Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Chronische Brennschmerzen Penis mit Ausstrahlungen
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Chronische Brennschmerzen Penis mit Ausstrahlungen

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Prostatitis
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
samo58
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 06.09.2005
Beitrge: 1
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 06.09.05, 13:50    Titel: Chronische Brennschmerzen Penis mit Ausstrahlungen Antworten mit Zitat

Ich leide seit 4 Jahren an chronischen Brennschmerzen im Penis (Eichel) mit Austrahlungen in Beine bis Fsse. Primr sind aber die Schmerzen im Genitalbereich. Zustzlich treten immer wiederkehrende starke Rtungen am Penis (Eichel) und Vorhaut auf, die ein normales Leben nicht mehr zu lassen.

Die Arztbesuche bei Dermatologen, Urologen, Neurologen haben bis zum heutigen Zeitpunkte keine brauchbaren Resultate ergeben die eine Therapie zugelassen htten. Die einzigen Versuche mit Antibiotikumtherapien (Total 120 Tage in 4 Jahren) haben auch keine Besserung gebracht.

Hat jemandem hnliche Erfahrungen gemacht?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Olaf Urban
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 24.11.2004
Beitrge: 1191
Wohnort: HH

BeitragVerfasst am: 07.09.05, 15:50    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo samo58,
die von dir beschriebenen Symptome sind typisch fr chron. Prostatitis/ Beckenschmerzsyndrom (CP/CPPS). Die Entstehung dieser Krankheit ist derzeit nicht schlssig geklrt. Standardisierte, in jedem Fall gut wirksame Diagnose- und Behandlungverfahren gibt es in der medizinischen Praxis meines Wissens nicht.
In folgendem Thread habe ich ohne Anspruch auf Vollstndigkeit Erklrungs- und Behandlungsmodelle, die z.T. von CP/CPPS- Spezialisten oder Betroffenen relativ erfolgreich angewendet werden, zusammengefat http://www.medizin-forum.de/phpbb/viewtopic.php?t=24054&partner=prostatitis . Daraus lassen sich mglicherweise auch fr deinen Fall Alternativen zu bisherigen Vorgehensweise ableiten. Falls sich weiterfhrende Fragen dazu ergeben sollten, bin ich gerne bereit diese zu beantworten.
Bist du in urologischer Behandlung?
Gru
Olaf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hanswkw
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 24.11.2005
Beitrge: 1

BeitragVerfasst am: 24.11.05, 06:51    Titel: rtungen am penis Antworten mit Zitat

habe das problem auch, aber durch zufall...... das Problem... erheblich lindern knnen. durch kamille die gemeine kamille ......(einfache Kamille Beutel Aldi oder so habe einen sud aus 4bis 6 beutel aufgebrht habe ihn 1 tag stehen gelassen und habe ihn damit behandelt ,habe den penis dort fr einige zeit eingetaucht hrt sich verrckt an aber seit dem ich es regelmsig mache ca alle 2 3 tage gehts mir gut mfg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Prostatitis Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.