Titel: Antworten mit Zitat

Hi!

> irgendwie ist das Labor das die Analyse gemacht hat lustig..

Finde ich auch. Da scheint das automatische Befundorakel etwas zu spinnen.

Direktes und indirektes Bilirubin zu bestimmen macht erst Sinn wenn das Gesammtbilirubin erhht ist.

Da sich das Gesammtbilirubin aus indirektem und direktem zusammensetzt,
kann auch nur eines erhht sein und das andere dann erniedriegt aber niemals
beide erhht oder erniedrigt.

Bei einem Quick INR 0,9 unter Marcumar msste das eigentlich auch als Alarm rausgehen.

Gre

Sabine
Nach oben
_Gabi_
Gast





BeitragVerfasst am: 29.10.04, 18:17    Titel: Bilirubin Antworten mit Zitat

Hallo Sabine,

das mit dem Bilirubin kapiert ich auch nicht....
Ich habe aber inzwischen gehrt, dass das Bilirubin bei ca 5% der deutschen Bevlkerung erhht ist, ohne dass das krankhaft ist. Meine anderen Leberwerte sind ja ok.
Also mache ich mir da keine Sorgen mehr.

Der Grund fr das Blutbild waren Zyklusstrungen, also nix mit der Leber oder sowas...

Und was ich gar nicht verstehe: "Quick nach Marcumar"... ich nehm aber sowas gar nicht!
Was soll der Test dann bedeuten?

Gruss,

Gabi
Nach oben
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Labormedizin Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.