Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Erfahrungen mit Broccolikur
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Erfahrungen mit Broccolikur

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Prostatitis
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Thomas S
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.04.2005
Beitrge: 174
Wohnort: stuttgart

BeitragVerfasst am: 06.09.05, 07:48    Titel: Erfahrungen mit Broccolikur Antworten mit Zitat

Hallo,

wer von Euch hat schon Erfahrungen mit der Broccolikur gemacht?
Ich hab vor 3 Jahren einmal ber einen Zeitraum von 3 Tagen begonnen, es dann aber aus beruflichen Grnden (musste ein paar Tage auf Geschftsreise), abgebrochen.
Bei positiver Resonanz wrde ich es demnchst nochmal versuchen.

Gruss

Thomas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Johannes
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 13.02.2005
Beitrge: 79
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 06.09.05, 08:43    Titel: Kur Antworten mit Zitat

Hallo!

Ich habe diese Kur zweimal durchgefhrt.

Beim erstenmal hatte ich schmerzlindernde Effekte, aber sehr gering, war vielleicht auch ein Placeboeffekt.

Beim zweitenmal keine Effekte.

Gru

Johannes
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Thomas S
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.04.2005
Beitrge: 174
Wohnort: stuttgart

BeitragVerfasst am: 06.09.05, 09:11    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Johannes,

danke fr Deine Antwort. Bei allen natrlichen Wirkstoffen hatte ich bisher kaum oder keinen schmerlindernden Effekt. (Sgepalme und Quercetin wirken etwas). Viel besser wirken Amitrityptilin und Lidocain gegen meine Nervenschmerzen.

Gruss

Thomas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Olaf Urban
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 24.11.2004
Beitrge: 1191
Wohnort: HH

BeitragVerfasst am: 06.09.05, 09:33    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Thomas,
ich habe die gleichen Erfahrungen wie Johannes. Mache die Brokkolikur aber trotzdem hin und wieder, da sie meine Verdauung gnstig beeinflut und ja angeblich das Krebsrisiko mindert.
Gru
Olaf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
maniacal guy
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.09.2004
Beitrge: 151

BeitragVerfasst am: 07.09.05, 23:38    Titel: Broccoli Kur Antworten mit Zitat

Hallo,
ich hab die Broccoli Kur auch mindestens zweimal durchgefhrt. Insgesamt gnstiger Effekt auf allgemeine Befindlichkeit, keine Schmerzlinderung. In einem Link (dem dmf-link zur Broccoli Kur, hchstwahrscheinlich von Nikolaus Reimann verfasst) steht (meiner Erinnerung nach), da die Broccoli Kur bei der Beseitigung von Staphylokokken (eine Bakteriensorte) helfen kann. Ich kann mir irgendwie gut vorstellen, das da was dran ist. Bei mikrobiologischen Untersuchungen meines Ejakulats sind stets Staphylokokken festgestellt worden; es wre interessant zu sehen, ob nach einer mehrwchigen Broccoli Kur (oder whrend der Kur) Vernderungen in der Bakterienkonzentration feststellbar sind. Antibiotika hatten damals weder einen Effekt auf die Schmerzen, noch auf die Anzahl der gefundenen Bakterien.
Wie haltet Ihr es mit Alkohol whrend der Kur? Ist bei Alkoholkonsum mit einer geringeren Wirkung der Kur zu rechnen? Wie sieht es mit anderen Mitteln und dem Rauchen aus?

Beste Grsse
Sehr bse maniac Sehr bse
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pjotre
Interessierter


Anmeldungsdatum: 10.08.2005
Beitrge: 7

BeitragVerfasst am: 08.09.05, 00:07    Titel: Antworten mit Zitat

Hi,
ich bin gerade in der dritten Woche meiner ersten Brokkoli-Kur und merke keine Schmerzlinderung., werde sie aber dennoch zu Ende fhren, da es auch recht gesund ist. Bei den faqs auf Ibrahim Adnan Prof.Dr. Saracoglu Seite steht bezglich Alkohol "Q23 Should alcohol be avoided during BT. A23 You can drink only one glas white wine. Not red wine."

zu anderen Mitteln:
"Nicht scharf essen: keinen Curry, keinen schwarzen Pfeffer, keine Peperoni essen. Scharfe Paprika enthalten Capsaicine, die bei diesem Heilungsprozess absolut verboten sind. Keinen Kaffee trinken. Vermeiden von tierischen Fetten, berhaupt mglichst wenig Fett konsumieren. Mageres Fleisch ist erlaubt. Vermeiden vom Anbraten der Speisen wie Fisch, Fleisch, Gemse sowie Schnitzel. Mglichst viel Wasser trinken mindestens 1,5 Liter am Tag."

