Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Normwerte der Blutgasanalyse?
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Normwerte der Blutgasanalyse?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Labormedizin
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Mareike
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 22.09.2004
Beitrge: 42
Wohnort: Paderborn

BeitragVerfasst am: 22.09.04, 22:39    Titel: Normwerte der Blutgasanalyse? Antworten mit Zitat

Frage
Hallo?
Ich bin 28 Jahre jung und leide an einer schweren Form des Asthma bronchiale. Seit 1999 habe ich nun auch noch eine respiratorische Partialinsuffizienz, die mit 2Liter Sauerstoff/ Minute behandelt wird.
Nun bin ich jedoch nicht so firm in den Normal- und Grenzwerten, bzw. pathologischen Befunden.
Knnen Sie mir bitte die Norm,- Grenz- und pathologischen Werte der kompletten Blutgasanalyse mailen?!
Meine letzte Blutgasanalyse ist wie folgt ausgefallen:

unter 2 LO2/ min. (aus dem Ohrlppchen):
Po2 = 58 mmhg
PcO2 = 49 mmhg

Wie wrden Sie diese Ergebnisse unter der Sauerstofftherapie bewerten?

Und: wie sollten die Werte in "Torr" sein. Denn mit "Torr" damit wird manchmal in unserem Krankenhaus bestimmt. Wie sind da die Norm-, Grenz- und path. Werte?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Gast






BeitragVerfasst am: 23.09.04, 00:20    Titel: Re: Normwerte der Blutgasanalyse? Antworten mit Zitat

Mareike hat folgendes geschrieben::
Frage
Hallo?
Ich bin 28 Jahre jung und leide an einer schweren Form des Asthma bronchiale. Seit 1999 habe ich nun auch noch eine respiratorische Partialinsuffizienz, die mit 2Liter Sauerstoff/ Minute behandelt wird.
Nun bin ich jedoch nicht so firm in den Normal- und Grenzwerten, bzw. pathologischen Befunden.
Knnen Sie mir bitte die Norm,- Grenz- und pathologischen Werte der kompletten Blutgasanalyse mailen?!
Meine letzte Blutgasanalyse ist wie folgt ausgefallen:

unter 2 LO2/ min. (aus dem Ohrlppchen):
Po2 = 58 mmhg
PcO2 = 49 mmhg

Wie wrden Sie diese Ergebnisse unter der Sauerstofftherapie bewerten?

Und: wie sollten die Werte in "Torr" sein. Denn mit "Torr" damit wird manchmal in unserem Krankenhaus bestimmt. Wie sind da die Norm-, Grenz- und path. Werte?



Hallo!

Blutgasanalyse (BGA) umfat die Bestimmung folgender Parameter mit Normwert:
- pH-Wert (Norm: 7,36 - 7,44)
- Partialdruck fr CO2 (art.), pCO2 (Norm: 35 - 45 mmHg = 4,67 - 6,00 kPa)
- Partialdruck fr O2 (art.), pO2 (Norm: 65 - 100 mmHg = 8,66 - 13,3 kPa)
- O2-Sttigung (Norm: 90 - 96 %)
- Standard-Bikarbonat HCO3- (Norm: 22 - 26 mmol/l)
- Basenexze (BE) (Norm: -3 bis +3 mmol/l)

Die Zahlenwerte der Partialdrcke der Blutgase, welche in mmHg angegeben werden, Sauerstoff und Kohlendioxid, sind in der Einheit Torr identisch!!!
Torr = mmHg

Fr die Umrechnung von Torr/mmHg zu kPa (Kilopasqual): Zahlenwert mal den Faktor 0,1333
Fr die Umrechnung von kPa zu Torr/mmHg: Zahlenwert mal den Faktor 7,501


Zu Ihren Werten:
Beide Partialdrcke sind grenzwertig pathologisch. Der O2-Wert etwas zu niedrig, der CO2-Wert etwas zu hoch. Bei zugrundeliegendem Asthma bronchiale also plausibel.

Unter O2-Insufflation von 4 l/min knnten die Werte in die Referenzbereiche rutschen. Hat aber therapeutisch im Moment keine Konsequenz.


MfG
Nach oben
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Labormedizin Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.