Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - fortschreitende Muskellhmung
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

fortschreitende Muskellhmung

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Physiotherapie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
physines
Interessierter


Anmeldungsdatum: 09.01.2006
Beitrge: 18

BeitragVerfasst am: 22.02.06, 18:36    Titel: fortschreitende Muskellhmung Antworten mit Zitat

Ich betreue eine Frau (39), die laut Rezept an Ateminsuffizienz bei fortschreitender Muskellhmung leidet und auf Hausbesuche angewiesen ist. Ich mchte gern genaueres darber wissen, ich habe kein genau benanntes Krankheitsbild an sich gefunden. Erfahren hab ich nur, da sie laufen konnte und anfing zu stolpern und hinzufallen. Inzwischen ist die untere Extremitt komplett gelhmt, die Oberflchensensibilitt und zum groen Teil auch die Tiefensensibilitt ist iunauffllig. Die Spastiken sind nicht schmerzhaft. Der Darm wird massiert, sonst gibts ne Verstopfung. Die obere Extremitt ist nur noch teilweise gebrauchsfhig, die Lhmung entwickelt sich auch da. Sie liegt im Bett oder sitzt im Rollstuhl und ist komplett pflegeabhngig. Es ist kein aktiver Transfer mglich. Smtliche noch fhige Muskulatur lt nur langsame aktive oder passive Aktivitt in begrenztem Ausma zu, auch die Sprachmotorik. Ich wei, da es verschiedene Krankheitsbilder gibt, die solche Zeichen mehr oder weniger zeigen. Aber ich wre ber persnliche Erfahrungen und Wissen dankbar. Mir liegt diese Patientin sehr am Herzen und ich mchte einfach wissen, was da mit ihr passiert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Johanna Seelnder
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 15.09.2004
Beitrge: 648

BeitragVerfasst am: 22.02.06, 19:47    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
vielleicht knnten Sie Ihre Frage konkreter formulieren. "Was mit der Frau geschieht?" Wie soll jemand hier im Internet eine Diagnose stellen? Oder gar eine Prognose? Sprechen Sie mit dem/r behandelnden Neurologen/in. Ich kann mir zwar einiges vorstellen, aber es wre alles Hypothesen.
Viele Gre
Johanna Seelnder B.A.
Physiotherapeutin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Physiotherapie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.