Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Luftrhrenschnitt?
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Luftrhrenschnitt?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Interdisziplinre Intensivmedizin
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
schulte
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 08.07.2005
Beitrge: 3

BeitragVerfasst am: 31.07.05, 11:35    Titel: Luftrhrenschnitt? Antworten mit Zitat

hallo

Meine frage ist, wie ist es bei einem luftrhrenschnitt? wo wird dieser genau durchgefhrt, und wie ist das wenn der schnitt erfolgt ist? ich weiss wohl das die menschen nicht mehr sprechen knnen und nur luft rausstrmt, wenn man es nicht zuhlt. aber wenn ich den schnitt vollziehe dann ist doch die luftrhrer noch zu? oder sehe ich da was falsch? luftrhre ist doch genauso seperat wie die speiserhre...?!?`

bitte um antwort

Schulte
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gunnar Piltz
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 17.09.2004
Beitrge: 1766
Wohnort: Schleswig-Holstein

BeitragVerfasst am: 31.07.05, 16:27    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Herr / Frau Schulte !!!

Der Luftrhrenschnitt (Tracheotomie) ist eine Erffnung der Luftrhre mit dem Ziel den Atem-/Luftweg zu sichern. Es gibt verschiedene Mglichkeiten diesen knstlichen Luftrhren-Zugang anzulegen. Aber bei allen Methoden wird dieses Loch unterhalb des Kehlkopfes (welcher ja fr die Stimmenbildung zustndig ist) angelegt. In der Folge entweicht die Ausatemluft ber dieses Loch und nicht mehr durch den Kehlkopf, so dass das klassische Sprechen ber die Vibration der Stimmbnder unmglich wird.

Anatomisch liegt die Luftrhre vor der Speiserhre und verluft unterhalb des Kehlkopfes. Hier habe ich Ihnen mal ein Bild zur Orientierung verlinkt. Die Luftrhre ist natrlich ein "separates" Organ, kann aber aufgrund der gnstigen Lage direkt unter der Haut des Halses als Zugang fr einen knstlichen Luft-/Atemweg genommen werden. Einfach gesagt: Man erffnet bei dem Luftrhrenschnitt zuerst den Hals und anschlieend die Struktur der Luftrhre.

Hier habe ich Ihnen mal den Suchbegriff "Tracheotomie" bei wikipedia verlinkt und hier eine Informationsseite fr Pflegekrfte, rzte und Patienten zur Tracheotomie rausgesucht.

Verraten Sie mir noch, wofr Sie diese Informationen bentigen?

Herzliche Gre
_________________
Gunnar Piltz
DMF-Moderator
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Anno_58
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 11.06.2005
Beitrge: 27
Wohnort: nrw

BeitragVerfasst am: 05.08.05, 23:51    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Herr Piltz,

Danke fr das oben verlinkte Bild. So eine schematische Darstellung hatte ich lange gesucht.
Aus gegebenem Anlass Pfeil Mein_Thread htte ich noch 3 Fragen:

1. Wo muss ich mir die Schilddrse vorstellen? (Die Bilder von Wikipedia, SD Forum usw kenne ich. Es geht mir um die Lage Schilddrse zu Kehlkopf)

2. Wo wrde der Schnitt fr eine Koniotomi verlaufen?

3. Wie kommt der Tubus an dem Kehldeckel vorbei?

Ich danke vorab.
_________________
Gru

Anno_58
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Joachim Wagener
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.09.2004
Beitrge: 864

BeitragVerfasst am: 06.08.05, 10:20    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Anno_58;
Anno_58 hat folgendes geschrieben::
(...)1. Wo muss ich mir die Schilddrse vorstellen?(...)

Die Schilddrse liegt vom Kehlkopf aus gesehen brustwrts vorn im Halsbereich. Wenn sie sich mit der Hand selbst an den Kehlkopf fassen und dann langsam Richtung Brustkorb herunterwandern, gleitet die Hand ber die Schilddrse.

Anno_58 hat folgendes geschrieben::
(...)2. Wo wrde der Schnitt fr eine Koniotomi verlaufen?(..)

Der Schnitt verluft zwischen Schild- und Ringknorpel durch das Band, das der Koniotomie den Namen gegeben hat.

Anno_58 hat folgendes geschrieben::
(...)3. Wie kommt der Tubus an dem Kehldeckel vorbei? (...)

Bei der Koniotomie/Tracheotomie muss der Tubus nicht am Kehldeckel vorbei, da er hier unterhalb des Kehlkopfeingangs von aussen eingefhrt wird.
Bei der "normalen" Intubation wird der Kehldeckel mit einem besonderen Instrument, dem Laryngoskop, entweder aufgerichtet oder aufgeladen und angehoben, um dem vorgeschobenen Tubus Platz zu machen; die Technik richtet sich nach Alter und Gre des Patienten und dem benutzen Spateltyp beim Laryngoskop.

Sie knnen sich hier aus unserem Downloadbereich eine schne bersichtsarbeit zum Thema INTUBATION herunterladen.

Herzliche Gre;
_________________
Joachim Wagener


Zuletzt bearbeitet von Joachim Wagener am 06.08.05, 22:41, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anno_58
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 11.06.2005
Beitrge: 27
Wohnort: nrw

BeitragVerfasst am: 06.08.05, 21:24    Titel: Antworten mit Zitat

Vielen Dank Herr Wagener.
Wieder etwas mehr Licht im Dunkel.
_________________
Gru

Anno_58
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Interdisziplinre Intensivmedizin Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.