Rauchen ist im Zweifelsfall bestimmt nicht positiv.

Gru,
Pjotre
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
romunas
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 13.08.2005
Beitrge: 152

BeitragVerfasst am: 08.09.05, 07:26    Titel: Antworten mit Zitat

hallo,

habe diese broccoli-kur auch gemacht. habe keine wirkung gemerkt. meine meinung dazu: es handelt sich um einen reinen placebo-effekt. glaub, es gibt auch keine wissenschaftliche bereiche, die das thema diskutieren oder annhernd eine postive wirkung besttigen im gg zu diversen tees, medikamenten (natrliche etc.), heilkruter!
(bitte korrigieren, wenn falsch Smilie )

ich leide unter CPPS und hab mich nun auf heilmethoden konzentriert, die sich auf verspannungen im beckenbodenbereich konzentrieren, hervorgeruft durch psychische faktoren. da bin ich mir fast sicher inzwischen.
meine grnde, weil ich fast sicher bin, dass es psychisch bedingt ist:
- die schmerzen sind geringer in entspannten zeiten
- hab schwieriges erlebnis in der jugend hinter mir. habe problem seit pubertt. damit verbundene ngste.
- urologe meint auch, es knnte psychisch sein
- dazu ein leichter beckenschiefstand, was ebenfalls zu verspannungen beitragen kann
etc.



wnscht dir alles gute.

gruss
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Olaf Urban
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 24.11.2004
Beitrge: 1191
Wohnort: HH

BeitragVerfasst am: 08.09.05, 10:26    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo romunas,
schade, da Brokkoli bei dir nicht gewirkt hat. Wie hast du die Kur genau durchgefhrt? Es gibt wissenschaftliche und empirische Erfahrungen, die auf eine positive physiologische Wirkung von Brokkoli hindeuten.
http://www.medizin-forum.de/prostatitis/broccoli-d.html
http://www.medizin-forum.de/phpbb/viewtopic.php?p=56504&highlight=broccoli&partner=prostatitis#56504
Vllig sichere Nachweise dafr, da Brokkoli gegen CP/CPPS wirkt, gibt es aber meines Wissens nicht. Da die Methode unschdlich ist und relativ viele positive Erfahrungsberichte dazu in einschlgigen Foren zu finden sind, scheint ein Versuch damit sinnvoll. ber gesicherte Wirksamkeitsnachweise "zu diversen tees, medikamenten (natrliche etc.), heilkruter" im Bezug auf CP/CPPS ist mir ebenfalls nichts bekannt. Sofern du weitere Informationen oder Quellenangaben dazu hast, wrden die mich interessieren.

Zur Placebovermutung Sehr glcklich : Aus Einzelerfahrungen allgemeingltige Schlufolgerungen zur Wirksamkeit einer Methode abzuleiten, ist eigentlich berholt. Es ist bekannt, da man, insbesondere wann man eine Erfahrung "am eigenen Krper" gemacht hat, instinktiv zu verallgemeinernden Schlufolgerungen tendiert und nach Besttigung durch vergleichbare Erfahrungen anderer sucht. Gegenstzliche Darstellungen werden dabei nicht betrachtet oder unterschtzt. Um diese allzu menschliche Art der Befangenheit zu elminieren, wendet man heute zur Beurteilung von Heilverfahren, sofern realisierbar, sog. randomisierte, doppeltblinde Nachweise an. Auch eine Placebowirkung mte auf diese Weise belegt werden. Mehr zu dieser Thematik kann man z.B. hier nachlesen http://www.datadiwan.de/netzwerk/index.htm?/hornung/ho_004d_.htm .
Gru
Olaf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
romunas
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 13.08.2005
Beitrge: 152

BeitragVerfasst am: 10.09.05, 12:35    Titel: Antworten mit Zitat

ehrlich gesagt, wenn ich mir recht berlege, hab ich die kur nicht so richtig durchgefhrt.
hab sie nur drei wochen gemacht, anstatt 45 tage. und alkohol hab ich ab und zu whrend der kur auch getrunken (bier). ich sollte es vielleicht besser nochmals probieren, bevor ich hier grosse statements ber placebo-effekte abgebe Winken

man braucht halt schon disziplin morgens um sechs broccoli zu kochen, bevors an die uni geht!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PSA
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 20.02.2005
Beitrge: 363

BeitragVerfasst am: 10.09.05, 16:17    Titel: Antworten mit Zitat

3 wochen lang gemacht, keinerlei verbesserung der symptome!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Prostatitis Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.