Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Husliche Pflege
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Husliche Pflege

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Pflege
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Amiel
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 20.08.2005
Beitrge: 3
Wohnort: Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 21.08.05, 15:00    Titel: Husliche Pflege Antworten mit Zitat

Hallo!

Es gibt viele Menschen die ihre Verwandten zuhause pflegen 'wollen' und nicht in ein Heim abgeben.

Ich will ihr fragen, ob jemand Adressen oder Anlaufstellen in Raum Karlsruhe kennt, bei denen man Infobroschren anfordern kann, in denen evtl. Tipps und ein guter Rat steht, bevorzugt vom professionellen Pflegepersonal, die einem die Behandlung der Angehrigen erleichtern.

Gibt es auch bzw. kennt jemand eine Mglichkeit, bei man sich mit anderen Menschen, in diese Richtung, Austauschen kann?

Lieber gru
Amiel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Carmen
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.03.2005
Beitrge: 355
Wohnort: Oberfranken

BeitragVerfasst am: 21.08.05, 16:47    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Amiel.
Frag mal bei den rtlichen Pflegediensten der Caritas oder der Diakonie nach. Die bieten - bei uns zumindest - fr pflegende Angehrige Kurse an. Dort werden die Grundelemente der Pflege gelernt.
Die wissen bestimmt auch Adressen von Selbsthilfe- oder Interressengemeinschaften.
Gru
Carmen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
AnnettLoewe
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 16.09.2004
Beitrge: 871

BeitragVerfasst am: 21.08.05, 17:01    Titel: Antworten mit Zitat

Hier in Berlin gibt es bei den Bezirksmtern Anlaufstellen fr pflegende Angehrige. Dort kann man auch Broschren erhalten und ein Sachbearbeiter ist bei der Kontaktaufnahme behilflich, ohne dass das verfahren sonderlich brokratisch wre. Ich hatte seinerzeit ein zweieinhalbstndiges Besprch mit diesem Menschen,d as mir enorm weitergeholfen hat.

Desweiteren bieten manche Krankenkassen kostenlose Pflegekurse fr Angehrige an, die man in Anspruch nehmen kann, sobald die Pflegestufe "durch" ist. Schlielich sind die Pflegedienste meistens nicht 24 Stunden am Tag da.
Es gibt auch Pflegedienste, die nicht nach den blichen Minutenstzen abrechnen, sondern ab einem bestimmten Pflegebedarf z.B 6 oder 8 oder mehr Stunden am Tag durchgngig betreuen. Das hat den mitunter entscheidenden Vorteil, dass man sich fr bestimmte Ttigkeiten eben so viel Zeit mit dem Patienten nimmt, wie dieser braucht.

man macht unterscheidliche Erfahrungen mit ambulanten Pflegediensten. es empfhielt sich in jedem Fall, genau zu schauen, obn die vereinbarten und Leistungen tatschlich erbracht werden und dass nicht tglich das Personal wechselt.

Wenn nicht mal das gewhrleistet ist, sollte man sich schleunigst nach einem anderen Dienst umsehen. Es gibt gengend Anbieter.

Herzliche Gre,
Annettb Lwe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Gunnar Piltz
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 17.09.2004
Beitrge: 1766
Wohnort: Schleswig-Holstein

BeitragVerfasst am: 21.08.05, 17:08    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Amiel !!!

Hier ist zu diesem Thema mal eine bersicht der Verbraucherzentrale Baden Wrttemberg, auf der Sie bereits einige Informationen und Kontaktadressen beziehen knnen.
Dann bietet das Stdt. Klinikum Karlsruhe in einem Schulungszentrum fr Patienten und pflegende Angehrige regelmige Kurse und Schulungen an und hat zudem einen Gesprchskreis fr pflegende Angehrige initiiert. Die Kontaktadresse finden Sie hier.

Herzliche Gre
_________________
Gunnar Piltz
DMF-Moderator
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Amiel
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 20.08.2005
Beitrge: 3
Wohnort: Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 21.08.05, 19:51    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

vielen Dank fr die schnellen Antworten.

Gru
Amiel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Griesuh
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 11.07.2005
Beitrge: 2
Wohnort: Pfungstadt

BeitragVerfasst am: 11.09.05, 17:20    Titel: Pflegeinfo Antworten mit Zitat

Jedes Seiniorenbro und jeder ambulanter Pflegedienst , so wie die Pflegekassen geben erschpfende Ausknfte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Pflege Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.